Archiv für die Kategorie 'Französisch'

Mein Kollege hat mir beim Essen eben gesagt, der Frankreichblog sei für Schüler/innen zu schwer.

Donnerstag, 24. September 2020

So, das Urteil kennt unsere Redaktion: Heute beim Mittagessen war es wieder da. Für Schüler sei unser Blog zu schwer, die Texte zu lang, die > Videos zu kompliziert. Wir haben darüber diskutiert und er präzisierte, unser Blog richte sich nur an die Oberstufenschüler. Und dann käme noch dazu, dass dort immer weniger Schüler/innen ankämen, die Kurse würden immer kleiner werden. Die Ansprüche seien zu hoch.

> Warum geben so viele Schüler/innen Französisch vor der Sek. II auf? – 4. Dezember 2019

Fehlte nur noch, dass er sagte, Chinesisch und Spanisch seien im Vereinten Europa wichtiger. Nun wir sind befreundet, kennen uns seit Anfang der 90er Jahre. Aber seine Skepsis konnte ich auch heute bis zum Kaffee nicht ganz ausräumen. Aber immerhin, zwei, drei der folgenden hier zitierten Artikel  für Sek. I habe ich noch erwähnen können, bevor ich Kaffee holte. Dies seien auch für Sek-I-Schüler/innen interessant. Nun das fand er auch. Und bald sehen wir uns wieder.

Und weil unsere Redaktion zu einer > Lehrerfortbildung: Unterrichten und selbständiges Arbeiten mit www.france-blog.info am Donnerstag 24. September 2020 per Video-Fernübertragung eingeladen wurde und wir mit dem gleichen Argument, der Blog sei für Schüler/innen zu schwer, rechnen, hier einige Antworten/Entgegnungen (eine kleine Auswahl).

Zugegeben, das Erschließen von 3800 Artikeln – alle sind auch nicht mehr aktuell – ist nicht ganz einfach: Es gibt eine Volltextsuche und wichtige Artikel werden auf einer eigenen Seite aufgelistet. Ansonsten steht Aktuelles immer blogmäßig oben, und wenn man ab und zu nicht drauf guckt, ist das gar nicht schlimm, scrollen sie einmal die letzten 10 Artikel kennen Sie bestimmt nicht.

Zur > Konzeption unseres Blogs haben wir uns ausführlich Gedanken gemacht. es geht nicht um die Frage, schwer oder nicht schwer, es geht, um den Moment, in dem deie Schülerin oderr der Schüler sich das Virus des franco-allemand einfängt. Mein Klassenlehrer sagte beim meinem Referat über Le Mythe de Sisyphe – 20 Minuten nicht mehr! –  nach einem Wortwechsel mit dem Primus, der mit Camus nicht einverstanden war – nach 10 Minuten, das ist gut was Du machst, Du hast diese Stunde und die nächste. Dieses Erfolgserlebnis war die Grundlage meines Romanistik-Studiums mit Fernwirkung: >  Sartre, Camus und die Kunst. Die Herausforderung der Freiheit.

Zum Fach Französich:

> Ein Hilferuf. Wie steht es um das Fach Französisch? – 26. September 2019

> Michaela Wiegel: Ungeliebter Französischunterricht – und was können/müssen wir tun? – 24. März 2019

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

Sekundarstufe 1:

> Cinq minutes de dictée avec Gilles Floret (I) – 28. November 2007

Mobbing in der Schule:

> Harcèlement scolaire : le Président a un message pour les jeunes – 14. November  2019 – mit Aufgaben

> Au revoir les vacances 2020 mit Präsident Macron und Ministerpräsident Kretschmann, 14. September 2019

> Nachgefragt. Anne-Sophie Guirlet-Klotz: Lire une lecture française en temps de confinement – 23. April 2020

> Lesebericht: Azouz Begag/Wilfried N’Sondé/Nathalie Licard/Lorène Lemor/ Mfa Kera: Mon premier échange – 27. August 2015

> DELF@klett ist online – 20. April 2017

> #Lire I: Dennis Fender, Depuis notre dernière rencontre – 4. Februar 2019

> Lesebericht: Albert Camus, L’hôte (BD) – 12. März 2018

> 98  Artikel mit Fotos: > /category/fotos

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> Fotoausstellung aus Anlass des Erscheinens von Agnès Poirier, An den Ufern der Seine – 23. März 2019

Sekundarstufe II:

> Nachgefragt: Daniel Cohn-Bendit und Claus Leggewie: “Für eine deutsch-französische Föderation” – 22. September 2020

> Clément Beaune, L’Europe, par-delà le COVID-19 – 9. September 2020

> Studieren in Europa. Macron und sein Vorschlag, “Europäische Universitäten” aufzubauen – 7. September 2020

> 4. September 1870 – Vor 150 Jahren wurde die Republik in Frankreich proklamiert – 4. September 2020 mit Aufgaben

> #Corona-Virus, #Covid19 und die Verschwörungstheorien – 2. September 2020

> Online #Französischlernen I-XII: Liste aller Themen dieser Serie

> Emmanuel Macron: “Jour historique pour l’Europe !” – 21. Juli 2020

> Die Vorschläge des Bürgerkonvents für das Klima/Les propositions de la Convention Citoyenne pour le climat – 29. Juni 2020

Für Lehrer/innen:

> Online unterrichten und lernen  – 5. September 2020

Lehren und Lernen mit Découvertes: Präsenzunterricht – Online-Lernen und Homeschooling

Donnerstag, 24. September 2020

Wussten Sie, dass auf unserem Blog rund 350 Artikel zum > Online-Lernen stehen? Überlegungen rund um die Fachdidaktik des Online-Lernens. Viele Beiträge mit > Aufgaben für Schüler/innen.

Das neue DécouvertesIm neuen Lehrwerk > Découvertes – mit dem > vielfältigen Begleitmaterial werden die Medienkompetenzen ganz groß geschrieben. Die digitale (z.T. frankophone) Welt bekommt jetzt einen Sonderplatz in dem Buch und viele weiter sozialmedial vermittelte Texte fördern alle denkbaren (modern ausgedrückt:) digitalen Outputformate für die Sprachproduktion der Schüler. Es ist bemerkenswert, wie gut es den Autor/innen dieses Lehrwerks gelungen ist, die Nutzung moderner, also digitaler Medien in das Unterrichtsgeschehen zu integrieren. Die Aufgaben /Tâches enthalten vielfach konkrete Hinweise zur Nutzung der elektronischen Medien. Dazu kommen viele Videos verschiedenster Art, 360°-Material im Cahier, Tipps zum digitalen Arbeiten (le coin médias), sprachliche Mittel zum Austausch über eigene Mediennutzung, Découvertes (über-)erfüllt die KMK-Anforderungen, um Wahlmöglichkeiten und eine leichte Adaptierbakreit auf jede Unterrichtssituation (einschließlich des Homeschooling)für den Unterricht sicherzustellen..

> Das neue Découvertes

Auch als E-Book >>>>>

Um noch besser die Tablets nutzen zu können, die nun in die Schulen gebracht werden, laden die Schüler ab jetzt alle digitalen Medien (Audios, Videos, Dokumente) in die > Klett Lernen App – zum Herunterladen > Klett Lernen App und können so im Klassenzimmer auch offline damit individuell arbeiten. Sowohl der > Digitale Unterrichtsassistent DUA als auch > eBook (> eBook pro – Erläuterungen: * pdf) sind verfügbar und ebenfalls ohne Internetverbindung in der Klett Lernen App nutzbar, nachdem sie einmal geladen wurden. Daher brauchen wir auch die früheren Online-Links im Buch nicht mehr. Wer die App nicht nutzt, kann aber immer noch online im Browser auf alle Medien zugreifen, z.B. von zu Hause.

Medienkompetenz: Material für das Online-Lernen – Webinar vom 2. April 2020: > www.obeling.de ****

Das eBook ist die digitale Lösung für Ihre Schülerinnen und Schüler. Es ist flexibel einsetzbar, sowohl im Unterricht als auch zu Hause und sorgt für eine leichtere Schultasche. Die Inhalte des Schülerbuchs sind sofort und jederzeit verfügbar, sowohl online als auch offline in der > Klett Lernen App. Das Découvertes 1 eBook ist identisch mit der gedruckten Fassung des Buches – mit vielen nützlichen Funktionen wie Suche, Markierung und Zoom sowie zahlreichen Links zu passgenauen Materialien im Internet. Es ist als Einzellizenz und PrintPlus Lizenz Schule erhältlich. Die PrintPlus Lizenz Schule ist die Lizenz für Nutzer des gedruckten Schülerbuches. Voraussetzung für den Kauf ist der Einsatz des Buches in Lerngruppenstärke.

Auf unserem Blog: > Argumente für Französisch

Das > Cahier d’activités gibt es jetzt mit mit Mediensammlung und mit/ohneVokabeltrainer. Das Cahier enthält viele weitere Übungen zur Festigung der Inhalte, Möglichkeiten zur Differenzierung und bereitet das freie Sprechen vor. Da der Aufbau eines Kapitels dem Aufbau des Schülerbuches sehr ähnlich ist, wird eine einfache Orientierung gewährleistet. Natürlich begleiten die Lehrwerksfiguren die Schüler/innen durch das glasklar strukturierte Cahier. – Entraînement: Wiederholungsangebot am Anfang jeder Unité, – Tandembögen, – Prêt à Parler­Karten, – Simulation der DELF­Prüfung, – Zusätzliches Übungsmaterial zu jeder Unité – einen eingedruckten Nutzerschlüssel, über den alle Audios, Videos und Erklärfilme zum Schüler­buch und dem Cahier d‘activités online abgerufen werden können. Die Inhalte können auch in die Klett­App geladen und dann offline genutzt werden. – Zugang zu den Online­Erklärfilmen.

Weitere Informationen zum Unterrichten und Lernen mit Découvertes (u.a.)zum digitalen Arbeiten mit Découvertes stehen in der Facebook Gruppe > Découvertes. Rendez-vous en ligne!“.

Die Grammatik sitzt noch nicht ganz und sollte noch einmal wiederholt und vertieft werden? Dann ist das Grammatische Beiheft genau das Richtige für Ihre Schülerinnen und Schüler. Sie können mit diesem Heft selbstständig vertiefen, was sie im Unterricht gelernt haben. Das beinhaltet das Grammatische Beiheft: – Leicht verständliche Erklärung und Darstellung der Grammatikphänomene• Kontrollübungen zum Selbsttesten am Ende jeder Unité (mit Lösungen), – Zusammenfassung aller grammatischen Themen im Révisions­Teil mit Kurzübungen und Lösungen, ausführliches deutsch­-französisches Stichwortverzeichnis mit Sprachbeispielen, damit die Grammatikbegriffe sofort verstanden werden, – Erklärfilme zur Grammatik.

Zum Reingucken: > Klett Erklärfilm:

> Das neue Découvertes

Klett engagiert sich für Französisch

Lehrerfortbildung: Unterrichten und selbständiges Arbeiten mit www.france-blog.info

Donnerstag, 24. September 2020

Veranstalter: > Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

> Online-Seminare für Lehrkräfte

Unterrichten und selbständiges Arbeiten mit > www.france-blog.info
Donnerstag, 24.09.2020, 17.00 – 18.00 Uhr

Referent: Dr. Heiner Wittmann – Moderation: Stephanie Wössner

Auf dem seit 2006 bestehenden Frankreich-Blog des Historikers und Romanisten Dr. Heiner Wittmann finden sich rund 4000 veröffentlichte Beiträge. Zu den Schwerpunkten des Blogs gehören, u. a.

In der digitalen Sprechstunde wird der Blog vorgestellt. Viele Blogbeiträge enthalten Aufgaben für Schüler/innen. Anhand ausgewählter Beispiele wird gezeigt, wie Schüler/-innen durch die Arbeit mit den Beiträgen auf dem Blog zum selbständigen Arbeiten oder zum Arbeiten in Gruppen angeleitet werden. Durch die Ausrichtung der Inhalte und der Arbeitsvorschläge eignen sie sich genauso für den Präsenzunterricht wie für den Fern- oder Mischunterricht.

Folgende Seiten unseres Blogs werden in diesem Seminar genannt:

> Mein Kollege hat mir beim Essen eben gesagt, der Frankreichblog sei für Schüler/innen zu schwer. – 23. September 2020

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs


110Wir erinnern uns: “Computer in alle Schulen, alle Schüler an die Computer – dieses Programm wollen die Kultusminister zügig verwirklichen. Noch fehlt es an Rechnern und an Lehrern, die mit ihnen umgehen können. Auch gibt es Widerstand. Wie attraktiv der Unterricht am Computer sein kann, führten bislang nur einige Pioniere vor. Offen ist, in welchem Alter Schüler an die Rechner sollen, ob das Fach ‚Informatik‘ auf die Oberstufe der Gymnasien beschränkt bleibt und wie Computer und Computer-Themen in andere Fächer ‚integriert‘ werden.“ SPIEGEL 47/1984


> Französischunterricht 1.0 => 2.0 – 25. März 2009

Aktuelles:

> Daniel Cohn-Bendit und Claus Leggewie: “Für eine deutsch-französische Föderation”: Mit Aufgaben für Schüler/innen. – 18. September 2020.

> Harcèlement scolaire : le Président a un message pour les jeunes – 15. November 2019

Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Arbeiten im Französischunterricht: Suchen und Lernen mit Twitter

Zur Diskussion gestellt:

> Online unterrichten und lernen – 5. September 2020

> Lehren und Lernen mit Découvertes: Präsenzunterricht – Online-Lernen und Homeschooling – 20. September 2020


Sartre, Camus und die Kunst. Die Herausforderung der FreiheitNach der englischen Ausgabe 2009 liegt dieses Buch nun auf Deutsch vor, ergänzt um zwei Kapitel über die Studien die Jean-Paul Sartre zu den Werken von Jean Genet und Stéphane Mallarmé angefertigt hat:

Heiner Wittmann, > Sartre, Camus und die Kunst. Die Herausforderung der Freiheit. Reihe Dialoghi/Dialogues. Literatur und Kultur Italiens und Frankreichs. Hrsg. v. Dirk Hoeges, Band 18, > Verlag Peter Lang, Frankfurt, Berlin, Bern u.a., 2020. Hardcover. ISBN 978-3-631-83653-8.

Haben Sie Ihre Koffer schon gepackt?
Ferienzeit ist Sprachenzeit

Freitag, 21. August 2020
Auf diesem Blog:

> Online #Französischlernen VI mit Aufgaben

> Online #Französischlernen VII – Angebote im Internet

> Online #Französischlernen I-XII: Liste aller Themen dieser Serie

> Lernen Sie Französisch, bevor es vielleicht zu spät ist.

> Warum soll man Französisch lernen?

> Nachgefragt. Anne-Sophie Guirlet-Klotz: Lire une lecture française en temps de confinement – Donnerstag, 23. April 2020

> La #nationapprenante. Die Bildungsoffensive gegen das Virus. – Mittwoch, 8. April 2020

> Online #Französischlernen VII – Angebote im Internet: Inhalte und Tools – Freitag, 27. März 2020

Unsere Blog-Redaktion hat sommerundferienbedingt diesen 10 Jahre alten Artikel aktualisiert und nach oben geholt. Sie wollen doch > im Sommer nach Frankreich fahren?

Aber aufpassen:
> #CoronaVirus

Französisch lernen? Kennen sie Freunde, die noch kein Französisch können? Oder die sich davor drücken, > weil ja immer wieder hört, Französisch sei ja so schwer. Richtig einleuchtende Gründe, warum das so sein soll sind mir allerdings nicht bekannt. Und wenn man seine Freunde überzeugt hat, dann wollen Sie einen Sprachkurs haben, der ganz einfach ist, der ihnen schnell Erfolgserlebnisse vermittelt, der preisgünstig ist, und der am besten auch gleich eine CD enthält. Und der Spaß machen soll. Und der Kenntnisse in ganz kurzer Zeit vermittelt. Am besten das Buch ansehen und nach fünf Seiten losparlieren. PONS hat dieses Kunststück fertiggebracht: > PONS Mini-Sprachkurs Französisch. Grundkenntnisse Mitreden können in 5 Stunden. Mit Audio-Download und App. 176 Seiten

Groß wie ein halbes Taschenbuch, mit Mini-CD, 25 Lektionen, in denen solide Grundkenntnisse vermittelt werden: Freizeit, Wetter, Einkaufen, alles was Sie für die Urlaub brauchen, mit Redewendungen, 30 Seiten Grammatik und Übungen, alles zusammen für weniger als ein Kinobesuch. Und eine gehörige Portion Sprachdidaktik ist auch mit drin; die sehen Sie nicht gleich, die spüren Sie aber, wenn Sie anfangen mit diesem Büchlein zu lernen. Jetzt gibt es wirklich keine Ausrede mehr, sich um das Französischlernen noch länger zu drücken. Wenn Sie dieses Büchlein erworben haben, haben Sie einen allerbesten Zeitvertreib für Mußestunden im Zug und außerdem verblüffen Sie Ihre Freunde, wenn Sie mit Franzosen ab jetzt einfach so ins Gespräch kommen.

> PONS Mini-Sprachkurs Französisch. Grundkenntnisse in 25 Lektionen mit Mini-MP3-CD – 160 Seiten, ISBN: 978-3-12-562088-9

Der > PONS Sprachführer Französisch. Alles für die Reise. 3000 Wörter und Sätze für Ihre Reise nach Frankreich. Mit einem Reisewortschatz von A-Z. Im Zug, im Restaurant, im Bus, in der S- oder U-Bahn gibt so viele Gelegenheiten, schnell mal eben 5 oder 10 Minuten zu wiederholen und zu üben. Am besten immer gleich das Kapitel durchlesen, wo man sich gerade aufhält: Fotoladen, Flugzeug, Bank, Fundbüro, Taxi, Schiff. Auf 288 Seiten wird kein Lebensbereich ausgelassen.

> PONS Sprachführer Französisch. Alles für die Reise 208 Seiten. ISBN: 978-3-12-518337-7.

Der Sprachkurs für Anfänger mit Buch, 120 Minuten Audio-Training, Vokabeltrainer-App und Reise-Sprachführer – 128 Seiten (Broschur) Schachtel mit Kursbuch + 3 Audio+MP3-CDs + Vokabeltrainer-App + Sprachführer (65 Seiten) ISBN: 978-3-12-562182-4

> Noch mehr zum Französischlernen von PONS

Journée internationale du professeur de français – Appel à projets 2020

Montag, 20. Juli 2020

Le site 2020 du « Jour du prof de français » est en ligne : www.lejourduprof.com

La #JIPF2020 aura lieu le jeudi 26 novembre 2020.

“La situation sanitaire mondiale accélère la transformation des pratiques pédagogiques.

Quelles sont les nouvelles formes d’enseignement du français ? Quels nouveaux outils apparaissent ? Quelles nouvelles relations se nouent avec les étudiants et entre professeurs ? Comment se réinventer pédagogiquement en dehors d’une salle de classe ? Comment s’adapter aux différentes possibilités de l’environnement numérique ? Quelles pratiques professionnelles demeureront ?”

Ouvert jusqu’au 15 septembre, cet appel à projets lancé par le comité international d’organisation a pour but de sélectionner et de soutenir des projets nationaux.

Thème 2020 : « Nouveaux liens et nouvelle pratiques : projets pour demain »

Comme l’année dernière, la Journée des professeurs de français s’adresse aux enseignants de français et aussi à ceux qui enseignent en français dans les formations bilingues, partout dans le monde.
Retrouvez ici toutes les informations et cliquez sur le bouton « Je propose un projet » pour soumettre votre projet > https://bit.ly/2A7eF8Q
#JourDuProf2020 – #Francophonie

La culture européenne ? Pierre Buhler, Ambassadeur, Président de l’Institut français répond à nos questions

Mittwoch, 24. Juni 2020

Le 21 juin 2020, « diploweb.com La revue géopolitique » a publié une conribution de Pierre Buhler > Quel “soft power” européen ? Un espace politique s’ouvre aujourd’hui. La culture comme “Soft power” ? Nous avons demandé l’auteur à nous expliquer cette appréciation :

Pierre Buhler est Ambassadeur, président de l’Institut français > www.institutfrancais.com à Paris, auteur de « La puissance au XXIème siècle, les nouvelles définitions du monde », CNRS Éditions, 2019. Nous l’avons demandé pourquoi parlez-vous du “soft”power à l’égard de la culture?

In den 50 er Jahren hat man in Zusammenhang mit der EWG kaum von der Kultur gesprochen, die Kultur erschien  erst im Maastrichter Vertrag (1992). Wir haben Pierre Buhler auch nach seiner Auffassung der Kultur gefragt und er vertritt einen weit gefassten Begriff der Kultur der die Ideen, Debatten und die Bildung mit einschließt. Als Botschafter in Singapur (2006-2009) hatte er Gelegenheit, Europa weit weg von außen zu betrachten. In dieser Situation würde man verstehen, dass Europa sich über die Kultur und ihre besondere Vielfalt definiert.

Natürlich nutzten die Staaten die Kultur auch für den inneren Zusammenhalt, aber die neu gewählte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen habe in ihren Rede anlässlich ihres Amtsantritts Die Bedeutung der Kultur ausdrücklich hervorgehoben: “Kultur und Bildung sind das, was unsere Geschichte mit unserer Zukunft verbindet. Das macht uns einzigartig. Unsere Seele, unsere Kultur, unsere Vielfalt, unser Erbe.” (27. November 2019: Straßburg > Rede der gewählten Kommissionspräsidentin von der Leyen im Europäischen Parlament anlässlich der Debatte zur Vorstellung des Kollegiums der Kommissionsmitglieder und seines Programms).

Qu’est-ce que vous comprenez par la « souveraineté européenne » ? A ce propos je rappelle le discours du Président de la République à l’occasion de l’ouverture de la foire du livre – un des > 13 discours sur l’Europe – Tout un système. Mais peu de réponses… peu d’initiatives … Aber jetzt: > Initiative franco-allemande pour la relance européenne face à la crise du coronavirus / Deutsch-französische Initiative “Europa muss zusammenstehen” – 19. Mai 2020

Bei der Eröffnung der Buchmesse hat Präsident Emmanuel Macron auf die besondere Bedeutung der Kultur für die Erneuerung Europas hingewiesen: > #fbm17 #FRAFRA2017 Le discours d’ouverture d’Emmanuel Macron 10. Oktober 2017


Aufgaben:
1. Regardez l’interview avec Pierre Buhler.
2. Vous prenez des notes… vous n’écrivez pas de phrses entières, mais vous notez quelques notions-clés.
3. Écrivez un petit article qui résume les propos de M. Buhler: 800 signes avec espaces.
4. Comment Pierre Buhler définit la culture ?
5. M. Buhler parle de “la double face de la culture” que veut-il dire ?
6. Y a-til une culture européenne? Selon M. Buhler ? Selon vous ?

PONS online nachschlagen

La relève de 2019 à la tête des institutions européennes sera-t-elle l’occasion d’une nouvelle donne, qui ménagerait à la culture un rôle d’outil dans la projection du “soft power” européen ?

Pierre Buhler hat mit Nachdruck auf die misslicher Lage der Kunstschaffenden hingewiesen, deren Einnahmen durch den Lockdown vollständig versiegt sind.

Cette crise sanitaire dont nous espérons sortir a beaucoup changé -au niveau des habitudes, au niveau de la circulation, au niveau de la communication, ne pourrait- on aussi concevoir des changements au niveau de la culture au moment où tout le monde cherche des issue pour sortir de la crise ?

Pierre Buhler erwähnte neue Formen der Vermittlung wie das > Kulturama des Goethe-Instituts in München

Quel rôle attribuez-vous à la jeunesse au plan culturel ?

und zuletzt haben wir Pierre Buhler gefragt, welche message er für unsere Schüler7innen hätte, um ihnen die Bedeutung der französischen Sprache verständlich zu machen?

Rendez-vous pris pour un prochain entretien – an allemand – Merci, M. l’Ambassadeur.

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> AKTUELLE Themen

> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

Schüleraustausch?
> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz