Rede des Premierministers Jean-Marc Ayrault:
Investir pour la France

11. Juli 2013 von H. Wittmann



Premierminister Jean-Marc Ayrault, hat anlässlich der Vorstellung des Berichts « Investir pour la France », am Dienstag, 9. Juli 2013 in der Universität Pierre et Marie Curie eine Vortrag gehalten (Es gilt der Wortlaut, wir beziehen uns auf den vom Hôtel Matignon verteilten Redetext).

> Discours de Jean-Marc Ayrault, Premier ministre, Investir pour la France
Université Pierre et Marie Curie, Paris Mardi 9 juillet 2013

> Investir pour la France, 9 juillet 2013

Es mangelt keineswegs an guten Initiativen der Regierung Ayrault:> Rapports, feuilles de route, mémoires: Les projets du gouvernement français. Manche Maßnahmen können nicht innerhalb von drei Monaten ihre Wirkung zeigen. Umso wichtiger ist, die Berichte und Absichten der Regierung zur Kenntnis zu nehmen, um ein Gefühl dafür zu entwickeln, wo die Reise hingehen soll.

In der Rede in der Universität Pierre et Marie Curie, Paris, hat Premierminister Ayrault eine Zukunftsvision für Frankreich vorgestellt: “Que sera la France dans 10, ou même dans 20 ans ?”

Städte und Dörfer in Frankreich sollen natürliche Räume und die Biodiversität besser erhalten. Jeder soll qualitativ wertvolle Wohnungen bekommen können, die eine Reduktion der Energieausgaben ermöglichen. (Das sollte in Stuttgart auch mal jemand sagen.) Er wünscht, dass in Franrkeich die Energie zunehmend aus erneuerbaren Energien komme und weniger aus der Atomenergie. Das wäre ja fast eine Zeitenwende. ( Voir et ecouter sur notre blog: > L’interview (I): Hervé Kempf, LE MONDE, répond à nos questions sur l’énergie nucléaire. Der Premierminister wünscht eine modernisierte Gesundheitsfürsorge mit den neuesten Therapien für alle. Die Jugendlichen sollen besser ausgebildet werden. In Frankreich soll das Wissen in den Universitäten und Laboratorien Weltrang bekommen. Reisende und Waren sollen bessere Verkehrswege bekommen, schneller und sparsamer hinsichtlich der Energie. Weniger Treibhausgase, besser Luft- und Wasserqualität. Er fordert eine Verbesserung der Wirtschaftskreisläufe unter Beachtung der Umweltschutzes. Das schnelle Internet soll auf das ganze Territorium ausgedehnt werden. In Deutschland möchte die Koalition das bis 2018 lt. ihrem Regierungsprogramm realisieren. Neues Wachstum durch gute aufgestellte Unternehmen auf Weltniveau, die in der Lage sind dauerhaft Arbeitsplätze zu schaffen

Diese Ziele seien zu erreichen wenn folgende Entscheidungen realisiert werden:

– Sanierung der öffentlichen Haushalte
– Wettbewerbsfähigkeit der französischen Unternehmen wieder herstellen
– Notwendige Strukturreformen durchführen
– Den Umweltschutz mit neuen Entwicklungsmodellen bewältigen

Diese Maßnahmen seien eng mit dem Plan verbunden, der anlässlich dieser Rede vorgestellt wurde.

Der Premierminister hat an den Pacte pour la compétitivité, la croissance et l’emploi, an den Crédit d’impôt mit Investitionshilfen von 20 Milliarden Euros für Unternehmen erinnert. Außerdem wurde die Banque publique d’investissement geschaffen, und der Staat hat den Verwaltungsaufwand reduziert.

Es folgen Erklärungen zum Wohnungsbau und eine Erinnerung an den rapport Mobilité 21, Reformen des Bildungswesen und der Ausbau des schnellen Internets. in den nächsten 10 Jahren, wofür 20 Milliarden Euros zur Verfügung gestellt werden.

Es werde, so der Premierminister ein neues Investitionsprogramm in Höhe von 12 Milliarden Euros geben: “Le PIA, aujourd’hui géré par le Commissaire général à l’investissement Louis Gallois, est un outil remarquable.” Z. B. : > Programme des Investissements d’Avenir Comité régional Ile-de-France – Mercredi 26 juin 2013.

“Mesdames et messieurs, la politique ne se nourrit pas que de décisions.
La politique c’est se projeter dans le temps, c’est être capable de se dépasser et de s’inscrire dans une grande et longue histoire. A cet exercice j’invite toutes les françaises et tous les françaises. J’invite chacun des acteurs qui font et qui feront la France.”

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> AKTUELLE Themen

> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

Schüleraustausch?
> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz