Archiv für Oktober 2013

Prof. Dr. Frank Baasner (dfi): 50 Jahre Élysée-Vertrag
Wie steht es um die deutsch-französischen Beziehungen?

Sonntag, 13. Oktober 2013

50 Jahre Elysée-Vertrag
64 Artikel auf diesem Blog

[Ankündigung der LPB] Der Élysée-Vertrag zog 1963 einen Schlussstrich unter die zur „Erbfeindschaft“ stilisierten spannungsreichen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich. Durch einen intensiven Austausch auf politischer, wirtschaftlicher und kultureller Ebene wurden aus vormaligen Feinden Freunde. Die deutsch-französischen Beziehungen entwickelten sich darüber hinaus zum Motor der europäischen Einigung. Doch wie steht es heute um diese Beziehung?

Prof. Dr. Frank Baasner schildert in seinem Vortrag die Genese der deutsch-französischen Beziehungen seit dem Zustandekommen des Vertrages. Er erklärt, wie es heute im Zeichen der Eurokrise um den “Motor Europas” steht und wie sich die deutsch-französischen Beziehungen in Zukunft voraussichtlich gestalten werden. 50 Jahre nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrages ist Zeit für einen “Rückblick mit Ausblick”.

Prof. Dr. Frank Baasner ist Direktor des Deutsch-Französischen Instituts Ludwigsburg.
In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Ort: Vortragsraum der Württembergischen Landesbibliothek
Zeit: Dienstag, 29. Oktober 2013, 18 Uhr

> Ein Interview mit Professor Baasner im Deutsch-französischen Institut in Ludwigsburg – 7. März 2012, auf unserm Blog

La Foire du livre à Francfort.
Hall 6.1 : les stands des éditeurs français

Samstag, 12. Oktober 2013

C’était un grand plaisir de se promener Hall 6.1. parmi tant d’éditeurs français.

La France sur la Foire du livre 2013 à Francfort:

> Buchmesse-Blog
> Foire du livre à Francfort > Buchmesse in Frankfurt – Wikipedia
> Buchmarkt Frankreich – *.pdf – Website der Buchmesse
> Bureau international de édition française BIEF – Foire du livre à Francfort, 2013. Hall 6 : le BIEF accueille les éditeurs français sur son stand de près de 600 m².
Chiffres-clés : > Le livre français dans le monde
> Exportations – > Traductions – > Acteurs

“S’informer sur le marché du livre et la production éditoriale des pays qui entretiennent des échanges commerciaux avec la France dans le domaine du livre” Les marchés du livre étrangers > Allemagne *.PDF – Site du Livre français

> Centre national du Livre

> Vendre des droits à Francfort – Le MOTIF :
“Le MOTif, observatoire du livre et de l’écrit en Ile-de-France, est un organisme associé de la Région Ile-de-France mis en place pour renforcer le lien entre les professions du livre et proposer des politiques publiques pertinentes, adaptées aux évolutions en cours.”

Auf unserem Blog:
> Französische Botschaft lud zum Forum „Zukunft des Buches, Zukunft Europas“

Fêtons les relations franco-allemandes
La visite des élèves du Lycée Scheurer Kestner de Thann sur la Foire du Livre à Francfort

Samstag, 12. Oktober 2013

Nach so vielen Feiern zum 50. Jahrestag des Deutsch-französischen Vertrags von 1963, haben die Schülerinnen und Schüler des > Lycée Scheurer Kestner aus Thann gestern die deutsch-fanzösischen Beziehungen auf ihre Weise gefeiert und sich frühmorgens in zwei Bussen auf den Weg nach Frankfurt gemacht, um einen Tag lang die Buchmesse zu besuchen. 10 ihrer Lehrerinnen und Lehrer, unter ihnen Thierry Sète haben sie auch mitgebracht.

Begrüßung auf dem großen Platz vor dem Lesezelt. Dann haben wir auf die Halle 3 gezeigt, dort auf 1. Etage sind die großen Stände von Klett > Ernst Klett Schulbuchverlag, > PONS mit dem Online-Wörterbuch > www.pons.eu und > Klett-Cotta. Übrigens Klett-Cotta hat auch einen > Blog. Thierry Sèrte hat gesagt …

… es geht los, und dann folgten uns alle 110 Schülerinnen und Schüler. Über vier Rolltreppen nach oben und vor dem Stand von Klett: Distribution des cadeaux. So viele Besucher auf einmal. Da genügt es schlicht einmal, vive les realtions franco-allemandes zu rufen und das Echo der Schüler ließ alle Besucher au jedem Stand in dieser Halle kurz mal aufblicken. Dann wurden die Schülerinnen und Schüler noch daran erinnert, dass alle Fotos auf unserem Blog gezeigt werden. Das Video mit den 40 Sek. folgt hier am Montag.

Vorbei am Stand von > Klett-Cotta ging es …

… wieder über die vier Rolltreppen hinunter und auf dem Platz vor dem Lesezelt gab es noch eine kurze Vorstellung der > Klett-Gruppe, vor so vielen Schülern muss man richtig laut reden. Dann noch ein Guppenfoto! Merci pour votre visite.


Hier könnt Ihr das Album aufklappen. 58 Fotos. Mit Klick auf eines der Fotos in der folgenden Reihe öffnet es sich auf schwarzem Hintergrund. Geht nicht? Nocheinmal versuchen, am rechten Rand erscheint ein Link zum Weiterblättern:


P.S: Übrigens hier auf dem Blog stehen fast 2000 Artikeln zu den deutsch-französischen Beziehungen, und auf > www.romanistik.info steht auch viel deutsch-französischen Beziehungen.

Fotos: Natalie Wedig mit Unterstützung von Heiner Wittmann

Le discours de François Hollande pour les 55 ans de la Constitution de la Ve République

Freitag, 4. Oktober 2013

Das ist jedes Mal ein interessanter Termin, wenn ein Präsident der V. Republik (1958-) eine Interpretation der Verfassung unternimmt. Sicher, sie hat eine schriftliche Form, aber es gibt auch eine Verfassungspraxis, die die Umsetzung der Verfassung im politischen Alltagsleben bestimmt. Hollandes Bezeichnung für das Regime der V. Republik lautet: “Et pourtant, la pratique a forgé, vous avez cité l’expression du regretté Guy Carcassonne, « un régime parlementaire à direction présidentielle ».”

Der Erfolg der Verfassung, so darf man Hollande interpretieren, war ihre Anpassungsfähigkeit:
“C’est ce qui a permis à ces institutions de s’adapter. Car, elles ont bien résisté aux chocs. Elles ont traversé d’abord la décolonisation. Affronté des guerres, il y en a eu. Surmonté des crises politiques. Ces institutions ont aussi relevé bien des défis, accompagné la construction européenne, assuré dans la sérénité les alternances, vécu des cohabitations inédites, soit par leur répétition, soit par leur durée.”

Zugleich gilt aber auch: “Cette modernisation de nos institutions n’est pas achevée.”

Und was sagt der Präsident über sein eigenes AmMt?
“les prérogatives du Président de la République ne sont pas des privilèges, ce ne sont en définitive que des moyens d’assurer la défense de la France, de nos valeurs, de nos idéaux, et de permettre l’influence de notre politique extérieure dans le monde. Le quinquennat a changé bien davantage que le rythme de notre vie politique même si, c’est incontestable, aussitôt l’élection passée certains pensent déjà à l’élection suivante : je parle de ceux qui n’ont pas été nécessairement élus. Le quinquennat a changé le rythme sans doute, mais il a modifié notre interprétation et notre pratique de la Constitution. Il implique davantage le Chef de l’Etat dans l’action de l’exécutif et dans le rapport avec la majorité, au risque de la confusion. C’est pourquoi des règles nouvelles doivent être introduites pour permettre un renforcement des contre-pouvoirs.”

Hollandes Rede ist auch für ihn ein Anlass eine Initiative anzukündigen: “Je crois également nécessaire de mieux associer les citoyens à la vie publique. La révision constitutionnelle de 2008 avait prévu le référendum d’initiative populaire. La loi organique permettant l’application de cette mesure n’a toujours pas été adoptée par le Parlement : j’ai demandé qu’elle le soit avant la fin de l’année.”

> Discours du président de la République pour les 55 ans de la Constitution de la Vème République

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> #presidentielle2022


> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Apprendre le français – faire des exercices ****


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aus der Perspektive der Außenministerien

> Deutsch-französische Beziehungen: Suchen im Internet – Linklisten


> Les discours d’Emmanuel Macron sur l’Europe

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt