Archiv für die Kategorie 'DELF'

DELF@klett ist online

Donnerstag, 20. April 2017

Die Vorteile von DELF scolaire

1. Mit DELF lernt der Schüler frühzeitig eine echte Prüfungssituation kennen!
2. Mit DELF bekommt der Schüler ein international anerkanntes Sprachzertifikat!
3. Mit DELF in der Tasche kann der Schüler den Fortschritt seiner Sprachkenntnisse nachweisen!
4. DELF ist ein wertvoller Abschluss auch für Real- und Hauptschüler!
5. DELF ist ideal als Ergänzung zur EuroCom-Prüfung (Englisch)!
6. DELF ist ein Trumpf in vielen Situationen (Studium, Praktikum, Beruf, Austausch)!

> Die Vorteile des DELF/DALF – Site de l’Institut français

Die DELF-Zertifikate sind standardisiert und weltweit anerkannt. Die Prüfungen werden vom Centre international d’études pédagogiques (CIEP) entwickelt und von den Kulturabteilungen der französischen Botschaften verwaltet. Grundlage für die Gliederung, für den Aufbau und für die Inhalte ist der Gemeinsame europäische Referenzrahmen (GeR).

Im Ernst Klett Verlag erscheint die Reihe DELF Prim und DELF scolaire – Prêts pour l’Europe für Schülerinnen und Schüler in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Damit können sich die Schüler ab Klasse 4 auf die DELF-Prüfungen parallel zum Lehrwerk regelmäßig und intensiv vorbereiten. Erhältlich sind DELF-Hefte passend zu den Stufen des GeR. Nach bestandener DELF-Prüfung erhalten die Schüler auf Nachfrage der betreuenden Lehrkraft vom Ernst Klett Verlag ein Abzeichen (Delfin) als Anerkennung ihrer Leistung: Blau (DELF Prim), Bronze (A1), Silber (A2), Gold (B1), Emaille (B2) und Weiß (DELF Pro A1-B2).

DELF – Diplôme d’Etudes en langue française. Die Website DELF@klett bietet alle Informationen zu DELF. In Abstimmung mit der Französischen Botschaft in Berlin und den Instituts français hat der Ernst Klett Verlag zur > Vorbereitung der DELF-Prüfung ein Online-Testsystem > DELF@klett entwickelt.

> www.klett.de/delf

Zum Download: > Die DELF-Broschüre *.pdf

Auf der neuen Website wird die > Konzeption des DELF-Projekts detailliert erklärt.

Mit dem Online-Testsystem > DELF@klett können die Schüler das Niveau der DELF-Prüfung bestimmen, für das sie sich anmelden möchten. Volle Kontrolle über die eigenen Lernergebnisse. Und gleichzeitig eigene Lücken erkennen und am besten noch selbständig ausbügeln oder mit neuem Wissen füllen.

DELF? Noch eine Prüfung! Klar, denn was man schwarz auf weiß hat kann man z.B. bei einer Praktikumsbewerbung prima einsetzen, Da können die anderen Bewerbung ruhig über Euch liegen. DELF ist ein Alleinstellungsmerkmal, eine Extra-Prüfung für Französisch verschafft Vorteile. Man ist damit eben ein bisschen schneller als die anderen.

<<< Einfach mal reinschauen > DELF@klett. Das Testsystem ist selbsterklärend. Hilft auch dabei, Lust und Laune auf DELF zu machen. Schriftliche Vorbereitung? Wäre nicht schlecht. Die > Materialien für DELF gibt es bei Klett.

Das DELF ist eine internationale Sprachprüfung für all jene, die ihre Französischkenntnisse bewerten möchten. Gegenstand der Prüfung sind die ersten vier Kompetenzstufen des Gemeinsamen Europäischen Rahmens, GeR (A1 bis B2). Für die verschiedenen Prüfungsstufen gibt es von Klett in Kooperation mit der Französischen Botschaft Badges:

Von links nach rechts: Delfin-Abzeichen DELF Prim Stufe A1.1, DELF scolaire Stufe A1, DELF scolaire Stufe A2, DELF scolaire Stufe B1, DELF scolaire Stufe B2

Mit dem Bestehen des DELF gibt es ein Zertifikat mit dem man seine Sprachkenntnisse nachweisen kann.

Verleihung der Urkunden für DELF-Partnerschulen und Nachmittag für Französischlehrer/innen im CFA Tübingen am 20. März 2017

Freitag, 24. März 2017

La journée organisée par Matthieu Osmont, directeur de l’institut culturel franco-allemand et par Karine Deprince, responsable des cours et du DELF à Tübingen, s’est déroulée dans une ambiance chaleureuse et conviviale. Enfin, un vent nouveau semble souffler sur l’enseignement du français en Bade-Wurtemberg. Tous les intervenants ont souligné le fait que les signaux sont à nouveau au vert. En ouverture de cette manifestation, Elisabeth Egerding, conseillère pour le français au Rectorat de Tübingen a insisté sur le caractère central et indispensable de l’engagement personnel des professeurs dans la promotion du français et la réussite du DELF. « Alles steht und fällt mit dem persönlichen Engagement der Lehrer ».

Matthieu Osmont nous a ensuite brossé un portrait détaillé des candidats à l’élection présidentielle prochaine qui marquera sans doute le nouveau rendez-vous important de l’institut de Tübingen qui se transformera alors en bureau de vote pour les Français habitant la région. Il a précisé les enjeux du résultat des élections pour l’enseignement du français en Allemagne, de l’allemand en France et au niveau européen. Tout en soulignant son devoir de réserve et de neutralité, Matthieu Osmont souligna l’importance d’élire un président qui puisse redonner un second souffle à la coopération franco-allemande, moteur de l’Europe.

Veuillez cliquer sur une photo, s.v.p. :

Photos: Bernd Kleeschulte

C’est également la conviction de Georges Leyenberger, Attaché de coopération pour le français en Bade-Wurtemberg et en Sarre qui a insisté sur la nécessité de renouveler la volonté politique de promouvoir la langue du voisin et qui a loué au passage la politique volontariste et exemplaire de la Sarre dans ce domaine. Dans le tableau qu’il a brossé de la situation actuelle, on peut déceler des signes encourageants concernant la place du français en Allemagne qui est plus ou moins restée stable depuis une décennie. La situation du français bénéficierait toutefois grandement d´un nouveau plan de relance afin de rester au niveau actuel dans les prochaines années. Ce projet est d´autant plus important dans la situation actuelle – après le référendum sur le Brexit et dans un contexte d’augmentation générale du nombre d’élèves en Allemagne. La place de l’allemand en France était également au centre de l’analyse de Georges Leyenberger. L´année 2016 a été marquée par une augmentation sensible du nombre d´élèves apprenant l´allemand au collège. La réforme des collèges a renforcé cette tendance qui va dans le sens de la continuité de l’enseignement d’une langue, du primaire au lycée.

L’exposé de Gilles Floret, rédacteur au Klett Verlag et responsable du projet « Delf scolaire – prêts pour l’Europe » ne fit que confirmer cette analyse. L’augmentation générale du nombre des élèves en Allemagne, l’engagement au quotidien des professeurs de français dans la cadre d’ateliers DELF, ainsi que la coopération tripartite : Ambassade de France – Instituts français – Editions Klett assure la une bonne synergie des efforts communs pour une plus grande motivation des élèves à apprendre le français. Le DELF est un atout indispensable pour trouver plus tard sa place dans le monde du travail. Les économies de nos deux pays sont imbriquées l’une dans l’autre et nombre d’élèves du Bade-Wurtemberg auront sans doute l’occasion d’utiliser le français un jour dans un contexte professionnel. L’enthousiasme des professeurs et chefs d’établissement présents, dont certain font passer le DELF à leurs élèves depuis plus de 10 ans, pouvait se lire sur les visages.

A l’issue des 2 exposés, puis de la remise des diplômes aux écoles partenaires du DELF, les invités ont eu l’occasion de s’informer au stand Klett sur les dernières parutions dans le domaine du français. Eva Dähne ainsi que Viola Koch incarnaient cet optimisme renaissant grâce à leurs sourires et leurs conseils avisés.

La journée s’acheva sur une touche gastronomique bien appréciée des participants : quiches lorraines et petits verres de rosé. Oui, la langue française, c’est aussi autre chose que l’accord du participe passé avec « avoir ». C’est aussi le bien vivre ensemble, une certaine convivialité. D’ailleurs, ne dit-on pas en allemand « Leben wie Gott in Frankreich ? »

DELF-Tests online

Freitag, 9. Dezember 2016

Liebe DELF-Freunde,

der zweite A2-er DELF-Test steht jetzt online unter > www.klett.de/projekte/delf

> DELF@klett ist online:

Auf der neuen Website wird die > Konzeption des DELF-Projekts detailliert erklärt.

Bremen: 5 Stunden Fortbildung für DELF

Freitag, 14. Oktober 2016

Endlich können wir wieder beweisen, dass www.france-blog.info nicht so stuttgartlastig ist:

ifs-bremen

Das > Institut français Bremen und der > Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e. V. bieten, eine 5-stündige Fortbildung im VHS Landesverband Niedersachsen für die Auffrischung der Qualifizierung als Prüferin und Prüfer des DELF für die Niveaustufen A1 bis B2:

Samstag, 19.11.2016, 10.30 bis 15.30 Uhr

> Anmeldung

PROGRAMM (Fortbildung in Französisch)

– Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im VHS
– Vorstellung und Wiederholung der 4 Niveaustufen (A1 bis B2)
– Quiz über die 4 Niveaustufen
– Analyse der 4 Niveaustufen
– Evaluierungstests

Die Fortbildung wird kostenlos vom Institut français angeboten, Fahrt- wird nicht übernommen.

Referent : François Besançon, Französischlehrer und -Ausbilder

Kontakt: Karin Leopold, VHS Landesverband Niedersachsen
Bödekerstr. 16, 30161 Hannover
Mail: leopold@vhs-nds.de
Tel. 0511-300330-71 Fax: -83

Ort:
VHS Landesverband Niedersachsen
Bödekerstr. 16, 30161 Hannover
Mail: leopold@vhs-nds.de
Tel. 0511-300330-71 Fax: -83

Zielpublikum:

Diese neue Qualifizierung richtet sich vor allem an alle Französischlehrkräfte in Niedersachsen und Bremen, deren Fortbildung zwischen dem 19.11.2012 und dem 31.08.2013 stattgefunden hat.

Wir bitten um Ihre Anmeldung VOR DEM 28. Oktober 2016 mit Einzelheiten über die Daten und Ort ihrer heutigen DELF-Qualifizierung.

Mit freundlichen Grüssen

Karin Leopold

Der neue Test A1 (jeu 2) ist jetzt online

Montag, 5. September 2016

Haben Sie schon den > DELF-Test gemacht? Online!

delf-a1-jeu-2

> Der neue Test A1 (jeu 2) ist jetzt online

23. Februar 2016 : DELF-Fortbildung für die Lehrer in Potsdam und in Berlin

Samstag, 13. Februar 2016

INSTITUT FRANCAIS: DELF-Fortbildung für die Lehrer in Potsdam und in Berlin, in Partnerschaft mit dem KLETT-Verlag
„Wie bereite ich meine Schüler zum DELF vor, mit oder ohne AG“ von 13:30 bis 17:30 Uhr:
– in Potsdam, am Dienstag 23. 02.
– in Berlin, am Freitag 19.02./22.04./29.04.

Infos: https://berlin.institutfrancais.de/franzoesisch-lernen/delf-dalf/anmeldungen-fuer-schulen/

Wie bereite ich meine SchülerInnen auf DELF vor?

Sonntag, 25. Oktober 2015

Im > Institut français de Stuttgart gab es am Freitag 23.10.2015 einen Workshop mit Sandrine Maurice, langjährige Dozentin am Institut français und Französischlehrerin am Gymnasium, hat mit Lehrerinnen und Lehrern ein interaktives Seminar zum Thema DELF-Prüfungen durchgeführt: Wie bereite ich meine SchülerInnen auf DELF vor? Auf dem Programm standen eine Einführung in die Grundzüge des DELF sowie viele nützliche Tipps zur Vorbereitung der Schüler auf die Prüfung. Auch formale Aspekte wie Bewertungskriterien und Anmeldemodalitäten wurden präsentiert. Georges Leyenberger, Attaché linguistique pour le Bade-Wurttemberg et la Sarre à l’Institut français begrüßte die Gäste.

Wir zeigen hier das Fotoalbum dieser Veranstaltung. Bitte öffnen Sie es mit einem Doppelklick auf eine Foto erst, wenn diese Seite ganz geladen ist, wenn also der kleine blaue Kreis oben in der Adresszeilen ganz verschwunden ist:

> DELF@Klett

> DELF@klett ist online

> Artikel zum Thema DELF auf unserem Blog

Institut français: Feierliche Verleihung der Urkunden für DELF-Partnerschulen

Freitag, 30. Januar 2015

Am 30. Januar verlieh der Generalkonsul Frankreichs in Stuttgart und Direktor des Institut français Nicolas Eybalin in einer Feierstunde im Institut français die Urkunden für die DELF-Partnerschulen. Michette Eyser, Fachreferentin für Französisch an allgemein bildenden Gymnasium im Regierungspräsidium Stuttgart begrüßte die Vertreter der DELF-Schulen. Dr. Gilles Floret, Ernst Klett Verlag, erläuterte die Geschichte von DELF.

Bitte öffnen Sie das Fotoalbum mit einem Klick auf ein Foto erst, wenn diese Seite vollständig geladen ist:

Die Fotos können nicht mit Rechtsklick hier heruntergeladen werden, aber als Screenshot können die Fotos mit einem Bildprogramm gespeichert werden. Die Benutzung der Gruppenfotos auf den Websites der beteiligten Schulen ist gestattet.

Diese Schulen wurden heute ausgezeichnet:

Gruppe 1
* Zabergäu-Gymnasium Brackenheim
* Staufer-Gymnasium Waiblingen
* Schloss-Realschule Stuttgart

Gruppe 2
* Robert-Bosch-Gymnasium Wendlingen
* Lichtenstern-Gymnasium Sachsenheim
* Kaufmännische Schule 1 Stuttgart

Gruppe 3
* Heinrich-Heine-Gymnasium Ostfildern
* Goldberg-Gymnasium Sindelfingen
* Geschwister-Scholl-Realschule Süßen
* Georgii-Gymnasium Esslingen

Gruppe 4
* Elly-Heuss-Knapp Gymnasium Heilbronn
* Eschbach-Gymnasium Stuttgart-Freiberg
* Andreae-Gymnasium Herrenberg
* Albert-Einstein-Gymnasium Böblingen
* Realschule am Karlsberg Crailsheim

Der Frankreichblog gratuliert diesen Schulen für Ihre bemerkenswerte Erfolge im Rahmen von DELF:

Journée franco-allemande à Ludwigsburg
Feierliche Verleihung der Urkunden für DELF Partnerschulen

Freitag, 31. Januar 2014

Les articles sur notre blog.

In der PH Ludwigsburg wurden am Freitag, 30. Januar 2014, von M. Emmanuel Suard, Leiter der Kulturabteilung der Französischen Botschaft in Berlin und in Anwesenheit des französischen Generalkonsuls in Stuttgart, M. Michel Charbonnier, und der Leiterin der Französisch-Redaktion des Ernst Klett Verlags in Stuttgart, > Christa Weck, und des verantwortlichen Redakteurs im Ernst Klett Verlag für das Projekt DELF, – Was ist DELF? < Teck-Realschule Kirchheim unter Teck > Dr. Gilles Floret (die meist aufgerufenen Beiträge auf diesem Blog > Cinq minutes…) , den DELF-Partnerschulen Urkunden verliehen.

Fotoalbum:
Klicken Sie bitte ein auf eines der folgenden Fotos, dann öffnet sich das Foto auf schwarzem Grund, mit dem Mauszeiger finden Sie am rechten Rand einen Pfeil zum Weiterblättern. Bitte öffnen Sie das Fotoalbum erst, wenn auf dieser Seite alle Ressourcen – auch die rechte Spalte vollständig angezeigt wird – geladen sind = ganz oben im Browser muss das Ladezeichen vor Das Frankreich-Blog verschwunden und durch die Trikolore ersetzt worden sein -, sonst funktioniert evtl. das Album nicht. Dann könnten Sie noch F11 drücken, dann verschwinden die oberen Leisten im Browser und Sie haben freie Sicht auf/in das Fotoalbum. Haben Sie diesen Blog heute schon weiterempfohlen?

Sie dürfen diese Fotos, die bei der Urkundenverleihung aufgenommen wurden, per Screenshot (DRUCK + STRG/CTR-V in ein Bildprogramm einfügen) kopieren und für Ihre eigene Zwecke speichern und weiterverbreiten. Über den Zusatz © H. Wittmann, www.france-blog.info würden wir uns freuen.

Diese Schulen haben als Partnerschulen DELF Von M. Emmanuel Suard eine Urkunde erhalten:

Die DELF-Anstecker erhalten Sie unter Vorlage der Prüfungsnachweise bei Frau Christa Weck oder Dr. Gilles Floret.

PONS-Wörterbuch online

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Impressum


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation


> Unsere Videos 2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017 - 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> #Législatives2017

> #Présidentielle2017

> L’investiture d’Emmanuel Macron, Président de la République

> Die Tweets von Emmanuel Macron

> Les pouvoirs du président de la République / Die Aufgaben des Staatspräsidenten

> #Présidentielle2017. Le programme d’Emmanuel Macron

> #Presidentielle2017 : La victoire d’Emmanuel Macron

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie