Colloque « La Gauche et le pouvoir »
Le discours de François Hollande

4. Mai 2016 von H. Wittmann

War das schon die erste Wahlrede? da bekommt man richtig Lust, wieder eine Wortanalyse zu machen, um festzustellen, wo die Reise hingehen wird. Ist Hollande sich treu geblieben, könnte man auch fragen: > Encore un peu de lexicométrie: Comptons des mots.Les discours de François Hollande et de Nicolas Sarkozy. Bei der Lektüre dieser Rede kann man die Themen notieren und lernt nebenbei das Vokabular, das man für den kommen Wahlkampf brauchen wird, bevor am 23. April und am 7. Mai 2017 der neue Präsident gewählt werden wird. Die Reduktion seines Mandats von 7 auf 5 Jahre, und der zeitlich parallele Verlauf zum Mandat der Nationalversammlung, falls diese nicht vorher ihrem Mandatsende aufgelöst wird, hat die Autorität seines Amtes beeinträchtigt. In gewisser Weise scheint der Präsident jetzt noch mehr von der Nationalversammlung und ihrer Mehrheit abhängig zu sein. Ein völlige Entkoppelung vom Wahltermin der Abgeordneten, gab den früheren Präsidenten der V. Republik die Chance über den Parteien zu stehen. Der Präsident sorgt für die besonderen Aufgaben, während der Premierminister – im Schatten des Präsidenten – lt. Art. 20 das Tagesgeschäft übernimmt. Die Doppelköpfigkeit er Exekutive ist mit der Reduktion der Amtszeit auf 5 Jahre noch viel auffälliger geworden. In jedem Falle hat die Reduktion auf 5 Jahre die Institutionen mehr verändert als man damals vielleicht vermutet hat.

Wir zeigen hier das Video mit der Ansprache von Präsident Hollande am 3. Mai 2016:


Discours lors du colloque « La Gauche et le… von elysee

Der Präsident hat über die Linke gesprochen und über sein Amt. Natürlich möchte jeder Zuhörer wissen, ob Hollande eine zweite Amtszeit anvisiert. Die Rede ist auch interessant, weil der stark in der Kritik stehende Präsident eine positive Bilanz der letzten vier Jahre vorweisen möchte. Hollande ereinnerte an Léon Blum „il connaissait le prix de l’exercice du pouvoir, longtemps il avait essayé d’en dissuader, y compris ses propres amis, mais il savait qu’arrive un moment où l’exercice lucide et courageux du pouvoir s’impose. Voici ce qu’il exprimait le 10 mai 1936 : « Je ne viens pas ici en vous disant : éloignez de moi ce calice, je n’ai pas voulu cela, je n’ai pas demandé cela » au sujet du pouvoir.“ Und Hollande antwortet heute: „Au pouvoir, je vous en fais la confession, il n’y a pas plus de calice qu’il n’y a de délice. Il y a simplement une exigence qui s’appelle le progrès. S’il y a un fil rouge qui relie toutes les périodes où la Gauche a gouverné, c’est bien celui-là. Je ne vais pas ici dresser un inventaire mais rendre justice à une constance.“

> Le texte du discours

LE MONDE > Élection présidentielle 2017

> Elire le Président au suffrage universel – 29. Juni 2007

> Der Staatspräsident – 30. November 2006

> Le Président de la République: un roi élu ? – 9. April 2007

Schreiben Sie einen Kommentar

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Impressum


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Unsere Videos

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017 - 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> #Législatives2017

> #Présidentielle2017

> L’investiture d’Emmanuel Macron, Président de la République

> Die Tweets von Emmanuel Macron

> Les pouvoirs du président de la République / Die Aufgaben des Staatspräsidenten

> #Présidentielle2017. Le programme d’Emmanuel Macron

> #Presidentielle2017 : La victoire d’Emmanuel Macron

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie