Archiv für Dezember 2019

Olivier Mentz ist neuer Präsident der Deutsch-Französischen Hochschule

Sonntag, 29. Dezember 2019

Mit Beginn des Jahres 2020 wechselt das Präsidium der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH). Das Amt des DFH-Präsidenten übernimmt zum 1. Januar Olivier Mentz, Professor an der Pädagogischen Hochschule Freiburg und bisheriger Vizepräsident der DFH. Neuer Vizepräsident wird Professor Philippe Gréciano, Inhaber des Jean Monnet-Lehrstuhls für Deutsch-Französische Beziehungen, Europäische Integration und Globalisierung an der Universität Grenoble Alpes (UGA).

Nach zweijähriger Amtszeit als Vizepräsident der DFH tritt Professor Olivier Mentz zum 1. Januar 2020 die Nachfolge von Professor David Capitant an, der seit 2016 zunächst als Vizepräsident und ab 2018 als Präsident der traditionsgemäß deutsch-französischen Hochschulleitung der DFH angehörte. Im Namen der DFH dankt Olivier Mentz seinem Vorgänger für sein unermüdliches Engagement zugunsten der deutsch-französischen Hochschulkooperation: „Während seiner vierjährigen Amtszeit hat David Capitant die Sichtbarkeit der DFH auf internationaler Ebene beträchtlich erhöht und sich insbesondere für die Positionierung der DFH bei den Schlüsselthemen „Europäische Universitäten“ und „Digitalisierung“ eingesetzt.“

Prof. Dr. Philippe Gréciano (links) und Prof. Dr. Olivier Mentz (rechts): Foto: DFH-UFA.

Neben der Fortführung des Engagements in diesen Kerngebieten möchte Olivier Mentz u.a. das DFH-Studienangebot im Bereich der Dualen Studiengänge ausbauen, bei denen Studierende nicht nur zwischen Deutschland und Frankreich, sondern auch zwischen Hörsaal und Ausbildungsbetrieb wechseln und so eine praxisnahe Hochschulausbildung erhalten. Darüber hinaus liegt Olivier Mentz das Thema „Nachhaltigkeit“ besonders am Herzen.

Unterstützt wird Olivier Mentz während seiner Amtszeit durch den neuen Vizepräsidenten, Professor Philippe Gréciano. Mit den Strukturen der DFH ist er durch seine Tätigkeit im Rahmen der integrierten Studiengänge zwischen der Universität Grenoble Alpes und der Universität des Saarlandes sowie zwischen den Universitäten Paris Nanterre und Potsdam bereits vertraut. Seine Wahl erfolgte im Rahmen der Versammlung der Mitgliedshochschulen der DFH am 13. Juni 2019 in Hamburg.

Die Hochschulleitung der DFH wird komplettiert durch die Generalsekretärin Dr. Marjorie Berthomier, die seit Juli 2019 das Sekretariat der DFH in Saarbrücken leitet.

> Deutsch-Französischen Hochschule (DFH)

Discours à la Sorbonne: 3ème point d’étape de l’initiative pour l’Europe

Freitag, 27. Dezember 2019

Auf der Website des Élysée-Palastes steht ein Bericht > 3ème point d’étape de l’initiative pour l’Europe zum Stand der Vorschläge,
die Staatspräsident Macron anlässlich seiner Rede über Euuropa in der Sorbonne vorgestellt hat, mit denen Europa reformiert werden soll:

Auf unserem Blog:

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. – 26. September 2017

> Der Gastbeitrag von Emmanuel Macron: Ein Appell zugunsten Europas – 6. März 2019

> Macron und Europa

Joyeux Noël et Bonne année 2020

Freitag, 20. Dezember 2019

Wir wünschen unseren Lesern schöne Weihnachtsfeiertage und viel Glück und Erfolg im Neuen Jahr 2020.

AUf nach Paris  Fotos: Heiner Wittmann

> Paris, 1. Dezember 2019

Sicher wird das neue Jahr 2020 wieder genauso spannend wie > 2019 auf unserem Blog.

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt? Unsere Kollegen vom Klett-Cotta-Blog haben einen > Wunschzettel verfasst.

2020. Noch ewas ungewohnt zu schrieben, aber das kommt noch. Unsere Redaktion ist gespannt, wie alle > deutsch-französischen Versprechungen in die tat umgesetzt werden und wir hoffen darauf, dass Präsident Macron endlich mehr Antworten auf seine > europapolitischen Vorstellungen erhalten wird.

Unsere Redaktion freut sich 2019 über steigende Besucherzahlen, nahezu verdoppelt im Vergleich zu 2018 die vermuten lassen, dass der Blog allmählich bekannter wird: > Éditorial: Warum sollten Schüler unseren Blog lesen? – 16. Dezember 2019. Das ist schon toll: Wir schreiben über die deutsch-französischen Beziehungen und die Blog-Statistik verrät uns, dass unsere Leser jeden Tag z. B. den Beethoven-Saal der Liederhalle in Stuttgart bis auf den letzten Platz belegen würden. Die gute Nachricht dazu: Unser Blog ist nie ausverkauft, Sie können immer allen weitersagen: Kommt doch mit. Platz ist für alle genug vorhanden. Unsere > Redaktion freut sich über jeden Leseerfolgsgruß.

#PDLA – Wettbewerb 2019/2020 : Lire Une fille de…von Jo Witek

Freitag, 20. Dezember 2019

Der vom Ernst Klett Verlag unterstützte Prix des lycéens allemands wird 2021 wieder verliehen werden.

En attendant:

Das Institut français Deutschland und Ernst Klett Sprachen starten einen Projektaufruf zu dem 2019 ausgezeichneten Werk Une fille de…von Jo Witek auf Grundlage der kommentierten Version des Romans, die bei Ernst Klett Sprachen erschienen ist. Dieser Text wurde 2017 bei Actes Sud Juniorin einer außergewöhnlichen Kollektion namens „D’une seule voix“ veröffentlicht. Diese Kollektion stellt die Vorgabe an die Autor*innen, kurze, einem einzigen Gedanken entsprungene und zum lauten Vortragen geeignete Texte einzureichen. In dem Roman von Jo Witek lässt uns Hanna in einem poetischen inneren Monolog an ihren Gedanken, Erinnerungen und Emotionen teilhaben, während sie auf dem Weg zu Nolan ist. Wahrscheinlich hat Jo Witek die Schülervertreter*innen aus den 16 Bundesländern, die in der Bundesjury im März 2019 für ihren Roman gestimmt haben, mit ihrem ganz besonderen Stil berührt!

September 2019 bis Februar 2020: die Klassen bearbeiten die in 2019 preisgekrönte Lektüre: > “Une fille de…” von Jo Witek , mithilfe der annotierten Ausgabe von Ernst Klett Sprachen. Die Schülerinnen und Schüler können dazu ihre persönlichen Leseeindrücke als Audio- oder Videoprojekt in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #PDLA teilen.

> Teilnahme am Wettbewerb – Download PDF 416 KB

Die Lektüre kann hier > www.klett-sprachen.de/une-fille-de/t-1/9783125923416  versandkostenfrei für  €4,30 mit der Vorteilsnummer: 703193 bestellt werden.

Als Unterstützung für die Lektüre mit Ihrer Klasse gibt es ein > kostenloses Dossier pédagogique zum Roman und erleben Sie die Autorin auf der Leipziger Buchmesse!

Mehr dazu finden Sie hier: > www.klett-sprachen.de/kontakt/vorteilsnummer/c-1000

Französische Wochen 2020 vom 18. bis 29. März im Großraum Stuttgart

Freitag, 20. Dezember 2019

Aktuelles:
Das Institut français Stuttgart teilte am 13. MMärz 2020 mit:

“Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bezüglich Corona hat sich das Institut français Stuttgart inzwischen leider dazu entschließen müssen, den Großteil seiner Veranstaltungen im Haus abzusagen.

Wir bemühen uns grundsätzlich um Nachholtermine und werden diese so bald wie möglich über alle Kanäle kommunizieren.”

Aktuell:
Die Tanztheaterperformance “Pièce d’actualité n°11 : Trop d’inspiration” wird auf den 13. Oktober verschoben. Zum entsprechenden Zeitpunkt wird das Institut français Stuttgart dazu Näheres mitteilen.

Alle anderen Veranstaltungen des Institut français Stuttgart und seinen Partnern werden zum jetzigen Zeitpunkt wie geplant stattfinden. Bei den Veranstaltungen unserer Partner liegt es im jeweiligen Ermessen des Veranstalters. Diese wurden dabei vom Institut français Stuttgart gebeten, die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu beachten und sich ggf. über weitere Informationen und Hinweise auf der speziell eingerichteten Seite der Stadt Stuttgart zu informieren.

Es kann zu Programmänderungen kommen, bitte beachten Sie die aktuellen Informationen unter: > www.franzoesischewochen.de


Die 19. Auflage der Französischen Wochen, die in den Zeitraum der internationalen Wochen der Frankophonie verlegt wurden, widmet sich dem frankophonen Afrika. Präsident Emmanuel Macron hat 2020 zum Kulturjahr Afrikas (1) ausgerufen. Damit soll der, in seiner Vielfalt weitestgehend noch unbekannte, Kulturreichtum dieses Kontinents hervorgehoben werden. Grundstock und verbindendes Element zwischen Frankreich und Afrika ist die französische Sprache. Über die Grenzen hinweg repräsentiert sie das gemeinsame Potenzial. > Francophonie: 58 Artikel auf unserem Blog.

Président Emmanuel Macron :> Discours du Président de la République à la conférence des Ambassadeurs
28. August 2018″Nous avons lancé, à Lagos en juillet dernier, la saison des cultures africaines, qui sera organisée en France en 2020 et qui permettra, pour la première fois, à l’Afrique de se raconter elle-même, en France, dans tous les lieux de culture. N’Goné FALL sera la commissaire générale de cette saison culturelle. Je recevrai également cet automne le rapport de Bénédicte SAVOY et de Felwine SARR sur la restitution temporaire ou définitive à l’Afrique de son patrimoine culturel.(1) Ce que nous construisons ce faisant, touche par touche et je ne peux détailler tous les axes de cette politique, c’est en quelque sorte la conversion d’un regard réciproque. Celle qui va permettre à la France de regarder différemment l’Afrique mais à l’Afrique également de se dire différemment, de raconter son propre passé, son propre présent différemment à la face du monde et de construire un nouvel imaginaire entre la France et le continent africain.”

Zwischen dem 18. und 29. März 2020 koordiniert das Institut français Stuttgart fast 60 Projekte von über 40 Veranstaltern in der Landeshauptstadt und der umliegenden Region, die dort zum kulturellen Leben beitragen.


Workshop für Lehrer/innen

> Renouveau des relations franco-allemandes à la suite du Traité d’Aix-la Chapelle

Auf der Basis der Artikel, die auf dem Blog www.france-blog.info erschienen sind, diskutieren wir nach einem Einführungsvortrag von Dr. Heiner Wittmann über den Stand der deutsch-französischen Beziehungen ein Jahr nach Unterzeichnung des Aachener Vertrags und erörtern, wie dieses Thema im Französischunterricht mit modernen Medien (Twitter, Blog, u.ä.) vermittelt werden kann.

Dienstag: 10.03.2020, 15.00 – 17.00  Uhr

Veranstaltungsort. Treffpunkt Klett – Veranstaltungsraum – Rotebühlstr. 77, 70178 Stuttgart, 0711 239 25 0
Haltestelle: Feuersee

tp.stuttgart@klett-treffpunkte.de – www.klett.de

Eintritt kostenlos

Sprache: Französisch, Deutsch

Anmeldung erforderlich: > redaktion@france-blog.info


Zum Auftakt des Festivals am 18.März verschoben auf den 13. Oktober steht das Tanztheaterstück „Pièce d’actualité n°11: Trop d’inspiration“ der Gruppe La Fleur unter Regie von Monika Gintersdorfer auf dem Programm: Ein Ensemble junger urbaner Tänzer*innen und Musiker*innen aus der Pariser Szene schlagen mit ihrer mitreißenden multimedialen Performance Brücken zwischen den französischen Banlieues und ihren afrikanischen Heimatländern.

Das > Veranstaltungsprogramm ist jetzt online.

Begegnungen mit afrikanischen KünstlerInnen, SchriftstellerInnen und TheatermacherInnen wie etwa u.a. Penda Diouf (23.3.) und Hemley Boum (26.3.) sind ebenso geplant wie Workshops für SchülerInnen sowie mehrere Theateraufführungen darunter „Elikias Heft“ – ein berührendes Figurentheater um eine Kindersoldatin, die es Kraft der Worte schafft, die Kette der Gewalt zu durchbrechen (25.03). Die politische Dimension der Beziehung zu Afrika nehmen Vorträge wie der, des Freiburger Historikers Wolfgang Reinhard „Vom Rassismus zur Entschuldigung“ (20.3), oder Gesprächsrunden mit u.a. MdEP Rainer Wieland und Sénateur Christophe André Frassa (27.3.) in den Fokus. Sie setzen sich mit Fragen der Beziehungen Europas zu Afrika in Zeiten des Postkolonialismus und neuen Wegen der Zusammenarbeit auseinander. Beim Abschlusskonzert (28.3.) präsentiert Valérie Ékoumè, „die schönste Stimme Kameruns“ ihr neues Album.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen und Veranstaltungsorten finden Sie auch online unter > www.franzoesischewochen.de.

Das Programmheft erscheint im Januar.

Sponsoren und Förderer der Französischen Wochen:
Alleo, Credit Plus, Dr. Karl Eisele & Elisabeth Eisele Stiftung,
Verein der Freunde des Institut français Stuttgart, Graner, LBBW Stiftung, Firma Würth
Mehrere Veranstaltungen sind auch Teil des Programms der Internationalen Wochen gegen Rassismus.

___________________

1. > Afrotopia und die Restitution afrikanischer Kulturgüter. Nachgefragt: Interview mit Felwine Sarr – 27. Mai 2019

> Nachgefragt: Die Restitution afrikanischer Kulturgüter. Wir fragen Bénédicte Savoy – 30. April 2019

> Podiumsdiskussion im Lindenmuseum Stuttgart. Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes – 30. April 2019

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes  – 29. April 2019

> Lehrerfortbildung: Journée de la francophonie: Fokus Afrika – 19. März 2017

Semaine de la langue française et de la Francophonie du 14 au 22 mars 2020

Donnerstag, 19. Dezember 2019

Aktuell:

> https://semainelanguefrancaise.culture.gouv.fr/ “IMPORTANT : Coronavirus COVID-19 // Tous les événements programmés en France sont annulés ou reportés. Pour les événements hors France, référez-vous aux consignes et décisions prises par les gouvernements des pays concernés.”

> Coronavirus COVID-19 / annulation de tous les événements de la SLFF en France


Eigentlich ist bei uns ja bei uns auf dem Blog immer Französische Woche, aber es gibt eine Woche in Frankreich, wo die Französische Sprache ganz besonders im Vordergrund steht: Célébrez le français au fil de l’eau du 14 au 22 mars 2020 à l’occasion de > la 25e édition de la Semaine de la langue française et de la Francophonie.

“Organisée chaque année autour du 20 mars, Journée internationale de la Francophonie, la Semaine de la langue française et de la Francophonie est le rendez-vous des amoureux des mots en France comme à l’étranger.

Elle offre au grand public l’occasion de fêter la langue française en lui manifestant son attachement et en célébrant sa richesse et sa modernité.”

> twitter.com/MinistereCC

> twitter.com/OIFfrancophonie


Dazu auf unserem Blog:

> Präsident Macron : Lancement de la stratégie internationale pour la langue française et le plurilinguisme (V)

> Francophonie 58 Artikel


> Découvrez la thématique

“Partagez votre goût pour les mots en organisant un concert de chansons francophones, une dictée, un atelier de calligraphie, une conférence, une représentation théâtrale, une joute oratoire, un concours de poésie, une rencontre littéraire, etc.”

> Obtenir des précisions ?

> Inscrivez vos événements

Votre défi : réalisez avec votre classe une œuvre artistique et littéraire à partir des dix mots:

> Dépliant des dix mots 2019-2020

PONS

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> AKTUELLE Themen

> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Lehrerfortbildung


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

Schüleraustausch?
> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz