Archiv für die Kategorie 'BREXIT'

Emmanuel Macron : Vœux 2021 aux Français.

Sonntag, 3. Januar 2021

french german 

> Vœux 2021 aux Français. *. pdf- 3 janvier 2021 – Seul le prononcé fait foi

Zur Erinnnerung:

> Emmanuel Macron: 16 Reden über Europa

> Studieren in Europa. Macron und sein Vorschlag, “Europäische Universitäten” aufzubauen

Brexit

Donnerstag, 12. September 2019

Unsere Redaktion hat auf Twitter schon mehrmals daraufhingewiesen, dass der britische Premierminster Boris Johnson unbedingt das Kapitel 20 seines Buches Der Churchill-Faktor. Aus dem Englischen von Norbert Juraschitz und Werner Roller (Original: The Churchill Factor. How One Man Made History) Stuttgart: Klett-Cotta2. Druckaufl. 2015 nochmal lesen müsste: Auf dem Blog von Klett-Cotta steht ein ziemlich Lesebericht zu diesem Buch: Lesebericht: > Boris Johnson, Der Churchill-Faktor – 18. Januar 2016 | Autor: Heiner Wittmann. Vielleicht ist es so, dass die ganze so verunglückte Brexit-Debatte zeigt, dass es doch Kräfte im Vereinigten Königreich gibt, die einen Brexit mit und ohne Deal, mit und ohne Freihandelsvertrag -also alle Chancen und Vorteile, ohne sich wirklich an der EU zu beteiligen nicht für wÜnschenswert halten. Dem Vorgaukeln irgendwelcher Summen, die das Vereinigte Königreich zahlen soll: > £250 million kostet die EU jede Woche. behaupten die Conservatives und das wiederholt > Boris Johnson: stimmt das?

Faktencheck: > The UK’s EU membership fee oder

Ricahrd Corbett,MEP > “EU membership costs us a fortune”: Really?

Jeder nennt eine andere Zahl und man kann den Eindruck gewinnen, dass viele Zahlen der Brexitbefürworter mehr den eignen Interessen als der Sache dienen.

Marine Rabeau, > Brexit : l’Europe ne coûtait pourtant pas si cher au Royaume-Uni – Le Figaro 25/06/2016

Präsident Macron kürzlich die Forderung “taking back control” auf seine, auf eine europäische Wiese interpretiert: >  Rede von Präsident Macron vor den Botschaftern am 27.8.2019: “La stratégie de l’audace” : “Mais cette tentation est toujours là. Il doit nous conduire très profondément à savoir comment nous pouvons repenser des équilibres dans ce système qui n’est pas qu’un système français mais bien européen et mondial et comment nous pouvons rendre l’ouverture qui je le crois est indispensable, bonne pour notre pays, conforme à nos valeurs et notre ADN en y retrouvant notre part de contrôle. Et au fond, ce que les brexiteurs ont proposés au peuple britannique qui était un très bon mot d’ordre : reprendre le contrôle de nos vies, de notre nation. C’est ce que nous devons savoir penser et agir dans une nation ouverte. Reprendre le contrôle. Fini le temps où on expliquait à nos concitoyens la délocalisation, c’est l’ordre des choses, c’est une bonne chose pour vous. Les emplois vont en Pologne ou en Chine, au Vietnam et vous allez retrouver le … on n’arrive plus à expliquer cette histoire. Et donc, nous devons trouver les moyens de peser dans la mondialisation mais aussi de repenser cet ordre international.” (Hervorhebung H.W.)

Mit Twitter kann man die Reaktionan auf den Brexit sehr gut untersuchen: brexit lang:fr, > brexit:lang:en und> brexit lang:de:

Wer sind die Befürworter des Brexits und welches sind ihre Argumente? Welche Kritik gibt es am Brexit? Wer wirbt für den #NonBrexit?

Aufgaben auf diesem Blog mit Hilfe von Twitter:

> Frankreich-Deutschland und der #Brexit (II) Die Twitter-Analyse – 28.Juni 2016

In Twitter kann man Tweets geordnet nach Stichwörtern, bestimmten Daten oder Zeiträumen und auch nach Sprachen suchen:

> Recherche Avancée Twitter

Auf unserem Blog gibt es viele Artikel zum Einsatz von Twitter im Unterricht:
Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet? – 5. Oktober 2017

Auf dem Blog von Klett-Cotta stehen noch mehrere Artikel zum Thema > Brexit, auch auf unserem Blog finden sie viele Artikel, in denen das Thema > Brexit behandelt wird

Was bedeuten BREXIT, Migration, Nationalismus und Wirtschaftsprobleme für die Zukunft Europas, für unsere Zukunft?

Donnerstag, 22. Juni 2017

Die CDU in Gerlingen lädt ein: Am Freitag, 23. 6. 2017 um 18.oo Uhr im Rathaus Gerlingen diskutieren Rainer Wieland, Vizepräsident des Europäischen Parlaments und > Dr. Philippe Gustin, Präfekt und ehem. französischer Botschafter aktuelle Fragen unter Einbeziehung des Publikums. Moderiert wird von Jürgen Wöhler.

Dazu auf unserem Blog: > #Brexit oder #NonBrexit

Alumniverein. 3. dt.-frz. Froum in Berlin: Der Brexit und seine Auswirkungen in Europa

Montag, 19. Juni 2017

Der Alumniverein MEGA-Alumni des dt.-frz. Masterstudienganges in europäischer Governance und Verwaltung > Dt.-Frz. Forum 2017_MEGA-Alumni *.pdf

Dazu:
> #Brexit oder #nonBrexit ? – 3. August 2016

#Brexit? Harlem Désir répond à Christophe Primat

Donnerstag, 22. Dezember 2016

La volonté du Royaume-Uni de sortir de L’UE a surpris toute l’Europe, elle a aussi surpris les Britanniques eux-mêmes, elle a aussi surpris ceux qui voulaient sortir de l’UE, comme p. ex. Boris Johnson, qui pourtant, avait si bien écrit sur > Sir Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965). Garder les avantages, refuser les charges de l’UE, c’est cela ce que souhaitent les brexits? A la fin de négociations, il y aura peut-être une sorte de traité spécial qui accorde encore un peu plus des droits spéciaux aux Britanniques… De toute façon, au cours des mois prochains, en observant les discussions autour du #Brexit on pourra apprendre beaucoup concernant le fonctionnement de l’UE.

En répondant à une question du Député Christophe Primat, le secrétaire d’État chargé des affaires européennes, Harlem Désir, vient de rappeler les conditions d’accès au marché commun et les 4 libertés. La réponse précise et brève de M. Désir résume bien la position de la France :

> Tweets avec #brexit en français

Rappelons nos articles concernant le Brexit:

> Die EU, Frankreich, Deutschland und der Brexit (II) – 1. Dezember 2016

Unsere Eine-Mann-Redaktion liebt Artikel, die sich von selber aktualisieren:

> Frankreich-Deutschland und der #Brexit (II) Die Twitter-Analyse – 28. Juni 2016

> Frankreich-Deutschland und der #Brexit (I) – 27. Juni 2016

> #Brexit oder #nonBrexit ? – 3. August 2016

> #Brexit (VI) – Was sagen nun die Befürworter des Brexit? – 29. Juni 2016

Die EU, Frankreich, Deutschland und der Brexit (II)

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Les Missions allemandes en France berichten auf ihrer Internetseite: “Les Européens sont de plus en plus nombreux à dire oui à l’Union européenne. En août dernier, le soutien des Européens à l’appartenance à l’UE a augmenté de huit points pour atteindre 62 pour cent. En Allemagne, ce soutien est passé de 61 à 69 pour cent.” >>> > Regain de popularité pour l’UE

Das wäre ein interessante Perspektive, zumal es vor dem Referendum im Vereinigten Königreich viele Fehlinfos zur EU gegeben hat und außerdem ist das mit einem Referendum immer so eine Sache:

In England glaubten die Initiatoren des Referendums, das immer nur Brexit genannt wurde, also schon immer den Namen der Niederlage trug, vielleicht auch gar nicht so recht an den Brexit außer Farrage, aber der hatte ja nur falsche Zahlen im Kopf.

Und Boris Johnson? Bei der Lektüre seines wunderbaren Buches wäre ich im Traum nicht auf die Idee gekommen, dass er sich so fundamental gegen Churchill stellen würde. Hat er sein Buch nochmal gelesen? > Lesebericht: Boris Johnson, Der Churchill-Faktor.

Erinnern wir hier nochmal an die > 18 Gründe, die gegen die Realisierung des Brexit sprechen.

In wenigen Momenten hat sich die internationale Lage mit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA sehr geändert. Viele der Befürworter des Brexit bereuen möglicherweise ihre Entscheidung.

Zur Erinnerung:

Auf unserem Blog:

> Brexit – 12 oder mehr Artikel

Unsere Eine-Mann-Redaktion liebt Artikel, dies sich von selber aktualisieren:

> Frankreich-Deutschland und der #Brexit (II) Die Twitter-Analyse

> Frankreich-Deutschland und der #Brexit (IV) La déclaration commune de Merkel, Hollande et Renzi

Auf dem > Hartmannsweilerkopf versprach Präsident Hollande unserem Blog, die beiden Außenminister würden auch in Zukunft zusammen Reisen, dazu zählt auch in gewisser Weise ihre gemeinsame Erklärung nach dem Referendum: > Frankreich-Deutschland und der #Brexit (III) Jean-Marc Ayrault und Frank-Walter Steinmeier, Ein starkes Europa in einer unsicheren Welt


Sie möchten www.france-blog.info auf Ihrer Website oder Ihrem Blog verlinken? Einfach den Code unter dem Bild markieren, mit Strg-C kopieren und mit Strg-V auf Ihrer Wesbite einfügen. Vielen Dank.

www-france-blog-info-500

<a href="http://www.france-blog.info"><img src="/wp-content/uploads/2016/12/www-france-blog-info-500.jpg" alt="www-france-blog-info-500"/></a>

www-france-blog-info-250

<a href="http://www.france-blog.info"><img src="/wp-content/uploads/2016/12/www-france-blog-info-250.jpg" alt="www-france-blog-info-250"/></a>

Bild links und Text herumfließen lassen, dann:

<a href="http://www.france-blog.info"><img src="/wp-content/uploads/2016/12/www-france-blog-info-250.jpg" alt="www-france-blog-info-250"/ align="left hspace="10 vspace=10"></a>

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> AKTUELLE Themen


> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aus der Perspektive der Außenministerien

> Deutsch-französische Beziehungen: Suchen im Internet – Linklisten


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt