Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique.

26. September 2017 von H. Wittmann

Voir aussi: Die Rede von Emmanuel Macron in Griechenland über Europa – 7. September 2017 –mit deutschem Wortlaut

> Europas Mehrsprachigkeit ist ein großer Trumpf – 28. September 2017


Hier berichten wir über die Rede, die Präsident Emmanuel Macron heute, am 26.9.2017, im Großen Hörsaal der Sorbonne in Paris gehalten hat: „Je suis venu vous parler d’Europe…“ et il poursuit: „La seule voie qui assure notre avenir, c’est la refondation d’une Europe souveraine, unie et démocratique.“In seiner Rede Une Europe souveraine hat er „Les six clés de la souveraineté européenne“ vorgestellt. Von der Öffnung der französischen Armee für andere EU-Soldaten bis zum gemeinsamen Eurozonen-Haushalt bis zur Neuorientierung der Fremdsprachenausbildung stehen rund 25 Vorschläge in seiner Rede: s. hier unten.

Für die Euro-Zone wünscht sich Macron ein gemeinsames Budget und einen gemeinsamen Finanzminister. Mit großer Sorge wird Macron nach Berlin schauen, wo sich möglicherweise eine Jamaika-Koalition mit der FDP bilden wird. Die FDP sagt in ihrem > Programm zum Thema EURO, finanzielle Hilfen an EU-Staaten reduzieren und sie an Reformen als Bedingung knüpfen. Gemeinsame Anleihen sind ein rotes Tuch für die FDP, um eine gemeinsame Finanzierung anderer weniger starke Staaten durch den den deutschen Steuerzahler zu verhindern. Die Groko hätte in diesem Punkt Macron sicher bessere Aussichten beschert. Natürlich dreht sich alles ums Geld und die EURO-Reform ist auch in Macrons Rede ein zentraler Gedanke. Wird er davon etwas aufgeben müssen? es ist noch viel zu früh, eine Kompromisslinie ist da nicht in Sicht, erstmal müssen alle die über 2 Stunden lange Rede des Präsidenten in allen Einzelheiten lesen und analysieren.

Dabei wird sich zeigen, dass der Grundgedanke der Rede, die Souveränität in Europa die vorgeschlagenen Reformen nicht vom EURO her denkt, sondern sich drauf beruft, was Europa ideengeschichtlich zu bieten hat. Es geht jetzt darum, den „esprit“ dieser Rede zu verstehen, danach kommen dann die einzelnen Maßnahmen dran, die ja im übrigen keineswegs las punktuelle Sammlung zu verstehen sind, sondern erst in ihrem Gesamtzusammenhang dieser Initiative #InitiativeEurope ihre besondere Bedeutung verleihen.

Christopher Ziedler, > Pläne für EU-Reform. Macron braucht eine Antwort – Stttgarter-Zeitung, 27. September 2017

Macron erklärt in seiner Rede: „Notre fragmentation n’est que superficielle. Elle est en fait notre meilleure chance. Et au lieu de déplorer le foisonnement de nos langues, nous devons en faire un atout ! L’Europe doit être cet espace où chaque étudiant devra parler au moins deux langues européennes d’ici 2024.“

Für eventuelle Kritiker hat Macron auch etwas:

„Nous faisons les réformes, nous transformons notre pays mais nous le faisons aussi avec une ambition européenne. Moi je n’ai pas de ligne rouge, je n’ai que des horizons.“

Der Text der Rede: > Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine – Website des Élyséepalastes

Hier folgt die Rede in deutscher Sprache im Wortlaut:

Initiative für Europa – Die Rede von Staatspräsident Macron im Wortlaut – Website der Französischen Botschaft in Berlin

Wenn Macron von der Einheit Europas spricht denkt er an die deutsch-französischen Beziehungen:

„C’est au fond la question de l’unité qui est ici posée. Cette unité européenne de la réconciliation franco‑allemande à la réunification entre l’Est et l’Ouest, c’est notre plus belle réussite et notre atout le plus précieux. Aussi, à côté de ces six batailles pour la souveraineté, c’est la bataille pour l’unité que je veux conduire. Nous n’aurons pas d’Europe forte et souveraine si elle n’est pas unie, tenue en elle‑même, cohérente. Perdre cette unité c’est prendre le risque de revenir à nos déchirements mortifères et à l’hégémonie destructrice. Assurer l’unité sans chercher l’uniformité, voilà notre défi.“

„Im Grunde genommen stellt sich hier die Frage der Einheit. Diese europäische Einheit von der deutsch-französischen Aussöhnung bis zur Wiedervereinigung von Ost und West, ist unser schönster Erfolg und unser wertvollster Trumpf. Neben den 6 Punkten (er sagt Kämpfe) zugunsten der Souveränität, ist es den Kampf um die Einheit, den ich führen möchte. Wir werden kein starkes und souveränes Europa haben, wenn wir nicht geeint sind und ein kohärentes ganzes bilden. Diese Einheit zu verlieren bedeutet das Risiko unserer mörderischen Verwüstungen und der zerstörende Hegemonie in Kauf zu nehmen. Die Einheit ohne die Uniformität zu suchen, das ist die Herausforderung, die sich uns stellt.“

Vgl. François Mitterrand im Europaparlament, 17. Januar 1995

„Aussi je propose en premier lieu à l’Allemagne un partenariat nouveau. Nous ne serons pas d’accord sur tout, ou pas tout de suite, mais nous discuterons de tout. À ceux qui disent que la tâche est impossible, je réponds : vous vous êtes habitués à la résignation, pas moi. À ceux qui disent que c’est trop dur, je dis : pensez à Robert SCHUMAN, cinq ans après une guerre dont le sang séchait à peine. Sur tous les sujets que j’ai évoqués, nous pouvons donner une impulsion franco-allemande décisive et concrète. Pourquoi ne pas commencer ensemble l’Agence de l’innovation de rupture, lancer un programme commun d’intelligence artificielle qui ferait de l’Europe le moteur de la croissance mondiale ? Pourquoi ne pas se donner d’ici à 2024 l’objectif d’intégrer totalement nos marchés en appliquant les mêmes règles à nos entreprises, du droit des affaires au droit des faillites ?

Cet esprit pionnier et concret, c’est celui du Traité de l’Élysée. Alors, travaillons et consignons ces engagements communs dans un nouveau traité de coopération que nous pourrons signer ensemble pour le 55e anniversaire du traité fondateur le 22 janvier 2018. Refaisons un Traité de l’Élysée le 22 janvier prochain.“

„An erster Stelle schlage ich Deutschland eine neue Partnerschaft vor. Wir werden nicht über alles einig sein oder nicht sofort, aber wir werden über alles diskutieren. Denen, die sagen, dass die Aufgabe unmöglich sein wird, antworte ich : Ihr habt Euch für die Resignation entschieden, ich nicht. Denen, die sage, das ist zu schwer, sage ich ich: denkt an Robert Schuman, fünf Jahre nach dem Krieg dessen Blut noch nicht getrocknet war. Zu allen Themen, die ich hier genannt habe, können wir eine entscheidende und konkrete deutsch-französische Initiative vorlegen. Warum nicht zusammen mit der Agentur der Erneuerung beginnen, ein Programm für die Künstliche Intelligenz schaffen, dass Europa zum Motor des Weltwachstums machen würde? Warum geben wir uns nicht das Jahr 2024 als Ziel, unsere Märkte vollständig zu integrieren wobei wir unseren Unternehmen dieselben Regeln geben: vom Unternehmensrecht bis zum Konkursrecht.

Dieser konkrete Pioniergeist, das ist der des Elyseevertrages. Also, arbeiten wir an diesen neuen Engagements und legen sie in einem neuen Kooperationsvertrag vor, den wir zusammen am 55. Jahrestag der Unterzeichnung des Elyseevertrags am 22. Januar 2018 unterzeichnen werden. Machen wir am nächsten 22. Januar einen Elyseevertrag.“ (vorläufige Übersetzung, H.W.)

Artikel auf unserem Blog zum Elyseevertrag:

> Hannover: Die Rede von Pierre-Yves Le Borgn‘ zum Deutsch-französischen Tag 2017 – 24. Januar 2017

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags – 23. Januar 2017

> Der Elysée-Vertrag von 22. Januar 1963 (I) – 18. Juli 2012

> Der Elysée-Vertrag – Website des Deutsch-französischen Insituts in Ludwigsburg

Emmanuel Mcron: „Les six clés de la souveraineté européenne“:

> Europe – Initiative du Président de la République pour une Europe souveraine, unie et démocratique (26.09.17) – Website von France-Diplomatie
à suivre

Was passiert gerade? > #InitiativeEurope

> @RPFranceUE

Auszug:


Was passiert gerade? Mit dem > #InitiativeEurope wird schon intensiv auf Twitter über die Initiative Macrons diskutiert. Unsere Vorschläge, wie Schüler/innen die Rede Macrons diese Tweets analysieren könnten, folgen hier bald:

Die Nummerierung der Vorschläge ist von uns, H. W.:

Analysons le discours du Président de la République sur l’Europe :
1. Ecrivez un petit article en citant quelques réformes que le Président propose à l’Europe.
2. Choisissez une ou deux heures et comptez quelles réformes sont les plus citées?
3. Cherchez dans le discours du Président ce qu’il dit sur la souveraineté de l’Europe.
4. Qu’est-ce que le Président dit sur les réfugiés ?
5. Qu’est-ce que le Président dit sur les realtions franco-allemandes ?
6. Qui est-ce qui critique l’initative du Président?
7. Commment réagissent les Allemands ?


> Pons hilft immer.

Die folgende Zusammenfassung ersetzt nicht die Lektüre der ganzen Rede, weil alle Vorschläge aufeinanderaufbauen und Macron keineswegs nur nur diese Vorschläge aufzählt, sondern sie alle in einen Zusammenhang stellt und sie begründet:

Emmanuel Macron stellt in seiner Rede Une Europe souveraine mit „Les six clés de la souveraineté européenne“ rund 25 Vorschläge für eine souveränes Europa vor:

Wir fassen hier die wichtigsten Vorschläge zusammen: (> „Les six clés de la souveraineté européenne“:> Europe – Initiative du Président de la République pour une Europe souveraine, unie et démocratique (26.09.17) – Website von France-Diplomatie) mit einer (provisorischen):

Der Twitter Account von Emmanuel Macron >>>

1. Une Europe qui garantit la sécurité dans toutes ses dimensions
1. l’Europe doit se doter d’une force commune d’intervention – eine gemeinsame europäische Eingreiftruppe
2. d’un budget de défense commun et – ein gemeinsames Verteidigungsbudget
3. d’une doctrine commune pour agir. – eine gemeinsame Handlungsdoktrin
4. un Fonds européen de défense, – einen europäischen Verteidigungsfonds
5. la coopération structurée permanente et – eine gemeinsame permanente Kooperation
6. une initiative européenne d’intervention qui permette de mieux intégrer nos forces armées à toutes les étapes.

7. „Dans la lutte contre le terrorisme, l’Europe doit assurer le rapprochement de nos capacités de renseignement en créant une Académie européenne du renseignement.“ – eine Europäische Geheimdienst-Akademie

8. „La sécurité doit être assurée, ensemble, dans toutes ses dimensions : il faut doter l’Europe d’une force commune de protection civile.“ – Einrichtung eines europäischen Zivilschutzes

2. Une Europe qui répond au défi migratoire“

9. „créer un espace commun des frontières, de l’asile et des migrations, pour maîtriser efficacement nos frontières, accueillir dignement les réfugiés, les intégrer réellement et renvoyer rapidement ceux qui ne sont pas éligibles au droit d’asile.“ – Zusammengefasst: gemeinsamer Grenzschutz, würdiger Empfang der Flüchtlinge, sie wirklich zu integrieren, aber auch diejenigen, die kein Asyl erhalten wirklich ausweisen

10. „Nous devons créer un Office européen de l’asile, qui accélère et harmonise nos procédures ; – >Europäische Asylbehörde
11. mettre en place des fichiers interconnectés et des documents d’identité biométriques sécurisés ; – Europäische Auskunftsdatei mit biometrischen Informationen
12. établir progressivement une police des frontières européenne qui garantisse une gestion rigoureuse des frontières et assure le retour de ceux qui ne peuvent pas rester ; – Entwicklung einer europäischen Grenzpolizei, Rückführung derjenigen, die nicht bleiben knnen
13. financer un large programme européen de formation et d’intégration pour les réfugiés. – Entwicklung eines europäischen Ausbildungs- und Integrationsprogramms für Flüchtlinge

3. Une Europe tournée vers l’Afrique et la Méditerranée

14. „L’Europe doit avoir une politique extérieure centrée sur quelques priorités : d’abord la Méditerranée et l’Afrique.“ – Eine europäische Außenpolitik für das Mittelmeer und Afrika

15. Elle doit développer un nouveau partenariat avec l’Afrique, fondé sur l’éducation, la santé, la transition énergétique. – Neue Partnerschaft mit Afrika: Erziehung, Gesundheit, Wandel der Energieversorgung

4. Une Europe modèle du développement durable

16. L’Europe doit être le chef de file d’une transition écologique efficace et équitable. – Europa muss Ökologische Wandel vorantreiben

17. Elle doit favoriser les investissements dans cette transition (transport, logement, industrie, agriculture…) en donnant un juste prix au carbone : par un prix minimum significatif à l’intérieur de ses frontières ; par une taxe carbone européenne aux frontières pour assurer l’équité entre ses producteurs et leurs concurrents.

18. L’Europe doit mettre en place un programme industriel de soutien aux véhicules propres et aux infrastructures nécessaires (bornes de recharge…).

19. Elle doit assurer sa souveraineté alimentaire, en réformant la politique agricole commune et en mettant en place une force commune de contrôle qui assure la sécurité alimentaire des Européens. – Neue Landwirtschaftspolitik

5. Une Europe de l’innovation et de la régulation adaptées au monde numérique

Vgl. auf unserem Blog alle > Artikel über den Conseil national du Numérique CNNum

20. L’Europe doit mener et non subir cette transformation, en promouvant dans la mondialisation son modèle combinant innovation et régulation. – Digitaler Wandel: Innovation und Regulierung

21. Elle doit se doter d’une Agence pour l’innovation de rupture, finançant en commun des champs de recherche nouveaux, comme l’intelligence artificielle, ou inexplorés. – Europa muss eine Agentur für den digitalen Wandel begründen

Dazu auf unserem Blog: > Künftig gemeinsam und digital: Deutsch-französische Kommission für Digitaltechnik DFKFD – Das war nicht nur ein Aprilscherz am 1. April 2016 > Des projets franco-allemands non encore realisés ou …

22. Elle doit assurer l’équité et la confiance dans la transformation numérique, en repensant ses systèmes fiscaux (taxation des entreprises numériques) et en régulant les grandes plateformes. – Anpassung der Steuersysteme und der großen Internet-Plattformen

6. Une Europe puissance économique et monétaire

23. Nous devons faire de la zone euro le cœur de la puissance économique de l’Europe dans le monde. – Die Euro-Zone muss das Herz der Wirtschaftskraft Europas in der Welt werden.

24. En complément des réformes nationales, elle doit se doter des instruments qui en feront une zone de croissance et de stabilité, notamment un budget qui permette de financer des investissements communs et d’assurer la stabilisation face aux chocs économiques. – Als Ergänzung der nationalen Reformen muss Europa sich die Instrumente schaffen, die Wachstum und Sicherheit garantieren.

à suivre

Schreiben Sie einen Kommentar

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Impressum


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Unsere Videos

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017 - 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> #Législatives2017

> #Présidentielle2017

> L’investiture d’Emmanuel Macron, Président de la République

> Die Tweets von Emmanuel Macron

> Les pouvoirs du président de la République / Die Aufgaben des Staatspräsidenten

> #Présidentielle2017. Le programme d’Emmanuel Macron

> #Presidentielle2017 : La victoire d’Emmanuel Macron

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie