Archiv für die Kategorie 'Literatur'

France-Culture : Charles Baudelaire (1821-1867) : le poète “maudit”

Donnerstag, 29. Juli 2021

french german 

Tâches :

1. Une petite recherche : Qui était Charles Baudelaire ?

2. Visitez > la page de France-Culture sur Baudelaire et écoutez l’émission su Baudelaire.

3. Rédigez un article d’une ou deux pages sur les Fleurs du Mal. Pourquoi a-t-on lui fait un procès ? Et comment, Baudelaire s’en est-il tiré ?

« La modernité, c’est le transitoire, le fugitif, le contingent… »
Charles Baudelaire (1821-1867)

Un documentaire de Christine Lecerf et Jean-Claude Loiseau. Mixage, Rémi Fessard. Archives INA, Emilie Trasente. Avec la collaboration d’Annelise Signoret de la Bibliothèque de Radio et France et Juliette Dronne, stagiaire. Nouvelle page web, Sylvia Favre.

Auf unserem Blog :

> Charles Baudelaire zum zweihundersten Geburtstag – 7. April 2021

Arthur Rimbaud in Stuttgart

Freitag, 16. Juli 2021

> Aktions-
tag des Institut français “La France à Stuttgart”
17. Juli 2021 – 12:00 – 18:30
Anmeldung mit Angabe der gewünschten Programmpunkte unter: info.stuttgart@institutfrancais.de bzw. 0711 239 25 13

Arthur Rimbaud (20. Oktober 1854 – 10. November 1891) hat Anfang 1875 einige Wochen in Stuttgart, im Haus der Hasenbergsteige 10 gewohnt.

Wir erinnern an den Aufenthalt des Dichters:

Termin: 17. Juli, 13.30 und um 14.00, Hasenbergsteige 10: “Auf den Spuren von Arthur Rimbaud” (30 Min.)

im Rahmen des > Aktionstag – “La France à Stuttgart” am Samstag 17.7.2021 des Institut français in Stuttgart

Vom 29. Juni bis 20. August 2020 auf France-Culture: Un été avec Rimbaud – Du lundi au vendredi à 8 h 55 France Inter par Sylvain Tesson.

Bibliographie:

Harbusch, Ute,„Die Neckarschlacht“. Arthur Rimbaud in Stuttgart (1875), Spuren 21, Deutsche Schil-ler-Gesellschaft, Marbach am Neckar 2000, id., > Du Nouveau : Rimbaud Chez Wagner à Stuttgart, Parade Sauvage, no. 17/18, 2001, pp. 298–310. JSTOR, www.jstor.org/stable/44780456. Accessed 9 July 2021.

Arthur Rimbaud in Stuttgart

Écoutez aussi :

Arthur Rimbaud à la croisée de la bibliothèque (> 4 épisodes)
La Compagnie des oeuvres par Matthieu Garrigou-Lagrange

Épisode 1 : > La vie errante d’Arthur Rimbaud

Marcel Proust: 10. Juli 1871 – 18. November 1922

Donnerstag, 8. Juli 2021

french german 

| Rimbaud in Stuttgart | Nachgefragt: Yana Grinshpun, Le genre grammatical et l’écriture inclusive en français | Rapport sur le renforcement de l’éducation aux médias et à l’information et de la citoyenneté numérique | Deutsch-Französischer Ministerrat am 31. Mai 2021 | Online #Französischlernen | Online unterrichten und lernen | Macron: “Nos sociétés deviennent plus violentes à cause de ces usages.” |  Bicentenaire de la mort de Napoléon Ier. | Der Start der Konferenz zur Zukunft Europas | Nochmal: Mobbing in der Schule | Französisch-Online-Lernen in Zeiten der Pandemie |


Marcel Proust: 10. Juli 1871 – 18. November 1922

Freitag, 2. Juli 2021

Laurent Loty parle de Diderot et de Condorcet

Freitag, 11. Juni 2021

| Deutsch-Französischer Ministerrat am 31. Mai 2021 | Online #Französischlernen I ff.: Die Übersicht | Online unterrichten und lernen | Macron: “Nos sociétés deviennent plus violentes à cause de ces usages.” | Le discours d’Emmanuel Macron: Commémoration du bicentenaire de la mort de Napoléon Ier. | Dossier: Écriture inclusive, ou non exclusive ? | Der Start der Konferenz zur Zukunft Europas | Nochmal: Mobbing in der Schule | Französisch-Online-Lernen in Zeiten der Pandemie | Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf Besuch im Élysée-Palast |


Anlässlich der Journée internationale de la francophonie, Campus francophone du Collège universitaire de Netanya, session sur la dimension universelle des philosophes français organisée par Gérard Rabinovitch, avec le soutien de l’Ambassade de France en Israël, de l’Institut français, de l’Institut Européen Emmanuel Levinas, diffusion internationale par visioconférence, hat Laurent Loty am 21 März 2021 einen Vortrag mit dem Titel « Diderot et Condorcet humanistes et mélioristes » gehalten.

Unsere Redaktion darf diesen vorzüglichen Vortrag, der durch seine Präzision so beeindruckt, in dem Laurent Loty das Verhältnis von Diderot zu Condorcet skizziert, hier zeigen:

Denis Diderot (1713-1784) war ein französischer Schriftsteller, Übersetzer, Philosoph, Aufklärer, Literatur- und Kunsttheoretiker und einer der wichtigsten Organisatoren und Autoren der Encyclopédie.

> Recherches sur Diderot et sur l’Encyclopédie
https://journals.openedition.org/rde/

Marie Jean Antoine Nicolas Caritat, Marquis de Condorcet (1743-1794) war ein französischer Philosoph, Mathematiker und Politiker der Aufklärung.

> Kurzbiografie und Werkliste der Académie française

Auf unserem Blog:

> Soirée littéraire II: Rétif de la Bretonne – dimanche, 14 février 2021 – 19 h – mit Laurent Loty – 11. Februar 2021

> Nachgefragt: Laurent Loty spricht über Denis Diderot – 24. Juni 2013

> Nachgefragt: Denis Diderot parle de l’Encyclopédie – 15. November 2017

> Denis Diderot : 5.10.1713-31. Juli 1784 – 31. Juli 2015

> Heute vor 230 Jahren: Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte – 26. August 2019

Bibliographie:

Esprit de Diderot. Choix de citation – Laurent Loty et Éric Vanzieleghem, Editions Hermann, Paris 2013.

H. Wittmann: Condrcet und die Französische Revolution, in: Christina Rohwetter, Marita Slavuljica, Heiner Wittmann, (Hrsg.), Literarische Autonomie und intellektuelles Engagement. Der Beitrag der französischen und italienischen Literatur zur europäischen Geschichte, (15.-20. Jh.), Festschrift für Dirk Hoeges zum 60. Geburtstag, Peter Lang, Frankfurt/ M. 2004, S. 91-109.

 

Literaturhaus Stuttgart: Mathias Enard, Das Jahresbankett der Totengräber

Freitag, 11. Juni 2021

Mathias Enard ist am Montag, 14.06.21 / 19.30 Uhr zu Gast im Literaturhaus Stuttgart.

Nach seinen mit dem Prix Goncourt ausgezeichneten Buch „Kompass“ schreibt Mathias Enard in seinem neuen Roman „Das Jahresbankett der Totengräber“ über die Herausforderungen des Landlebens und die Beharrlichkeit der menschlichen Existenz. Für eine Dissertation über das Leben auf dem Land im 21. Jahrhundert zieht der Pariser Anthropologe David aufs Dorf, um Sitten und Bräuche der Landbevölkerung zu beobachten. Die Stille, die ständige Anwesenheit von Tieren aller Art, vor allem aber die überraschende Unangepasstheit sämtlicher Dorfcharaktere ziehen ihn in ihren Bann, und bald ist er viel involvierter in das Landleben, als er es sich je hätte träumen lassen. Doch nie wird er all die weitverzweigten Vorgeschichten kennen, die Mathias Enard in kühner Fahrt durch Raum und Zeit mit komödiantischer Lust erzählt. Holger Fock und Sabine Müller haben „Das Jahresbankett der Totengräber“ übersetzt.

In Zusammenarbeit mit dem Institut français

Lesung und Gespräch
Niklas Bender (Moderation)
Eintritt (Euro): Livestreamticket: 5,-

Das Ticket für den Livestream kann ab Donnerstag 20.5.2021 bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden und steht Ihnen dann 72 Stunden zur Verfügung.

Zum Livestream: https://stream.reservix.io/e1668227/

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> AKTUELLE Themen


> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aus der Perspektive der Außenministerien

> Deutsch-französische Beziehungen: Suchen im Internet – Linklisten


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt