Argumente für Französisch

Argumente für Französisch? Wir haben hier schon fast 3000 auf diesem Blog gesammelt. 3000 Artikel rund um Literatur, Kunst, Politik und Geschichte in Frankreich. Ständig wird demonstriert, was man mit Französisch machen kann, wie jeder Ausflug nach Frankreich die Sprachkenntnisse und den eigenen Horizont erweitert:

> DELF – diplôme d’études en langue française – 18. Juli 2017

> Le compte Instagram de l’Institut français d’Allemagne parmi les 5 meilleurs réseaux sociaux de l’année – 14. Juni 2017 von H. Wittmann

Bevor wir mit den klassischen Arugmenten für Französisch beginnen, sei hier zuallererst auf die Bedeutung der Literatur für den Französischunterricht hingewiesen.

#FRAFRA2017 > Bibliographie: Auteurs dans la délégation française

Das wichtigste Argument für Französisch ist die französische Literatur > www.gallica.fr – Welche ein Vielfalt.

> La littérature des immigrés en France – 28. April 2016

Bis Februar 2017 > 277 Aufsätze zur Literatur auf diesem Blog

> Lesen fürs Leben. Eine Initiative von Ernst Klett Sprachen

#DestinationFrancophonie, l’émission sur l’actualité de la langue française dans le monde. Samedi et dimanche sur >@TV5MONDE. Présentée par Ivan Kabacoff“

> Interviews mit Schiftstellern/innen

<<<<<<<<<<< Französischunterricht für Erwachsenen

> Unsere Videos auf diesem Blog – Interviews mit Schriftstellern, Künstlern, Politiker…

> Nachgefragt: Serge Bouchardon, La valeur heuristique de la littérature numérique – 27. März 2014

Bibliographie: Über Sartre, Qu’est-ce que la littérature? Paris 1948 [Vortrag 2011 in der Sorbonne:] H. W.., Appeler un chat un chat. Sartre et les lettres, in: Sartre et Knopp, Peter / von Wroblewsky, Vincent (Hrsg.), > Carnets Jean Paul Sartre. Reisende ohne Fahrschein, Reihe: Jahrbücher der Sartre-Gesellschaft e.V. – Band 3, Verlag Peter Lang, Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012, S. 191-198.

franzoesisch-lernen-was-sonst-110Ab dem 1. November erscheint die Neuauflage des beliebten Flyers Französisch lernen – was sonst? ist versandbereit. Seine neue Gestalt ist ein Gemeinschaftswerk der Vereinigung deutsch-französischer Gesellschaften für Europa e.V. (VDFG) und der Vereinigung der Französischlehrerinnen und –lehrer e.V. (VdF). Diese bundesweit einheitliche, schulformübergreifende Informationsbroschüre hilft allen Französisch Lehrenden, das Interesse Ihrer Schüler und Schülerinnen für Französisch zu wecken. Das optisch überaus ansprechende Faltblatt wendet sich inhaltlich und verbal direkt an die Jugendlichen und spricht sie durch ein attraktives altersgemäßes Layout affektiv an. Neben wichtigen Fakten zur Rolle des Französischen als Weltsprache und als Schlüssel für die berufliche Zukunft sowie zur Bedeutung des Französischen als Brückensprache für das Erlernen weiterer Sprachen stellt der achtseitige Flyer übersichtlich und jugendnahe auch die zahlreichen günstigen internationalen Möglichkeiten der Begegnung vor (Programm Voltaire, Klassenaustausch, Städtepartnerschaften, DFJW etc.), die den Schülerinnen und Schülern durch die Wahl von Französisch offen stehen und informiert sie über das Sprachzertifikat DELF.


| Twitter | Vidéos | Argumente für Französisch | Websites pro Französisch | 1954 |
Zuerst einige der letzten Tweets:


Französisch? Kein Problem!

> Die perfekte Ergänzung zum Französischunterricht in der Schule. Hier können Rückstände aufgearbeitet oder die Sprachkenntnisse perfektioniert werden. Das Schöne: Oft entstehen sogar neue Freundschaften in den Kursen des Instiut frança5s St4ttgart.


institut-francais-sprachkurse
klett-unser-engagement


Twitter | Vidéos | Argumente für Französisch | Websites pro Französisch | |

> Was können Sie mit Französisch machen ? Die Antworten von Bernd Schmidt

> M. Boiron: Warum sollte man Französisch/Deutsch lernen?



| Twitter | Vidéos | Argumente für Französisch | Websites pro Französisch | 1954 |

Auf diesem Blog gibt es viele Beiträge, in denen in besonderer Weise die Vorteile des Faches Französisch genannt werden:

> Was können Sie mit Französisch machen ? Die Antworten von Bernd Schmidt *****

> Französisch lernen? – 28. Juni 2014

> Das Fach Französisch verdient mehr Aufmerksamkeit

In Frankreich gibt es eine stets präsente ganz erstaunliche Verbindung zwischen der > zur Geschichte (156 Artikel auf unserem Blog), der > Politik (450 Artikel auf unsrem Blog) zur > französischen Literatur (224 Artikel auf unserem Blog). Französisch. Das bedeutet keinesfalls nur öde Vokabeltests oder stures Grammatikpauken, Französisch öffnet die Welt zur > Frankophonie, zu interessanten und neuen Lernformen > Didaktik und auch zur > digitalen Welt (Web 2.0). Mit dem Web 2.0, dem „partizipativen Internet“ kann sich der Französischunterricht ganz neu aufstellen: > Zur Diskussion gestellt: Französischunterricht 1.0 > 2.0. Zum Beispiel Arbeiten mit Twitter im Unterricht: > Une réforme nécessaire et impossible? Loi travail (I) oder > La Semaine de la langue française et de la francophonie – 12.-20. März 2016.

> De Gaulle und seine Rede an die deutsche Jugend
> Le miracle de la réconciliation franco-allemande. Il y a 48 ans: La signature du traité de l’Élysée
> La journée franco-allemande du 22 janvier. ou faire mieux connaître l’importance des relations franco-allemandes
> La langue française n’est pas difficile
> Apprendre le français: comment motiver les élèves ?
  Motivation im Französischunterricht
> Warum soll man Französisch lernen?
> Warum sollten Schüler eurer Meinung nach Französisch lernen?
> Französisch entlang der Rheinschiene
> Französisch lernen 23. Januar 2007
> Leichter Französisch lernen durch Latein?
> Französisch lernen 22. Januar 2007


| Twitter | Vidéos | Argumente für Französisch | Websites pro Französisch | 1954 |

Diese Liste ist eine gute Gelegenheit, hier einige Links zu Websites zu nennen, wo die Vorteile des Fachs Französisch genannt werden:

> Wieso soll man Französisch lernen? Website der > Französischen Botschaft, Berlin

> Gründe für Französisch Website der > Französischen Botschaft, Berlin

> Warum Französisch lernen ? *.pdf – Graf-Zeppelin-Gymnasium, Friedrichshafen
> Schüleraustausch Website des DFJW
> Vorteile des Französischen Richard-Wagner-Gymnasium Bayreuth
> Warum sollte man Französisch lernen? Vincent Lübeck Gymnasium, Stade
> Der bilinguale deutsch-französische Zug Beisenkamp Gmynasium, Hamm
> Bilinguale Schulen mit deutsch-französischem Zweig

horizons-francophonie

In der Reihe Horizons Dossier gibt es auch das Heft > Le monde francophone. Kopiervorlagen mit CD-ROM für für den Einsatz in der Oberstufe. Die Kopiervorlagen bietet mit einer großen Vielfalt authentische Sachtexte, literarische Texte und Bildmaterialien. Zusätzlich enthält das Heft eine CD-ROM mit auditiven und audiovisuellen Dokumenten. Damit fördern Sie die kommunikativen und interkulturellen Kompetenzen sowie die Text- und Medienkompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler. Ein Lehrerteil mit Lösungsvorschlägen und methodisch-didaktischen Hinweisen mit editierbaren Klausuren ergänzt das Heft. Die Liste wird gerne ergänzt.


| Twitter | Vidéos | Argumente für Französisch | Websites pro Französisch | 1954 |

Zur Erinnerung:

1954: „Die hohen vertragschließenden Teile tragen, soweit irgend möglich, Sorge dafür, daß in allen Universitäten und höheren Lehranstalten ihres Gebietes Unterricht in der Sprache und Literatur des anderen Teiles veranstaltet und daß Schülern diese Sprache als erste oder zweite obligatorische lebende Sprache zur Wahl gestellt wird. Sie tragen ferner dafür Sorge, daß den Schülern der Fachschulen sowie der höheren Handels- und Gewerbeschulen die gleichen Möglichkeiten geboten werden.“
Deutsch-Französisches Kulturabkommen vom 23.Oktober 1954
zitiert von Ingo Kolboom, in:
> Was wird aus der Sonderbeziehung?
Plädoyer für eine neue deutsch-französische Nähe: Wider die „Normalisierung“ als Diskurs der Entfremdung. Erschienen in: Dokumente. Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog, Heft 3, Juni 2000, S. 207-214. *.pdf 128 kb
Mit freundlicher Genehmigung des Autors.
Ingo Kolboom ist Professor am > Romanischen Seminar der TU Dresden.

> www.klett-franzoesisch.de

… und was kann man mit dem Fach Romanistik machen?

> Romanistik im Internet
> www.romanistik-online.de

PONS Wörterbuch online

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Impressum


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Unsere Videos

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017 - 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> #Législatives2017

> #Présidentielle2017

> L’investiture d’Emmanuel Macron, Président de la République

> Die Tweets von Emmanuel Macron

> Les pouvoirs du président de la République / Die Aufgaben des Staatspräsidenten

> #Présidentielle2017. Le programme d’Emmanuel Macron

> #Presidentielle2017 : La victoire d’Emmanuel Macron

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie