Archiv für November 2017

Was wissen Sie über Frankreich?
Lesebericht: Grundwissen La France

Donnerstag, 30. November 2017

Grundwissen ist Orientierungswissen und das kann man lernen. Besonders, wenn das so aktuell wie in diesem Buch präsentiert wird. Systematisch lernen. Gerade ist die Neubearbeitung erschienen: Diese kleine Büchlein am besten oft oder immer mitnehmen. Statt auf dem Smartphone daddeln, in der S-Bahn darin blättern. Da bleibt bestimmt einiges für die nächste Klausur, für die nächste Unterrichtsstunde oder das kommende Referat hängen, mit dem man dann prima glänzen kann.

1. Géographie de la France. S. 8-18, danach guckt man am besten gleich mal auf diesem Blog im Kapitel Reisen: 110 Artikel. Auch die neuen Regionen, S. 12 f. stehen hier drin. Paris : S. 19-32. Da packt man gleich die Koffer > 47 Artikel über Paris auf unserem Blog. Histoire: S. 32-58. Von der Préhistoire bis Emmanuel Macron. > Geschichte 184 Artikel auf unserem Blog. Hier legt dieses Grundwissen ein solides Faktenwissen als Gerüst vor. Klar und präzise. Wussten Sie das alles über die Französische Revolution? (S. 36 ff.) La politique française (Achten Sie immer auf die Hinweise am Anfang der Kapitel in diesem Buch. Mehr dazu…. im Netz). S. 59-70: Hier wird das politische System in Frankreich sehr klar dargestellt. Die vielen Wahlen! > #Legislatives2017 : Der Blick nach Frankreich: Das Wahlrecht für die Abgeordneten. Dann kommt la Société dran: S. 71-91. Mit einem Überblick über das Schulsystem in Frankreich. Ihre Austauschfreunde werden sich wundern, dass Sie so gut Bescheid wissen. Économie, S. 92-108. Nach der Lektüre dieses Kapitels werden Sie sich bestimmt als Praktikant/in bei einem französischen Unternehmen bewerben.

Halten Sie dieses > Büchlein hoch, wenn man Sie fragt, woher Sie das alles wissen.

La France dans le monde S. 109-133 mit einem eindrucksvollen Abschnitt über die deutsch-französischen Beziehungen: S. 113-118. Und dann die Littérature: S. 134-147. Genug Anregungen für Ihre neuen Lektüren. La vie culturelle, S. 148-159 eignet sich am besten für ein Praktikum in Frankreich, so wie einer meiner Freund sein Praktikum bei Antenne 2 gemacht hat und hier finden Sie auch Anregungen für spannende Unterrichtsthemen. Religion et philosophie: S. 159-165: Hier geht es auch um den Laizismus: > Le 110e anniversaire de la loi de 1905 de séparation des Églises et de l’État 9. Dezember 2015. Und nicht vergessen! Les Français et leur langue > Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions – Freitag, 7. Oktober 2016 und zum Abschluss: Argumente für Französisch.

Neu: > Grundwissen La France
Klasse 11/12 (G8) Klasse 12/13 (G9)
Umfang: 184 Seiten
ISBN: 978-3-12-521006-6

Discours du Président de la République, Emmanuel Macron, à l’université Ouaga I, Professeur Joseph Ki-Zerbo, à Ouagadougou

Mittwoch, 29. November 2017

Die Rede, die Staatspräsident Emmanuel Macron an der Universität von Ouagadougou gehalten hat, ist in mehrerer Hinsicht bemerrkenswert. UNserer Redaktion empfiehlt Ihnen vor allem den Abschnit ab 1’31”, wo der Präsident die Bedeutung der französischen Sprache und der Frankophonie eräutert: “prenons ce défi, allez-y portez-le” ruft er den Zuhörern zu.

Und weil Emmanuel Macron Alain Mabanckou zitiert, zeigen wir hier noch einmal das Interview, das er unserer Redaktion gegeben hat:

> Nachgefragt: Alain Mabanckou, Une littérature-monde ? – 23 Januar 2017

Rede von Peter Cleiß, dem Schulleiter der Beruflichen Schulen Kehl anlässlich der Adenauer-de Gaulle Preisverleihung am 6.11.2017 in Berlin

Mittwoch, 29. November 2017

Hätten wir Twitter, unseren Pressenachrichtendienst nicht, würde so manches an unserer Einmannredaktion vorbeigehen: Aber so wurden wir eben auf die > Rede von Peter Cleiß aufmerksam, der am 9.11.2016, als ihm der Adenauer-de Gaulle Preis verliehen wurde, seine täglichen Probleme am deutsch-französischen Rhein so zusammenfasste:

“Die Menschen in der Region haben sich an die Grenze gewöhnt, sie haben die Grenze hingenommen. Wenn sie jedoch mit Google Maps von weit aus dem Weltall in Richtung Kehl und Straßburg herunter zoomen, sehen sie ganz lange gar keine Grenze. Es gibt keine Grenze. Es gibt nur etwas, was wir machen. Wir machen die Grenze. Wir machen sie ganz praktisch, indem wir Hemmnisse aufbauen, indem wir Spracherwerb direkt am Rhein separieren – auf der einen Seite Französisch, auf der anderen Seite Deutsch-, indem kulturelle Verschiedenheiten gelebt werden, und und und…“
und
„Heute Abend hätte hier an meiner Stelle auch ein junger Auszubildender unserer Schule sprechen können. Pierre Kurtz, Franzose aus dem nahen Elsass, hat vor drei Jahren an unserer Schule und bei unserem Partnerbetrieb, den Badischen Stahlwerken in Kehl, eine Ausbildung im Bereich Metalltechnik angefangen. Drei Jahre später hat er einen Abschluss gemacht, mit dem er nicht nur Bester unserer Schule war, und auch nicht nur der Beste in Baden-Württemberg. Er hat den besten Abschluss in ganz Deutschland gemacht! Ein junger Franzose, dessen Großeltern zwar noch Elsässisch sprachen, der selbst aber bis zu diesem Zeitpunkt immer nur französisch gesprochen hatte, hat nach drei Jahren an unserer Schule und in den Badischen Stahlwerken diesen hervorragenden Abschluss gemacht. Dieses Beispiel zeigt, was möglich ist.“

Bemerkenswert ist diese Rede, weil sie so ganz praktisch vom aufregenden Abenteuer deutsch-französische Kooperation erzählt. Schnuppern unsere Jugendlichen erst einmal ein bisschen dort hinein, haben sie Lehrer wie Peter Cleiß, die ihnen Türen öffnen, sind sie drin und machen sehr schnell aufregende und vielfältige Erfahrungen. Die deutsch-französische Kooperation ist mehr als ein freundliches: Créatrice d’amitiés. Lesen Sie diese Rede:

> Rede von Peter Cleiß, dem Schulleiter der Beruflichen Schulen Kehl anlässlich der Adenauer-de Gaulle Preisverleihung am 6.11.2017 in Berlin

Berufliche Bildung! Da hätten wir noch was:

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie = Wieviel Poetenzial, um die Austauschaktionen von den Grenzregionen auf beide Länder auszudehnen!

Twittern

Mittwoch, 29. November 2017

Auf unserer Twitter-Seite für unseren Blog zu werben:

als Antwort auf

> Nachgefragt: Ulrike Guérot und die Europäische Republik – 19.4.2017

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

Salon de musique: Sopranistin Sarah Wegener, Götz Payer (Piano), Dorian Kraft (Tuba)

Dienstag, 28. November 2017

Salon de musique
Freitag, 24. November, 19.30 Uhr, Institut français Stuttgart, Schloßstr. 51, 70174 Stuttgart

Von 1997 bis 2007 veranstaltete das Musik Podium Stuttgart in Kooperation mit dem Institut français die Konzertreihe Les Salons de Musique, die Musikfreunde beider Institutionen zum kulturellen Austausch bei besonderen Musikdarbietungen zusammenbrachte. 2014 ist diese Reihe im Rahmen des Frieder Bernius Musikpreises wiederaufgenommen worden und wird in dieser Saison um ein Sonderkonzert ergänzt: Preisträger haben die Gelegenheit, gemeinsam mit einem etablierten Künstler aufzutreten. In diesem Jahr erwartet die Besucher ein musikalischer Abend mit der Stuttgarter Ausnahmesopranistin Sarah Wegener und dem Pianisten Götz Payer sowie dem Preisträger des „Frieder Bernius Musikpreises 2016“, Dorian Kraft (Tuba).

Eintritt: 15, – /10, – € (mit Empfang), Anmeldung erforderlich unter > info.stuttgart@institutfrancais.de oder Tel. 0711 / 239 25 13

Veranstalter: Musik Podium Stuttgart & Institut français Stuttgart

Glyphosat: Coopération franco-allemande

Dienstag, 28. November 2017

Ergänzt. 28.11.2018.

Wir hätten auch ein Fragezeichen in die Titelzeile setzen können. Aber die Kooperation ist natürlich gar noch in Frage zu stellen, aber in diesem präzisen Punkt stimmt Deutschland auf einmal für die Lizenzverlängerung für Glyphosat, Frankreich dagegen. Das ist auch ein Hinweis darauf, dass das Landwirtschaftsministerium unter Christian Schmidt sein eigenes Ding gemacht hat. Was könnte jetzt passieren?

> Bundeskanzlerin Angela Merkel (Tweets 17, Folge ich 5, Follower 15,6 Tsd., Gefällt mir 881 – Stand: 28.11.2017) könnte den folgenden Tweet retweeten und sagen, das machen wir auch so:

> Emmanuel Macron: Tweets 5.201, Folge ich 662, Follower 2,36 Mio., Gefällt mir 5, Moments 1 – Stand: 28.11.2017

> Glyphosate : qui a voté pour ? – Libération, 27. Novembre 2017

Hat die Abstimmung zwischen Deutschland und Frankreich nicht funktioniert? Mittlerweile hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Landwirtschaftsminister Christian Schmidt gerügt, weil er die Zustimmung zur Lizenzverlängerung für Glyphisat ohne ihr Wissen erteilt habe.

> Streit um Unkrautvernichter – Süddeutsche Zeitung – 28.11.2017

Auch für Schüler ist dieser Fall Glyphosat interessant, weil hier an einem bestimmten Ereignis nach allen Richtungen sehr viel erklärt und gelernt werden kann. Da gibt es die wirklich schwierigen Fragen, ob das Pestizid Glyphosat wirklich gesundheitsschädlich ist – da streiten sich die Gelehrten, aber an den Besorgnissen vor diesem Pestizid sind möglicherweise begründet. Hat man genügend Grundlagen, um dessen Gefahrenpotential einzuschätzen? Landwirtschaftsminister Christian Schmidt hat sie möglicherweise, sonst hätte er nicht im Namen Deutschlands der Verlängerung um fünf Jahre zustimmen lassen. Und dann ist da noch die Sache mit der verpatzten Abstimmung mit Frankreich. Und die verpatzte Abstimmung innerhalb der geschäftsführenden Regierung, die nun gerade die Geburtswehen der neuen GroKO stört. Und die Reaktionen in Frankreich und Deutschland, über die man sich mit der Lektüre der letzten 20-30 Tweets, siehe hier unten, ein Bild machen kann.

Schon der Titel von LE MONDE von morgen 29. November (Examensfrage: Wann müssen Sie in Paris aufstehen, um die LE MONDE zu kaufen? Gegen 13 h. Und welches Datum hat sie? Datum vom nächsten Tag.) deutet auf Unstimmigkeiten hin:

Reaktionen > En direct : réactions au vote de l’UE en faveur du renouvellement du glyphosate pour cinq ans

> Glyphosat – Wikipedia

> Glyphosate – Wikipédia

Was gilt nun?

Editorial > Glyphosate : le passage en force – LE MONDE, 28 novembre 2017

Schauen wir nach:

Was wird in > Frankreich über Glyphosat und was wird in Deutschland über Glyphosat getwittert?

Beim Nachschlagen raten wir zu PONS:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

Advents- und Weihnachtsvorbereitungen in Straßburg

Dienstag, 28. November 2017

Diese Seite muss erst vollständig geladen sein. Der kleine Kreis oben im Browser muss weg sein. Das Fotoalbum öffnet sich per Klick auf ein Foto auf schwarzem Hintergrund, rechts erscheint ein Pfeil zum Weiterklicken: 38 Fotos. Schließen mit Klick auf CLOSE rechts unten. Tipp: F 11 vergrößert den Bildschirm.

#silenceonlit

Montag, 27. November 2017

french german 

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

Argumente für Französisch

Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Monsieur le Président veut de nos idées! La consultation citoyenne sur la promotion de la langue française et du plurilinguisme dans le monde

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Les Vœux 2018 du Président de la République à la Jeunesse de l'Europe

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017 - 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> #Législatives2017

> #Présidentielle2017

> L’investiture d’Emmanuel Macron, Président de la République

> Die Tweets von Emmanuel Macron

> Les pouvoirs du président de la République / Die Aufgaben des Staatspräsidenten

> #Présidentielle2017. Le programme d’Emmanuel Macron

> #Presidentielle2017 : La victoire d’Emmanuel Macron

> Élection présidentielle 2017 : Candidats + campagne électoral + bibliographie + sitographie

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie


 

Diese Website speichert User-Daten  für eine Besucher-Statistik,womit der Inhalt dieses Blogs verbessert werden kann.  Falls Sie die to opt-out Option anklicken, wird ein Cookie gesetzt, das ein Jahr lang diesen Hinweis berücksichtigt. Ich stimme zu, Nein, ich stimme nicht zu.
460