Un entretien avec Wilfried N’Sondé : Intégration ou assimilation ?

9. Mai 2016 von H. Wittmann

Mercredi dernier, Wilfried N’Sondé nous a reçus à Paris. Nous avons parlé de l’intégration, ce mot dont tout le monde parle actuellement. Il m’a parlé de ses 26 années qu’il a passé à Berlin. Nous avons parlé de ses romans. Il nous a répondu à cette question: „Pensez-vous que la littérature de tous les écrivains issus de l’immigration peut exercer une influence bénefique ?“ et bien sûr, il nous a rappelé sa passion pour la musique :

„Wilfried N’Sondé schreibt Histoire berlinoises und berichtet von Mademoiselle Lemoine, die die Aufgabe hatte, die Schüler im Zug nach Berlin zu bändigen. Wir wussten eigentlich nichts über unseren deutschen Nachbarn, gesteht N’Sondé. Dann die Fahrt nach Deutschland, am Kölner Dom vorbei. Ende 1989 am Bahnhof ankommen! Und dann die Überraschung der deutschen Schüler, die auch einmal die farbigen Gäste neben sich auf der Bank sitzen sahen.“

Azouz Begag/Wilfried N’Sondé/Nathalie Licard/Lorène Lemor/ Mfa Kera:
> Mon premier échange
Lecture graduée – Lektüre mit Audio-CD, abgestimmt auf Découvertes. Ende des 4. Lernjahres
978-3-12-591815-3 (3-12-591815-4)
Diese Lektüre kann die Unité 3 in Band 4 von Découvertes, Série jaune und Série bleue ersetzen.
Umfang 80 Seiten

Zu dieser Lektüre gibt es einen Lesebericht auf unserem Blog: > Lesebericht: Azouz Begag/Wilfried N’Sondé/Nathalie Licard/Lorène Lemor/ Mfa Kera:Mon premier échange


N’Sondé, Wilfried: > Septembre d’Or
Lecture graduée mit Audio-CD, abgestimmt auf Découvertes
Umfang: 40 Seiten
ISBN: 978-3-12-591849-8

Malik erzählt in seinem Tagebuch von seinem Leben im Senegal, von der plötzlichen Reise nach Paris zu seinem Vater, der schon länger hier lebt. Schnell merkt er, dass das Leben in Frankreich nicht so rosig ist und dass die Integration, obwohl er Französisch spricht, viel komplizierter ist, als er dachte. Frankreich erweist sich für ihn zunächst als eine graue, kühle Welt. Doch aus dieser Herbststimmung taucht plötzlich ein Lichtblick auf.

Ab dem Ende des 4. Lernjahres.
Mit Audio-CD.
Gemäß GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen)

Ein Kommentar zu “Un entretien avec Wilfried N’Sondé : Intégration ou assimilation ?”

  1. La littérature de l’immigration en France. Bibliographie et sitographie. – romanistik.info
    8. Juni 2017 21:34
    1

    […] —, Un entretien avec Wilfried N’Sondé : Intégration ou assimilation ?, 9. Mai 2016, in:www.france-blog.info/un-entretien-avec-wilfried-n-sonde-integration-ou-assimilation – aufgerufen am 26.12.2016. —, Nachgefragt. CNCDH: Le rapport sur la lutte contre le […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Impressum


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Unsere Videos

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017 - 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> #Législatives2017

> #Présidentielle2017

> L’investiture d’Emmanuel Macron, Président de la République

> Die Tweets von Emmanuel Macron

> Les pouvoirs du président de la République / Die Aufgaben des Staatspräsidenten

> #Présidentielle2017. Le programme d’Emmanuel Macron

> #Presidentielle2017 : La victoire d’Emmanuel Macron

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie