Archiv für die Kategorie 'Allgemein'

Klimawandel. Nachgefragt. Wir fragen Pierre-Yves Le Borgn’

Mittwoch, 19. Juni 2019

Seitdem die Schüler/innen freitags die Schule Schwänzen und für das Klima demonstrieren, sind die Politiker auf die Jugendproteste ziemlich schnell aufmerksam geworden. Schon spricht Bundeskanzlerin Merkel von einer Klimaneutralität, die Deutschland im Jahre 2050 erreichen soll. Es gibt aber immer noch Klimaskeptiker, die hoffen oder meinen, es werde schon nicht so schlimm werden, allen voran der amerikanische Präsident Trump, der für die USA das Pariser Klimaabkommen COP21, das im Herbst 2015 ausgehandelt worden war, gekündigt hat.
Unsere Redaktion möchte hier in einem Beitrag einmal in aller vertretbaren Kürze darstellen, um welche Probleme geht es hinsichtlich des Klimas überhaupt? Dazu haben wir eine Reihe von Fragen auf Französisch und Deutsch formuliert, die wir dem früheren Abgeordneten Pierre-Yves Le Borgn‘ geschickt haben. Le Borgn‘ hat Anfang 2018 als Berichterstatter die Gesetzesvorlage für die Ratifizierung des Pariser Klimaabkommens in die Nationalversammlung eingebracht. Vorher hat er viele Spezialisten zu diesem Thema befragt: > La loi de ratification de l’accord #COP21 adoptée par l’Assemblée nationale.

Unsere Blogleser kennen ihn als Abgeordneten, der den Wahlkreis Mitteleuropa, also die Auslandsfranzosen, in der Nationalversammlung vertrat. Sein Wahlkreisbüro war in Köln.

Interview de Pierre-Yves Le Borgn‘ auf Französisch

> Interview mit Pieerre-Yves Le Borgn’ auf Deutsch

Pierre-Yves Le Borgn’ : “L’Europe doit retrouver le lien citoyen. “ – 24. Mai 2019

Fête de la Musique 2019 im CentreFrançais de Berlin

Donnerstag, 13. Juni 2019

Nous vous invitons à venir fêter la musique avec nous au Centre Français de Berlin le 21 juin de 16h à 22h !


> Fête de la Musique 2019 im Centre Français de Berlin

Entdecke die Gruppen, die bei uns im CFB bei der Fête de la Musique spielen werden…

Um 17 Uhr spielt die Gruppe Currao. Mit deutschen, französischen und italienischen Texten sowie mit lokalen und internationalen Musiker·inne·n führt uns Currao musikalisch in das Berliner Leben ein.

Découvre les groupes vont jouer au CFB pour la fête de la musique…

A 17h, le groupe Currao montera sur scène. Avec des paroles en allemand, français, italien, et ses musiciens locaux et internationaux, Currao nous fait découvrir la vie berlinoise en chanson.

16h00: Antoine Villoutreix

Antoine Villoutreix ist Pariser, wohnt aber seit mehreren Jahren in Berlin. In seiner Musik schafft er es, die Pariser und Berliner Welten zu vereinen – insbesondere in seinem neuen Album „Paris Berlin“.
***

Parisien vivant à Berlin depuis quelques années, Antoine Villoutreix parvient dans sa musique à réunir les mondes parisiens et berlinois, notamment dans son dernier album « Paris Berlin ».

17h00: Currao

Mit deutschen, französischen und italienischen Texten sowie mit lokalen und internationalen Musiker·inne·n führt uns Currao musikalisch in das Berliner Leben ein.
***
Avec des paroles en allemand, français, italien, et ses musiciens locaux et internationaux, Currao nous fait découvrir la vie berlinoise en chanson.

18h15: Kuartz

Die zwei Musiker sind ein Duo aus Schlagzeug/Gitarre und Gesang. Entdecken sie Rockmusik aus dem Baskenland!
***
Les 2 musiciens de ce groupe proposent un duo batterie/guitare/voix pour vous faire découvrir le rock du Pays Basque.

18h45: Stadtruhe

Stadtruhe, das sind 5 selbstwusste Musiker·inne·n aus verschiedenen Musikwelten. Genießen Sie Pop-Rock, den man zu Hause mit Kopfhörern sowie im Konzert hören kann – vor allem ist das Musik, die einem im Kopf bleibt!
***
Stadtruhe c’est 5 musicien·ne·s aux personnalités affirmées et issu·e·s de différents univers musicaux, c’est du Pop-Rock à écouter aussi bien chez soi avec des écouteurs qu’en concert, et c’est surtout une musique qui reste dans la tête !

19h30: Moonlight Benjamin

Eine kraftvolle und originelle Fusion zwischen den Voodoo-Melodien und -Rhythmen der Karibik und dem US-Rock-Blues der 70er Jahre; Moonlights kraftvoller und angriffslustiger Gesang auf einer Seite und die Spannung gesättigter Gitarren auf der anderen: Voodoo-Trance in einer neuen und explosiven Form!
***
La puissante et inédite fusion entre les mélodies et rythmes vaudou des Caraïbes et le blues rock US des années 70 ; le choc entre la voix puissante et révoltée de Moonlight et la tension des guitares saturées… la transe vaudou sous une forme inédite et détonante!

20h30: Beatsafari
Diese bunte Musikgruppe aus dem Wedding spielt für uns alle: von Jung bis Alt bringt Beatsafari alle zum Tanzen. „Let’s dance out of the box“!
***
Ce groupe haut en couleurs originaire de Wedding joue pour toutes et tous : des jeunes aux plus âgé·e·s, Beatsafari fait danser tout le monde. « Let’s dance out of the box » !

Frauen-WM: Allez les filles!

Mittwoch, 5. Juni 2019

french german 

Institut français, Berlin – Kurfürstendamm 211 – 7. Juni 2019 I 19:00 Uhr I Saal Boris Vian

Rendezvous im Garten 2019

Dienstag, 4. Juni 2019

Das Programm > „Rendezvous im Garten“> findet in Deutschland vom 7. bis zum 9. Juni 2019 statt und bietet auch über den gesamten Sommer 2019 vielfältige Veranstaltungen: > www.rendezvousimgarten.de.

Nach einer erfolgreichen ersten Ausgabe in Deutschland will das französische Konzept „Rendez-vous au jardin“, welches bereits seit 15 Jahren in Frankreich existiert, auch in diesem Jahr wieder die Parks und Gärten feiern, wobei 2019 ein besonderer Augenmerk auf den Tieren liegt, die unsere Grünflächen bewohnen.

Verschiedene Veranstaltungen für Kinder, Gartenpartys, Vorlesungen, Theateraufführungen, spontane Treffen oder organisierte Touren werden am ersten Juniwochenende ebenfalls als Events der teilnehmenden Parks und Gärten im Programm angeboten.

Nouveau réseau bus à Paris

Freitag, 24. Mai 2019

Am 20. April 2019 ist 2/3 des Busnetzes in Paris neu organsiert worden:

> www.ratp.fr: Hier stehen > alle Änderungen des Busnetzes.

Jetzt kann man ganz neue Fahrten quer durch Paris planen > www.nouveaureseaubusparisien.fr, und dee Stadt neu zu entdecken.

> www.ratp.fr/plan-bus

> Plan der Busse in Paris

> Notre Kit pour devenir un vrai Parisien

> www.ratp.fr/visite-paris/francais/balades-urbaines

> Des visites originales de Paris avec #ExploreParis

> Des pépites à découvrir à chaque coin de rue !

> Visites d’entreprises et d’ateliers d’artisans en région parisienne

Es knirscht zwischen Paris und Berlin

Mittwoch, 17. April 2019

Der Brexit, den die Briten nicht in den Griff bekommen, hält die EU unnötig auf. Gerade jetzt vor den Europawahlen im Mai hätte die EU Wichtigeres zu tun, als ständig neue Verschiebungen des Brexits in Kauf nehmen zu müssen.  Insoweit Präsident Emmanuel Macron hat Recht, wenn er sich gegen eine lange Verschiebung des Brexit mit immer größerer Unsicherheit über die Ansichten der Briten wendet.  Die EU hat sich die Tagesordnung von den Briten  diktieren lassen und dadurch sind viele Themen liegengeblieben. Bundeskanzlerin Angela Merkel wollte offenbar einen längeren Aufschub für die Briten als Präsident Macron akzeptieren. Nun haben sich die Staats- und Regierungschefs auf den 31.10.2019 als Austrittsdatum für den Brexit geeinigt – mit der Option, dass Großbritannien auch eher austreten kann, wenn das Unterhaus den Austrittsvertrag mit der EU doch noch akzeptieren sollte.

Wie auch immer, die Entscheidungslosigkeit der Briten den anderen Mitgliedsstaaten der EU wichtige Zeit gekostet – gerade auch, um Präsident Emmanuel Macron eine wirklich substantielle Antwort auf seine europapolitischen Vorschläge zu geben: > Der Gastbeitrag von Emmanuel Macron: Ein Appell zugunsten Europas – 5. März 2019 – mit allen Links zu seinen Reden über Europa. Dei Vorsitzende der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer hat auf seine Vorschläge sehr schnell geantwortet: > Der Appell von Emmanuel Macron und die Antwort von Annegret Kramp-Karrenbauer – 12. März 2019. In der Tat greift sie viele Vorschläge des Präsidenten auf, aber ihre Gedanke, den Standort Straßburg des EU-Parlaments aufzulösen, hat in Paris ganz erhebliche Irritationen ausgelöst, wodurch kaum noch Zeit blieb, die Übereinstimmungen zu diskutieren und zu bewerten.

Ist dieses Gerangel um den Brexit es wert, die Stimmung zwischen Paris und Berlin eintrüben zu lassen? Es nicht einfach, nach den Gründen für dieses Knirschen zu suchen. Sind es innenpolitische Erwägungen, die diesen Dissens zwischen Macron und Merkel so offen zutagetreten lassen? Ist das unseelige Brexit-Problem nur ein Vorwand für Berlin, um von anderen Problemen oder Fragen abzulenken? Nach der > Unterzeichnung des Aachener Vertrags und der ersten Sitzung der Deutsch-französischen Parlamentsversammlung sollte le #francoallemand eigentlich besser funktionieren. Wichtig: Sucht man auf Twitter nach > “deutsch-französische Kooperation” gibt es jetzt deutlich häufigere  Nachrichten als  vor der Unterzeichnung des Aachener Vertrags.

Jetzt nennt Jean Quatremer in Libération am 14. April 2019 sogar von Scheidung: > Le couple franco-allemand au bord du divorce. “Das ist übertrieben,” sagt Christian Lequesne, Professor an Sciences Po, > Paris-Berlin. Nachgefragt: Christian Lequesne répond à nos questions – 17. April 2019, er lässt dann aber doch durchblicken, dass die Berliner Reaktionen auf die Europa-Vorschläge von Emmanuel Macron nicht ausreichen. Und ein Beamter im  Quai d’Orsay meint sogar, nach der Sorbonne-Rede von Präsident Macron habe man eine historische Chance verpasst und deutet die deutsch-französische Kooperation zunehmend als eine Zweckgemeinschaft, die doch sehr stark von den innenpolitischen Einflüssen abhängig sei.

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Unsere Redaktion


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz