Archiv für die Kategorie 'Schüleraustausch'

Austausch mit Frankreich: das Brigitte-Sauzay-Programm

Donnerstag, 1. Dezember 2016
dfaj-dfjw-1

In Zusammenarbeit mit den deutschen und französischen Schulbehörden fördert das > Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) seit dem Jahre 1989 den individuellen Schüleraustausch zwischen Deutschland und Frankreich. Unter Berücksichtigung der jeweiligen Bestimmungen der einzelnen Bundesländer unterstützt das Brigitte-Sauzay-Programm Schüler der 8. bis 11. Klasse, die seit mindestens zwei Jahren Französisch lernen und einen individuellen Aufenthalt in Frankreich auf Austauschbasis absolvieren wollen.

flipbook_brigitte-sauzay-programm <<<< > Individueller Schüleraustausch in Frankreich PDF (33.07 KB) PDF interactif (Flipbook)

Das Brigitte-Sauzay-Programm: Individueller Schüleraustausch, bei dem die Teilnehmer drei Monate in Frankreich verbringen und drei Monate einen französischen Gastschüler aufnehmen. Die Teilnehmer besuchen mindestens sechs Wochen lang die Schule im anderen Land.
Unterstützung: Fahrtkostenzuschuss
Programmdauer:
6 Monate, davon 3 in Frankreich
Alter: Schüler der 8. bis 11. Klasse
Förderverfahren: Die Beantragung eines Zuschusses erfolgt über eine Online-Plattform. Nach Anlegen eines Kontos können alle Angaben direkt eingegeben werden.
Antragsfrist: jederzeit bis spätestens 1 Monat vor Beginn des Aufenthalts in Frankreich
Kontakt: sauzay@dfjw.org, Tel: 030 288 757-15

> Brigitte-Sauzay-Programm

> Informationen zum Brigitte-Sauzay-Programm *.pdf

Jetzt bewerben: Voltaire-Programm für das Jahr 2017-18: Aufnahme des französischen Austauschpartners ab März 2017, Frankreich-Aufenthalt ab September 2017

Dienstag, 20. September 2016

Das Voltaire-Programm organisiert den individuellen Austausch zwischen Frankreich und Deutschland. Das Voltaire-Programm wurde 1998 beim deutsch-französischen Gipfel in Potsdam auf Anregung von Brigitte Sauzay von beiden Regierungen ins Leben gerufen und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 8., 9. oder 10. Klasse in Deutschland (in einigen Bundesländern ist die Teilnahme nur in der 9. Klasse möglich) und Schüler der „troisième“ und „seconde“ in Frankreich. Es beruht auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Dauer: 1 Jahr: 6 Monate in Frankreich, 6 Monate in Deutschland.

En français: > Les candidatures au programme Voltaire pour l’année 2017-18 (départ en mars 2017) sont ouvertes!

Die Bewerbungen werden über das Online-Formular eingereicht: > Ablauf der Bewerbung.

Bewerbungsschluss ist voraussichtlich im Oktober 2016. Bitte beachten Sie dazu den individuellen Abgabetermin Ihrer zuständigen Schulbehörde.

> Voltaire-Programm – Website des DFJW

Kontakt zu der Voltaire-Zentralstelle:
Centre Français de Berlin
Müllerstraße 74
13349 Berlin
Tel: 030 45 97 93 51
E-mail: voltaire@centre-francais.de

Die Provence in Berlin vom 8.7.-17.7.2016 zu Gast in Berlin

Montag, 4. Juli 2016

6. Deutsch-französisches Kulturfest

Das > Centre Français in Berlin lädt vom 8.7.-17.7.2017 , Mo-Sa- 16-22 h und Sa von 14-22 h in seinen Garten zum Besuch des Französischen Dorfs ein.

> https://twitter.com/CentreFrBerlin

Übrigens: Für Schülerinnen und Schüler, die sich für einen Austausch mit Frankreich interessieren, lohnt es sich, die > Centre Français in Berlin mal ganz genau anzugucken. Bon voyage.

> Argumente für Französisch

Bistrot Musique Spezial auf dem Saarbrücker Altstadtfest
> Drittes deutsch-französisches SongpoetInnentreffen

Termin: 08.07.2016 20.00 Uhr bis 10.07.2016
Wo? Bühne im Innenhof der Stadtgalerie, St. Johanner Markt, Saarbrücken

Que fait un Jeune Ambassadeur ?
Samuel Ney répond à nos questions

Montag, 6. Juni 2016

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun – 8 articles sur notre blog


Samuel Ney vient de Nantes. Il est Jeune Ambassadeur `de l‘Office franco-allemand de la jeunesse A Verdun, le 27 mai, nous l’avons interrogé sur so rôle, sur l’OFAJ et la recontre des jeunes à Verdun :

Ausschreibung Voltaire-Programm 2016/17

Samstag, 12. September 2015

Die Ausschreibung für das Programmjahr 2016/17 ist online. Bewerbungen sind bis zum Herbst möglich. Bewerber aus Deutschland reichen ihre Bewerbung im Laufe des Monats Oktober (Daten abweichend je nach Bundesland) bei der zuständigen Schulbehörde ein. Bewerber aus Frankreich müssen bis spätestens 6. November ihre Bewerbung beim Schulleiter einreichen.

> Online-Bewerbung

> Mehr Infos zum Voltaire-Programm

Die Elena Bleß-Stiftung

Dienstag, 1. September 2015

Die Elena Bleß-Stiftung ist im Gedenken an Elena Bleß gegründet worden, die auf der Rückreise eines Schüleraustausches am 24. März 2015 bei einem Flugzeugabsturz in den französischen Alpen ums Leben kam. Am nächsten Tag wäre sie 16 Jahre alt geworden.

Im Sinne von Elena, die in einer Gruppe von sechzehn Schülerinnen und Schülern und zwei Lehrerinnen aus Haltern am See von einem Schüleraustausch aus Katalonien zurückkehren wollte, soll die Stiftung andere Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme an > Auslandsaustauschprogrammen und Auslandspraktika unterstützen.

elena-bless-stiftungViele Schulen sehen zwar grundsätzlich die Möglichkeit solcher Praktika vor, haben aber nur selten Erfahrung mit der Abwicklung. So bleibt es oft einigen wenigen Eltern selbst überlassen, für eine Gastfamilie und einen Praktikumsbetrieb im Ausland zu suchen. Zu den Zielen der Stiftung gehört es, Kontakte mit Partnerschaftsvereinen, Handelskammern und weiteren austauschfördernden Institutionen aufzunehmen, um hinreichend viele Austauschmöglichkeiten zu finden. Begonnen werden soll zunächst mit Betriebspraktika zwischen Frankreich und Deutschland. Die Stiftung möchte ein länderübergreifendes Netzwerk von Organisationen fördern. Parallel dazu sollen Beispiele gelungener Auslandspraktika auf der Internetseite der Stiftung www.elena-bless-stiftung.de zur Anregung für Andere veröffentlicht werden.

Partner für Schulaustausch suchen?

Mittwoch, 14. Januar 2015

Hier gucken > OFAJ/DFJW.

Lust auf ein spannendes Abenteuer? Sechs Monate nach Frankreich? Voltaire-Austauschprogramm 2015/16

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Voltaire (1694-1778) – u.a. Traité sur la tolérance, 1763, ist der Namensgeber für das Stipendienprogramm Voltaire, 1998 beim deutsch-französischen Gipfel in Potsdam auf Anregung von Brigitte Sauzay von beiden Regierungen ins Leben gerufen wurd. Dieses einjährige Schüleraustauschprogramm bietet Schülern der 9. und 10. Klasse und der „Seconde“ die Möglichkeit, für 6 Monate die Schule des Nachbarlandes zu besuchen. Seit 2011 ist das Programm auch in Ausnahmefällen für die 8. Klasse und Schüler der „Troisième“ sowie für Schüler von deutschen oder französischen Berufsschulen geöffnet.

Die Teilnahme am Voltaire-Programm wird für Eich eines der wichtigsten Schulerlebnisse Eurer Schulzeit werden, sagt der Autor dieses Blogs.

Die Ausschreibung für das Programmjahr 2015/16 ist online. Wir freuen uns über jede Bewerbung! Diese sind bis zum Herbst möglich. Bewerber aus Frankreich müssen bis spätestens 10. November ihre Bewerbung beim Schulleiter einreichen. Bewerber aus Deutschland reichen ihre Bewerbung im Laufe des Monats Oktober (Daten abweichend je nach Bundesland) bei der zuständigen Schulbehörde ein.

Warum noch warten?

> Online-Bewerbung:

> Infos zum Voltaire-Programm:

IN-Projekte: Ausschreibung für das Jahr 2015
Die Ausschreibung für die IN-Projekte für 2015 hat begonnen!

Dienstag, 16. September 2014

Das Programm „IN-Projekte, innovative, interdisziplinäre und interkulturelle Projekte im deutsch-französischen Schulprojekte-Netzwerk“ (IN-Projekte) fördert gemeinsame Projekte von Schulklassen und -gruppen aus weiterführenden Schulen in Deutschland und Frankreich, in denen die Partnersprache intensiv unterrichtet wird (insbesondere im Rahmen eines bilingualen Zuges oder einer „section européenne“). Die geförderten Begegnungen ermöglichen die Durchführung gemeinsamer Austauschprojekte mit interdisziplinärem, interkulturellem und innovativem Charakter.

Wenn Sie und Ihr französischer Partner als Tandem arbeiten, in dem mindestens eine der beiden Schulen Intensivunterricht der Partnersprache anbietet (bilingualer Unterricht, Abibac, deutsch-französische Schule, Französisch ab der 5. Klasse) und wenn Sie beide ein Schüleraustausch im Rahmen eines interessanten Projektes für das Jahr 2015 organisieren möchten, das fächerübergreifend und innovativ ist sowie interkulturelle Dimensionen aufweist, dann lassen Sie uns Ihre Bewerbung zukommen! Ihr Projekt könnte als eines der « IN-Projekte 2015 » von der deutsch-französischen Kommission ausgesucht werden.

Bewerbungsschluss ist der 7. November 2014

> Online-Bewerbungsformular sowie mehr Informationen

Das Interview auf der Leipziger Buchmesse
Sina Raddatz, DFJW-Juniorbotschafterin

Sonntag, 30. März 2014

31.3.2014: > Unglaublich: DFJW-Juniorbotschafter bilden Menschenkette von Berlin nach Paris

Auf der Leipziger Buchmesse hat Sina Raddatz, DFJW-Juniorbotschafterin, am 13. März auf unsere Fragen geantwortet:(1)

Die 72 DFJW-Juniorbotschafter haben die Aufgabe in ihrer Region das DFJW zu repräsentieren und sind dafür in ganz Deutschland und Frankreich verteilt.

Sie möchten gerne mit den DFJW-Juniorboschaftern in Ihrer Region Kontakt aufnehmen? > DFJW-Juniorboschafter

1. Der Frankreich-Blog war anschließend auf dem Salon du livbre in Paris und dann auf der Didacta, deswegen kommt dieses Interview etwas verspätet.

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Unsere Videos 2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017

- 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Frankreichs Präsident: Themenabend Politik am 10.1.2017 in Stuttgart

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie