Archiv für Juni 2020

La rencontre de la Chancelière Angela Merkel avec le Président de la République Emmanuel Macron à Meseberg

Dienstag, 30. Juni 2020

french german 

Louis-Napoleon (1808-1873): Erster Staatspräsident und Kaiser Napoleon III.

Dienstag, 30. Juni 2020

french german 

Die Vorschläge des Bürgerkonvents für das Klima/Les propositions de la Convention Citoyenne pour le climat

Montag, 29. Juni 2020

27 juin 2020 :

> Suivez en direct les annonces d’Emmanuel Macron après la convention citoyenne pour le climat LE MONDE

>Während der Pandemie sind zu viele Themen in den Hintergrund gerückt. So haben wir leider auf diesem Blog auch nicht die Entwicklung des Bürgerkonvents/Convention Citoyenne verfolgt, der gerade seine 150 Empfehlungen für nachhaltiges Wachstums unter Klimaschutzaspekten vorgestellt hat.

> #CoronaVirus – COVID-19-Krise

> Initiative franco-allemande pour la relance européenne face à la crise du coronavirus / Deutsch-französische Initiative “Europa muss zusammenstehen”

> #Confinement # CoronaVirus und die Literatur I

> Online #Französisch-lernen I ff.: Die Übersicht

> Éditorial: Warum sollten Schüler unseren Blog lesen?

Der Bürgerkonvent war aufgrund einer Initiative von Sttatspräsident Emmanuel Macron einberufen worden. 150 Teilnehmer  haben 150 Vorschläge ausgearbeitet. Maron hatte versprochen, die Vorschläge des Bürgerkonvents ernstzunehmen. Schon im Januar hat er sich mit den Mitliedern der Convention citoyenne getroffen. Zu Recht lautete die Überschrift auf der Website > Échanges avec les 150 membres de la Convention citoyenne pour le Climat. des Éyséepalastes: “Saviez-vous que, depuis plusieurs mois, a lieu dans notre pays un exercice démocratique unique en Europe ?(Wussten Sie, dss seit mehreren Monaten sich in unserem Land ein in Europa einzigartiges dekokratisches Verfahren ereignet?” Im Januar kam es zu einer Begegnung von Staatspräsident Macron mit den Teilnehmern der Convention citoyenne: > Échanges avec les 150 membres de la Convention citoyenne pour le Climat.

> Échanges avec les 150 membres de la Convention citoyenne pour le Climat. – Site du Palais de l’Élysée.

> www.conventioncitoyennepourleclimat.fr – > Vos contributions

> Convention citoyenne pour le climat – Wikipédia
Die Convention citoyenne pour le climat wurde im Oktober 2019 eingerichtet und mit 150 durch ein Losverfahren ermittelten Bürger besetzt. Sie sollen Vorschläge gegen die Klimaerwärmung erarbeiten. Am 25. April 2019 hatte Emmanuel Macron die Schaffung der Convention citoyenne pour le climat wie auch die Einsetzung eines Conseil de défense écologique während einer Pressekonferenz angekündigt: > Jeudi 25 avril 2019: L’intervention d’Emmanuel Macron en conclusion du grand débat national :

“Changer de méthode c’est d’abord utiliser davantage l’intelligence collective sur ce sujet. On a beaucoup de solutions, je l’ai souvent dit, mais elles sont souvent trop complexes pour nos concitoyens, pas utilisées, peu connues, peu adaptées, qu’il s’agisse des aides pour changer la chaudière, pour changer de véhicule, c’est en train de s’améliorer m’enfin il y a beaucoup à faire. C’est pourquoi la convention citoyenne, 150 citoyens tirés au sort dès le mois de juin, aura pour première mission de travailler sur ce sujet, de redessiner toutes les mesures concrètes d’aides aux citoyens sur la transition climatique dans le domaine des transports, de la rénovation des logements (qu’il s’agisse de l’isolation ou du chauffage) pour les rendre plus efficace, de définir si besoin était d’autres mesures incitatives ou contraignantes et, si besoin était, de définir aussi des ressources supplémentaires et de proposer des financements pour se faire. Ce qui sortira de cette convention, je m’y engage, sera soumis sans filtre soit au vote du parlement soit à référendum soit à application réglementaire directe. ” Außerdem wurde ein am 27. November 2018 ein  >  Haut Conseil pour le climat  eingerichtet.

Luisa Neubauer, Alexander Repenning
> Vom Ende der Klimakrise. > Nachgefragt
Eine Geschichte unserer Zukunft
1. Aufl. 2019, ca. 208 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-608-50455-2

Wie im allgemeinen bei Versammlungen mit Regierungsaufträgen üblich ist, gibt es eine Auftrag für diese Mission: eine “Lettre de mission“, mit der Premierminister Edouard Philippe am 2. Juli 2019 den > Conseil économique, social et environnemental (CESE) beauftragt, die unabhängige  Convention einzurichten: “« définir les mesures structurantes pour parvenir, dans un esprit de justice sociale, à réduire les émissions de gaz à effet de serre d’au moins 40 % d’ici 2030 par rapport à 1990. Aux termes de ces travaux, elle adressera publiquement au Gouvernement et au Président de la République un rapport faisant état de ses discussions ainsi que l’ensemble des mesures législatives et réglementaires qu’elle aura jugées nécessaires pour atteindre l’objectif de réduction des émissions de gaz à effet de serre. Elle pourra désigner, parmi les mesures législatives, celles dont elle jugerait qu’elles soient soumises à un référendum”.


Michaela Wiegel, Bürgerkonvent in Frankreich. Klimaschutz ohne gelbe Weste, FAZ, 23.06.2020


Jetzt liegen die > Vorschläge der Convention Citoyenne pour le climat vor und Staatspräsident Macron wird bis zum 29. Juni entscheiden, ob es ein Referendum geben wird. Wie oben zitiert sagte Staatsprösident Macron am 25. April 2019: “Ce qui sortira de cette convention, je m’y engage, sera soumis sans filtre soit au vote du parlement soit à référendum soit à application réglementaire directe:”

Die Vorschläge sind in 5 Kapitel gegliedert. Wir nennen hier einige der Vorschläge:

> Verkehr:

Unter den Vorschlägen ist eine Neuorganisation des Individualverkehrs, die Reduktion des ungebremsten Warenverkehrs auf der Straße zugunst der Schiene oder der Wasserweg, sauberere Fahrzeuge und eine Einschränkung des Luftverkehrs.  In diesem Zusammenhang befürworten 60 % der Mitglieder der Convention befürworten ein Tempolimit von 110 km /h auf den Autobahnen.

> Verbrauch / Consommation

Kennzeichnungspflicht für die Höhe der Co2-Emissionen und ein Werbeverbot für Produkte, die besonders intensiv CO2 ausstoßen.

> Wohnen

Der gesamte Wohnungsbestand einschließlich der Unternehmen etc. sollte zugunsten einer positiven Energiebewirtschaftung bis 2040 umgebaut werden

> Produzieren und Arbeiten

Die Langlebigkeit der Produkte soll favorisiert werden, um die Umweltverschmutzung zu reduzieren, in diesem Zusammenhang soll das Gesetz über das Verbot der programmierten Verfalls der Produkte respektiert werden. Produkte die in Frankreich verkauft werden, sollten auch dort repariert werden können. Teile dafür müssen in einem gegebenen  Zeitrahmen vorgehalten werden.

> Ernährung

Die Ernährungswirtschaft stößt viel Treibhausgase aus. Sie soll bis 2030 reformiert werden. Prämien für vorbildliche Unternehmen sollen eingerichtet werden.

Eine Organisation zur Überwachung des Gesetzes > #EGalim : tout savoir sur la loi Agriculture et Alimentation soll eingerichtet werden.

Auf unserem Blog:

> Der #Klimawandel kommt – 9. August 2019

> Klimawandel. Nachgefragt. Wir fragen Pierre-Yves Le Borgn’ – 19. Juni 2019

 

Der 2. Wahlgang der Kommunalwahlen in Frankreich am 27. Juni 2020

Montag, 29. Juni 2020

Keine guten Nachrichten für LaREM La République en Marche, die Partei von Präsident Macron, die so die Süddeutsche Zeitung von einer grünen Welle überrollt wurde: > “Grüne Welle” überrollt Macron – 28. Juni 2020

In >34697 Gemeinden wurden bei den Kommunalwahlen die Bürgermeister neu bestimmt: > Kommunalwahlen an am 15 und 22. (abgesagt) März 2020.

Am Sonntag, 27. Juni 2020 fand in Frankreich der zweite Wahlgang der Kommunalwahlen statt, der ursprünglich für den 22. März 2020 angesetzt war, dann aber wegen der Pandemie nicht stattfinden konnte. Es ist nicht erstaunlich, dass Politiker wie Jean-Luc Melenchon die Rekord-Enthaltung von 55,7 % (mehr als 20 % im Vergleich zu 2014) in eine Kritik an der Regierung ummünzen.

Beim 2. Wahlgang fielen jetzt die Entscheidungen in 4820 Kommunen, das sind 15 % der Kommunen in Frankreich, in allen andern stand die Entscheidung, wer Bürgermeister werden sollte, bereits mit dem ersten Wahlgang am 15. März fest.

> Second tour des municipales : retrouvez les résultats en direct

> Elections municipales : le petit guide pour tout comprendre avant le second tour -LE MONDE

In Le Havre wurde der Premierminister Edouard Philippe mit 58,83 % der Stimmen gewählt. Wird er Premierminister bleiben? In > Perpignan kristallisiert sich der Unmut der Bürger in der Wahl von Louis Aliot (Rassemblement national). Er kann sich gegen den amtierenden Bürgermeister Jean-Marc Pujol (Les Républicains) mit 52,7 % gegen 47,3 % der Stimmen durchsetzen.

Immerhin ein Lichtblick: 2014 hatte das Rassemblement National 1438 Sitze in 463 communes, jetzt sind es “nur” noch 840 Sitze in 258 Gemeinden.

In > Poitiers, kann Léonore Moncond’huy EELV die dritte Amtszeit des Sozialisten Alain Claeys verhindern. Und in > Nancy gelingt es Mathieu Klein (PS-PCF-) das Rathaus mit 55,2 % für sich zu erobern. Laurent Hénart (Rad-LREM-Modem) unterliegt. Und in > Bastia kann Pierre Savelli Bürgermeister bleiben.

> Elections municipales 2020

> Enjeux et résultats : retrouvez toutes les informations sur le second tour, commune par commune

> https://www.lemonde.fr/resultats-elections/

Bisher gab es unter den größeren Städten nur Grenoble mit einem grünen Bürgermeister. Jetzt gelingt den Grünen EELV – Europe Écologie-Les Verts und ihren Verbündeten der Machtwechsel in Lyon, Besançon, Anney, Tours, Marseille, Poitiers und Straßburg. In Paris kann Anne Hidalgo sich mit 58,9 % der Sitze klar behaupten. Die Kandidatin von La République en Marche (LREM) bleibt weit abgeschlagen zurück.

CNCDH : Rapport 2019 sur la lutte contre le racisme, l’antisémitisme et la xénophobie

Freitag, 26. Juni 2020

french german 

La culture européenne ? Pierre Buhler, Ambassadeur, Président de l’Institut français répond à nos questions

Mittwoch, 24. Juni 2020

Le 21 juin 2020, « diploweb.com La revue géopolitique » a publié une conribution de Pierre Buhler > Quel “soft power” européen ? Un espace politique s’ouvre aujourd’hui. La culture comme “Soft power” ? Nous avons demandé l’auteur à nous expliquer cette appréciation :

Pierre Buhler est Ambassadeur, président de l’Institut français > www.institutfrancais.com à Paris, auteur de « La puissance au XXIème siècle, les nouvelles définitions du monde », CNRS Éditions, 2019. Nous l’avons demandé pourquoi parlez-vous du “soft”power à l’égard de la culture?

In den 50 er Jahren hat man in Zusammenhang mit der EWG kaum von der Kultur gesprochen, die Kultur erschien  erst im Maastrichter Vertrag (1992). Wir haben Pierre Buhler auch nach seiner Auffassung der Kultur gefragt und er vertritt einen weit gefassten Begriff der Kultur der die Ideen, Debatten und die Bildung mit einschließt. Als Botschafter in Singapur (2006-2009) hatte er Gelegenheit, Europa weit weg von außen zu betrachten. In dieser Situation würde man verstehen, dass Europa sich über die Kultur und ihre besondere Vielfalt definiert.

Natürlich nutzten die Staaten die Kultur auch für den inneren Zusammenhalt, aber die neu gewählte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen habe in ihren Rede anlässlich ihres Amtsantritts Die Bedeutung der Kultur ausdrücklich hervorgehoben: “Kultur und Bildung sind das, was unsere Geschichte mit unserer Zukunft verbindet. Das macht uns einzigartig. Unsere Seele, unsere Kultur, unsere Vielfalt, unser Erbe.” (27. November 2019: Straßburg > Rede der gewählten Kommissionspräsidentin von der Leyen im Europäischen Parlament anlässlich der Debatte zur Vorstellung des Kollegiums der Kommissionsmitglieder und seines Programms).

Qu’est-ce que vous comprenez par la « souveraineté européenne » ? A ce propos je rappelle le discours du Président de la République à l’occasion de l’ouverture de la foire du livre – un des > 13 discours sur l’Europe – Tout un système. Mais peu de réponses… peu d’initiatives … Aber jetzt: > Initiative franco-allemande pour la relance européenne face à la crise du coronavirus / Deutsch-französische Initiative “Europa muss zusammenstehen” – 19. Mai 2020

Bei der Eröffnung der Buchmesse hat Präsident Emmanuel Macron auf die besondere Bedeutung der Kultur für die Erneuerung Europas hingewiesen: > #fbm17 #FRAFRA2017 Le discours d’ouverture d’Emmanuel Macron 10. Oktober 2017


Aufgaben:
1. Regardez l’interview avec Pierre Buhler.
2. Vous prenez des notes… vous n’écrivez pas de phrses entières, mais vous notez quelques notions-clés.
3. Écrivez un petit article qui résume les propos de M. Buhler: 800 signes avec espaces.
4. Comment Pierre Buhler définit la culture ?
5. M. Buhler parle de “la double face de la culture” que veut-il dire ?
6. Y a-til une culture européenne? Selon M. Buhler ? Selon vous ?

PONS online nachschlagen

La relève de 2019 à la tête des institutions européennes sera-t-elle l’occasion d’une nouvelle donne, qui ménagerait à la culture un rôle d’outil dans la projection du “soft power” européen ?

Pierre Buhler hat mit Nachdruck auf die misslicher Lage der Kunstschaffenden hingewiesen, deren Einnahmen durch den Lockdown vollständig versiegt sind.

Cette crise sanitaire dont nous espérons sortir a beaucoup changé -au niveau des habitudes, au niveau de la circulation, au niveau de la communication, ne pourrait- on aussi concevoir des changements au niveau de la culture au moment où tout le monde cherche des issue pour sortir de la crise ?

Pierre Buhler erwähnte neue Formen der Vermittlung wie das > Kulturama des Goethe-Instituts in München

Quel rôle attribuez-vous à la jeunesse au plan culturel ?

und zuletzt haben wir Pierre Buhler gefragt, welche message er für unsere Schüler7innen hätte, um ihnen die Bedeutung der französischen Sprache verständlich zu machen?

Rendez-vous pris pour un prochain entretien – an allemand – Merci, M. l’Ambassadeur.

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> AKTUELLE Themen

> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

Schüleraustausch?
> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz