#Présidentielle2017 – Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich. Der 2. Wahlgang findet am 7. Mai 2017 statt

25. April 2017 von H. Wittmann



Am 7. Mai findet der 2. Wahlgang der #Présidentielle2017 statt. Zur Wahl stehen die beiden erstplatzierten Kandidaten des > ersten Wahlgangs am 24. April 2017: Emmanuel Macron (En Marche) und Marine Le Pen (FN).

Ergänzung: Am 30. April hat Jean-Luc Mélenchon (> La France insoumise) in TF1 seine Wähler unmissverständlich auf die Gefahr der Stimmabgabe für Marine Le Pen hingewiesen. LE MONDE. > Mélenchon met en garde ses électeurs contre la « terrible erreur » d’un vote FN zitiert ihn mit diesen Worten: “« Il n’y a pas d’ambiguïté dans ma position (…) Je ne voterai pas Front national, je combats le Front national. Et je dis à tous ceux qui m’écoutent : ne faites pas la terrible erreur de mettre un bulletin de vote pour le Front national car vous pousseriez le pays à un embrasement général dont personne ne voit le bout », a déclaré le candidat de la France insoumise.”

Zwei Tage vorher hat Nicolas Dupont-Aignan, Präsident de > Debout la France, anlässlich einer Fernsehsendung seine Unterstützung zugesichert, die daraufhin verkündet hat, ihn nach ihrem Sieg zum Premierminister zu berufen. Zahlreiche Politiker haben Dupont-Aignan für diese Entscheidung heftig kritisiert. Eric Anceau hat mit sofortiger Wirkung noch am 28. April per Tweet alle Parteiämter niedergelegt.

Eigentlich wollen wir auf unserem Blog berichten und keine politischen Stellungnahmen abgeben. Aber ein Kommentar oder ein Leitartikel enthält nun einmal auch politische Aussagen. Und wir haben in Deutschland mit der AfD ganz ähnliche Entwicklungen wir die Franzosen mit dem FN, und deshalb zeigten wir hier auch das Buch von Volker Weiß, > Die autoritäre Revolte. Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes, Stuttgart: Klett-Cotta, 1. Aufl. 2017, 304 Seiten, der uns die Entstehung der Neuen Rechten in einem Gespräch erläutert hat: > Nachgefragt: Volker Weiß, Die autoritäre Revolte. Aber es gibt Mittel und Wege, ihrem radikalen Diskurs standfest zu begegnen: Daniel-Pascal Zorn > Logik für Demokraten. Eine Anleitung, Stuttgart: Klett-Cotta 2017: > Nachgefragt: Daniel-Pascal Zorn, Logik für Demokraten.

Abschottung, Fremdenhass, Fundamentalopposition gegen Europa und jetzt der Versuch von Marine Le Pen Wähler im Lager von Jean-Luc Mélenchon anzusprechen, indem sie Übereinstimmungen ihres mit seinem Programm vorgeben will.

> Les liaisons dangereuses de Marine Le Pen – LE MONDE, 28.4.2017

Le Pens 144 Punkte sind eindeutig. Das Wort Europa taucht dort einmal auf, ein Programm zugunsten Europas ist da nicht zu erkennen – im Gegenteil. Sie wirft Macron vor, sich nicht für Frankreich zu interessieren. Ob ihre Anhänger das auch so sehen? Ob es genügt, wenn sie das behauptet, dass das dann auch so ist? “‘Rien dans le projet de M. Macron ni dans son comportement ne dénote la moindre preuve d’amour pour la France’, a-t-elle ajouté sur le plateau de France 2,” so wird Marine Le Pen am 26.4.2017 von Olivier Faye, et Cédric Pietralunga in LE MONDE zitiert > La bataille du second tour commence. Das kann man nur behaupten, wenn man keine seiner Reden gehört hat oder nicht sehen will. Das gleiche Strickmuster der Rechtspopulisten immer wieder: Le Pen behauptet eine Absurdität, schlicht die Unwahrheit und leitet daraus Forderungen oder gar ein Programm ab. – “Je souhaite dans quinze jours devenir votre président, le président de tout le peuple de France, le président des patriotes face à la menace des nationalistes,” hatte Emmauel Macron Marine Le Pen schon am Wahlabend ihr indirekt ohne sie zu nennen geantwortet.

Emmanuel Macron hat sich bei seinem Meeting in Arras am 26. April mit äußerstem Nachdruck gegen jede Art von Hass gewendet und er zeigt seine Medaille aus Notre-Dame-de Lorette. Mit dem Stichwort Somnambules erinnert er an dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs und das Buch von Christopher Clark Les Somnambules, das 2013 erschienen ist. Und er nennt das Château von Montretout:



Der Hashtag für die Präsidentschaftswahlen 2017 lautet #Présidentielle 2017: Hier diskutieren die Franzosen über die Wahl. Wie hoch ist der Anteil der Parteien oder der Medien an dieser Diskussion?

> #Presidentielle2017

Préparons la #Présidentielle 2017

1. Lisez les derniers 50/60/80 Tweets. Quels sont les thèmes majeurs de la campagne électorale ?

2. Quels sont les sujets majeurs de la campagne d’Emmanuel Macron (En marche) et de Marine le Pen (FN) ?

3. Que disent le Représentants des autres partis ?

4. Vous établissez rapidement une liste avec le vocabulaire autour de l’élection présidentielle.

5. Parle-t-on ici des > pouvoirs du Président de la République ?

PONS vous aidera à comprendre le vocabulaire

pons-woerterbuch-250

PONS hilft immer beim Lesen der Tweets.


Für die Diskussion:

> Les tweets d’Emmanuel Macron

> Les tweets de Marine le Pen


Zur Europa:

[fb-post href=”https://www.facebook.com/Ifri.Paris.Bruxelles/photos/a.293760330683313.70241.138263709566310/1492446847481316/?type=3″]

[fb-post href=”https://www.facebook.com/Europe1/posts/10156273203140620″]

[fb-post href=”https://www.facebook.com/Europe1/posts/10156274497260620″]

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> AKTUELLE Themen


> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt