Archiv für März 2011

www.internet-impact.fr

Mittwoch, 9. März 2011

: Das Internet und die französische Wirtschaft: Gerade gefunden- Dank eines Tweets von > Lionel Tardy: « Aujourd’hui, plus de 60% de la population et 93% des entreprises en France ont une connexion Internet haut-débit. Pourtant l’impact réel d’Internet sur l’économie française reste encore mal connu ». (Rapport McKinsey&Company « Impact d’Internet sur l’économie française », mars 2011)

> internet-impact.fr/ mit einem Rapport von McKinsey zum Download.

Plagiieren, abkupfern, abschreiben und vertuschen

Montag, 7. März 2011

french german 

Zur Diskussion gestellt: Französischunterricht 1.0 > 2.0

Montag, 7. März 2011

french german 

Nicolas Sarkozy : Discours de Puy-en-Velay sur l’héritage patrimonial de la France

Freitag, 4. März 2011

Le Président de la République disait à Puy-en-Velay : “En gravissant tout à l’heure les marches qui conduisent jusqu’au chœur de la Cathédrale du Puy-en-Velay, comme l’ont fait avant moi et cela depuis bientôt dix siècles des millions de personnes, j’ai été très ému et j’ai été, comme eux, saisi par la Majesté souriante de cet immense reliquaire de pierre venant à ma rencontre.”

Aprés avoir rappelé l’émotion ressentie en montant l’escalier qui le conduisait vers le chœur de > la Cathédrale du Puy-en-Velay, le Président a évoqué le paysage et l’histoire de la France:

“Ces paysages qui nous entourent font partie intégrante de l’identité de la France, cette idée exprimée avec tant d’intelligence par Fernand BRAUDEL, cet historien qui consacra une vie de réflexion, et ce n’est pas un hasard de l’esprit, à la France et à la Méditerranée… Personne ne peut parcourir notre pays sans rencontrer son Histoire. Une Histoire dense, riche, multiple, tragique parfois, sublime souvent. … Cet héritage, mes chers compatriotes, nous oblige.”

Der Präsident hat ausführlich die Restaurierungsarbeiten der Monuments historiques gewürdigt und diese Gelegenheit genutzt, um seine Unterstützung um seine Unterstützung für das Geschichtsmuseum im Hôtel Soubise in Paris zu unterstreichen.

Der Präsident hatte aber noch mehr zu sagen:

“La chrétienté nous a laissé un magnifique héritage de civilisation et de culture : les présidents d’une République laïque. Je peux dire cela, parce que c’est la vérité. Je ne fais pas de prosélytisme, je regarde simplement l’Histoire de notre pays. (…) La France a toujours été à la confluence de plusieurs influences culturelles dont les traces sont clairement visibles, ici même au Puy-en-Velay.

Il est difficile de passer devant les antiques portes de cèdre de la Cathédrale et leurs inscriptions en langue soufique sans être impressionné et ému de cette rencontre entre la langue de l’Islam et l’architecture romane ! ”

Diese Rede ist interessant, weil der Präsident Architektur und Geschichte mit der Identität Franrkeichs verbindet:

Aber die Ansage ist eindeutig: “La République, mes chers compatriotes, est laïque.”

> Discours du Président de la République au Puy-en-Velay

> Sarkozy célèbre l’héritage chrétien – LE FIGARO, 3 mars 2011

“La Sarre en rose – Chansonland Saarland”
Ein Feature von Gerd Heger

Freitag, 4. März 2011

Über 100 Konzerte im Jahr allein in Saarbrücken: Das frankophone Chanson ist hier an der Grenze willkommen. Seit den Zeiten von Pierre Séguy, der beim Saarländischen Rundfunk und auf den saarländischen Konzertbühnen den Saarländern seit 1945 die großen Stars wie Moustaki oder Barbara präsentierte, mögen die Saarländer das Chanson. Aber ist das heute immer noch so? Oder kommt nur die Nostalgie noch zur Geltung, die “La vie en rose” oder “Natalie” hören möchte, aber das, was heute in Frankreich passiert, überhaupt nicht wahrnimmt? Gerd Heger sprach mit Veranstaltern, Chansondiven und Französischlehrern und zeichnet ein Bild vom “Chansonland Saarland” heute.

Zu hören: Pierre Séguy, Bernhard Stigulinszky, Rudi Kleinpeter, Susanne Wachs, Anne Schoenen, Enzo Enzo, Julitte Ring, Mathieu Vermeulen

SR 3 Saarlandwelle, Sonntag, 13.3.2011, 12h30 – 95,5 Mhz im Sendegebiet
und > www.sr3.de/webradio im Netz.

Herbert Christ ist gestorben

Donnerstag, 3. März 2011

Professor em. Dr. Herbert Christ (1929-2011) mit dem Schwerpunkt Didaktik des Fremdverstehens und des interkulturellen Lernens ist am 26. Februar 2011 in Düsseldorf gestorben. Er war Mitglied des Leitungsgremiums des Graduiertenkollegs “Didaktik des Fremdverstehens”, Mitveranstalter der Frühjahrskonferenzen zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts und und Ehemaliger Präsident und Mitglied des Conseil d’Administration der Société Internationale pour l’Histoire de l’Enseignement du Français Langue Etrangère ou Seconde (SIHFLES). Seit dem Beginn meiner Referendarzeit in Bonn bin ich ihm immer wieder auf Tagungen und Kongressen begegnet. Sein Engagement für die deutsch-französischen Beziehungen und seine ständige Erinnerung an die Notwendigkeit nicht nur Französisch zu lernen, sondern sondern auch die Bedeutung der Geschichte beider Länder zu berücksichtigen, war beeindruckend.

Am 31. März 2009 hat anlässlich der VdF-Tagung in Jena das > deutsch-französische Geschichtsbuch vorgestellt.

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> Der Brief an alle Schülerinnen und Schüler: Französisch-Leistungs- oder Grundkurs bis zum Abitur

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Apprendre le français – faire des exercices ****


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aus der Perspektive der Außenministerien

> Deutsch-französische Beziehungen: Suchen im Internet – Linklisten


> Les discours d’Emmanuel Macron sur l’Europe

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt