Archiv für März 2008

La lettre d’information de l’OFAJ

Sonntag, 30. März 2008

french german 

Sites collaboratifs: La responsabilité pour les infos émannant de tiers / Kollaborative Sites: Die Verantwortung für die Beiträge Dritter.

Samstag, 29. März 2008

french german 

La conférence du North American Sartre Society, NASS, 2008

Samstag, 29. März 2008

french german 

Küche / Cuisine : un nouveau glossaire de l’OFAJ

Freitag, 28. März 2008

french german 

Sindelfingen: Sartre, Geschlossene Gesellschaft

Donnerstag, 27. März 2008

Die > Schaubühne Sindelfingen startet im Frühjahr mit “Geschlossene Gesellschaft” von Jean-Paul Sartre.

Premiere ist Freitag, der 4. April, 20.00 h , im > Theaterkeller Sindelfingen, Vaihinger Straße 14 (im Sindelfinger Hof, ehem. Hotel Knote), 71063 Sindelfingen.

Weitere Aufführungen sind am 5.4.,6.4.,11.4, 12.4., 13.4. jeweils 20.00 h.

Es lohnt sich, > die Aufsätze von Jean Améry über Sartre wiederzulesen.

Gilles Floret am Geschwister-Scholl-Gymnasium Freiberg

Dienstag, 25. März 2008

Die Schüler der Klassen 81 und 82 des > Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Freiberg und und ihre Lehrerin Frau Carola Pönitz haben uns diesen Text und die Fotos zugeschickt:

Am 06.03.2008 standen unseren 8. Klassen zwei besondere Französisch-Stunden bevor: ein Workshop mit Gilles Floret. Wir waren gespannt und aufgeregt. Was würde er mit uns machen? Würden wir ihn gut verstehen?

L

Zum Glück war es gelungen, den Raum unterm Dach mit Bühne und ohne Klassenzimmer-Atmosphäre zu ertauschen, der sonst für den Unterricht des Darstellenden Spiels genutzt wird. Gilles Floret, der mit zwei Mikrophonen, zwei Lautsprechern und einen CD-Player erschienen war, fand sofort die richtigen Worte, um uns auf das Projekt einzustimmen. Er stellte uns zunächst die Ldeutsche Fassung eines Liedes von > Hans-Eckardt Wenzel vor. Dann präsentierte er uns es live auf Französisch. In kleinen Gruppen machten wir uns nun daran, eigene Vierzeiler zu schreiben. Das Thema war schnell gefunden: Urlaub in Frankreich.

Es war weniger schwer als wir gedacht hatten. Dann probierten wir zusammen mit dem Künstler aus, ob unsere Dichtungen auf dem Playback passen und es wurden kleine Veränderungen vorgenommen. Anschließend übten wir unsere Strophen ein und erdachten klein Choreographien dazu. Schließlich sang jede Gruppe ihr Lied mehrmals hintereinander auf der Bühne, erst ziemlich ängstlich, dann immer mutiger. Wir freuten uns über das Lob eines echten Profis über unsere Auftritte und hofften, dass es Gilles Floret gelingt, etwas aus unseren Aufnahmen zu machen.

LEs war für uns alle eine großartige Erfahrung, den langen Weg von der Idee bis zur zur gelungenen Aufzeichnung zu erleben! Über die Autogrammkarten, die wir beim Abschied persönlich signiert bekamen, haben wir uns sehr gefreut.

Wir bedanken uns herzlich bei Gilles Floret und dem Klett-Verlag für diesen gelungenen Vormittag und warten gespannt auf unser Lied.

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> AKTUELLE Themen


> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt