Archiv für die Kategorie 'Praktika'

Die Elena Bleß-Stiftung

Dienstag, 1. September 2015

Die Elena Bleß-Stiftung ist im Gedenken an Elena Bleß gegründet worden, die auf der Rückreise eines Schüleraustausches am 24. März 2015 bei einem Flugzeugabsturz in den französischen Alpen ums Leben kam. Am nächsten Tag wäre sie 16 Jahre alt geworden.

Im Sinne von Elena, die in einer Gruppe von sechzehn Schülerinnen und Schülern und zwei Lehrerinnen aus Haltern am See von einem Schüleraustausch aus Katalonien zurückkehren wollte, soll die Stiftung andere Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme an > Auslandsaustauschprogrammen und Auslandspraktika unterstützen.

elena-bless-stiftungViele Schulen sehen zwar grundsätzlich die Möglichkeit solcher Praktika vor, haben aber nur selten Erfahrung mit der Abwicklung. So bleibt es oft einigen wenigen Eltern selbst überlassen, für eine Gastfamilie und einen Praktikumsbetrieb im Ausland zu suchen. Zu den Zielen der Stiftung gehört es, Kontakte mit Partnerschaftsvereinen, Handelskammern und weiteren austauschfördernden Institutionen aufzunehmen, um hinreichend viele Austauschmöglichkeiten zu finden. Begonnen werden soll zunächst mit Betriebspraktika zwischen Frankreich und Deutschland. Die Stiftung möchte ein länderübergreifendes Netzwerk von Organisationen fördern. Parallel dazu sollen Beispiele gelungener Auslandspraktika auf der Internetseite der Stiftung www.elena-bless-stiftung.de zur Anregung für Andere veröffentlicht werden.

Konferenz zur Förderung der Jugendbeschäftigung am 3. Juli 2013 in Berlin

Donnerstag, 4. Juli 2013

Die Summe aller Vorschläge und die Aufstockung des Budgets auf 8 Milliarden klingen gut und erfolgsversprechend. Aber wieder bekommt man den Eindruck, alle Ressorts sind gefragt worden, alle haben Ideen beigesteuert, aber der gemeinsame Geist, die gemeinsame Idee fehlt, so wie es bei Europa ist. Wir retten den Euro und die Banken, aber wir hören keine Vision, wo die europäische Reise hingehen soll. Und die 7 Seiten der Bundeskanzlerin wird kaum ein Jugendlicher ganz durchlesen… Eine direkte Ansprache an die Jugend Europas, das wäre es! Ein > europäisches Jugendwerk, mit der die Politik der Jugend den Aufbruch signalisieren würde, wäre noch besser.

Staatspräsident François Hollande hat an der Konferenz zur Förderung der Jugendbeschäftigung teilgenommen, die gestern in Berlin unter Vorsitz von Bundeskanzlerin Angela Merkel stattgefunden hat:

> Déplacement de François Hollande à Berlin à l’occasion de la conférence sur l’emploi des jeunes en Europe – Site Internet du Palais de l’Élysée

Die Pressekonferenz in Berlin am 3. Juli 2013:

> Intervention du président de la République à l’occasion de la conférence sur l’emploi des jeunes en Europe:
François Hollande erklärte u.a.: „Nous avons une obligation de résultats. Pour permettre d’avancer, la France s’est proposée candidate pour organiser, je dirais la « deuxième conférence », qui n’est pas simplement une nouvelle évocation de ce que nous pourrions faire, mais une occasion de vérifier ce que nous avons déjà fait et ce que nous nous préparons encore à faire pour les prochains mois. Parce que cette obligation nous taraude, celle de pouvoir offrir un espoir à la jeunesse. C’est une obligation nationale ; cette obligation est également européenne.“

> Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel

> Perspektiven für Europas Jugend Es fällt auf mit welcher Ausführlichkeit auf der Website der Bundeskanzlerin über die Bekämpfung der Juugendarbeitslosigkeit und über die Konferenz, die gestern in Berlin stattgefunden hat, berichtet wird.

> Teilnehmerliste der Konferenz im Bundeskanzleramt zur Jugendbeschäftigung in Europa

> Merkel: „Es darf keine verlorene Generation geben“ – Interview mit der Süddeutschen Zeitung

> Eine Perspektive für Europas Jugend – Berliner Konferenz zur Förderung der Jugendbeschäftigung *** mit viel Informationen und Materialien

> Erklärung von Bundeskanzlerin Merkel zum Abschluss der Berliner Konferenz zur Jugendbeschäftigung

Wenn diese Maßnahmen wirklich zeitnah umgesetzt werden, gibt es Hoffnungsschimmer. Die Bundeskanzlerin fügte hinzu:“Uns eint der gemeinsame Wille, die mitgliedstaatliche Zusammenar-beit bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit zu intensivieren, bis die europäischen Jugendlichen ihr Potential zur vollen Entfaltung bringen können. Wir haben daher vereinbart, dass wir im November 2013 nach der Tagung der Arbeitsministerinnen und -minister im Oktober 2013 den Fortschritt in den benannten Berei-chen evaluieren werden. Diese Folgekonferenz wird auf Einladung Frankreichs in Paris stattfinden.“

Praktika: > www.goforeurope.de

Montag, 1. Dezember 2008

Mehr Auszubildenden in Baden-Württemberg ein Praktikum im Ausland zu ermöglichen, ist Ziel der Servicestelle „Go for europe“, für die Wirtschaftsminister Ernst Pfister im Rahmen eines Spitzengesprächs zur Ausbildungssituation den Startschuss gegeben hat. „Gerade im Exportland Baden-Württemberg gehören Auslandserfahrungen zur beruflichen Handlungsfähigkeit. Deshalb sollten Auszubildende genauso wie Studierende die Chance haben, internationale Kompetenzen zu erwerben“, so Ernst Pfister. Das Wirtschaftsministerium stellt für das Projekt, das drei Jahre laufen soll, 375.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds zur Verfügung.

Aktuell absolvieren nur ein Prozent der 200.000 Auszubildenden in Baden-Württemberg während der Ausbildung ein Auslandspraktikum. Die Servicestelle > Go for europe bietet kontinuierlich Beratung an, sowohl für Ausbildungsverantwortliche in Unternehmen als auch für Auszubildende. Zudem werden beide Seiten beim Konzipieren, der Realisierung und dem Nachbereiten von Auslandspraktika begleitet.

Gemeinsame Träger der Servicestelle sind der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag, der Baden-Württembergische Handwerkstag und der Arbeitgeberverband Südwestmetall. > Go for europe verfügt über Zweigstellen in Waiblingen, Stuttgart und Konstanz.

Quelle: Aus der Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums in Baden-Württemberg, 4. November 2008

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs


Nous partageons le deuil de la France: > Hommage national à Xavier Jugelé > Le témoignage de son compagnon Etienne Cardiles
Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> #Présidentielle2017 : Der erste Wahlgang am 24. April 2017

> Unsere Videos 2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017 - 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Frankreichs Präsident: Themenabend Politik am 10.1.2017 in Stuttgart

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie