Jean-Louis Foulquier est mort

11. Dezember 2013 von H. Wittmann




Archivbild: Ernst Klett Verlag

Le grand animateur de Radio (France Inter) Jean-Louis Foulquier est décédé. Nous avions realisé avec lui “Paroles & Musique 2” (Nr 523114), ainsi qu’un grand concours de la chanson avec l’institut francais de Berlin en 1997.

Der Blick in unser Archiv: Gilles Floret mit Foulquier in Berlin am Institut Francais anlässlich des Romanistentags 1997.


COMMUNIQUÉ DE PRESSE du Premier ministre Jean-Marc Ayrault
Hôtel de Matignon, le 11 décembre 2013

Décès de Jean-Louis Foulquier

Le Premier ministre a appris avec une grande tristesse le décès de Jean-Louis Foulquier, à l’âge de 70 ans. Son parcours professionnel est indissociablement lié à Radio France et à France Inter. Pendant plus de 40 ans de collaboration avec la radio publique, Jean-Louis Foulquier fut un découvreur et un passeur incontournable et indispensable. Découvreur de talents, pour plusieurs générations d’auteurs, de compositeurs, d’interprètes. Passeur de passions, pour la variété française, pour les talents des jeunes artistes, pour la diversité de la création.
Jean-Louis Foulquier s’identifie aussi aux Francofolies de La Rochelle, festival qu’il a ancré dans sa ville natale et qui constitue aujourd’hui un des piliers de l’identité culturelle de cette grande ville historique et de sa région.
Jean-Louis Foulquier, c’est enfin une voix, chaude et chaleureuse, douce et entrainante, qui manque désormais à l’oreille d’une multitude d’auditeurs de France Inter. Elle manquera aussi à un très grand nombre d’artistes qui doivent beaucoup aux talents de Jean-Louis Foulquier.

La variété française est aujourd’hui orpheline. Jean-Marc Ayrault adresse à la famille et aux proches de Jean-Louis Foulquier ses condoléances attristées.


Gerd Heger (Monsieur Chanson, Saarländischer Rundfunk):

Der bekannte Radiomacher und Gründer des größten Chansonfestivals von Frankreich, der Francofolies von La Rochelle, Jean-Louis Foulquier, ist tot.

Das meldet der Nachrichtensender France Info. Foulquier wurde 70 Jahre alt. In unzähligen Radiosendungen beim Sender France Inter hatte er alle Großen des Chansons, aber auch alle Neulinge vorgestellt, sie dann bei dem Festival in La Rochelle auf die Bühne geholt. Auch in der Großregion Saar-Lor-Lux war Foulquier mehrfach zu Gast, so beim deutsch-französischen Chansonfestival von Pierre Séguy, bei den Perspectives und beim Festival des Saveurs culturelles du Monde von Mondorf.

Foulquier, der auch als Maler und Schauspieler Karriere gemacht hat, war in den letzten Jahren vom Direktorposten des Festivals, das er gegründet hatte (und das 2014 sein 30jähriges Bestehen feiert) zurückgetreten, auch seine Radiosendungen, die er dreißig Jahre lang gestaltet hatte, waren eingestellt worden. Die Francofolies von La Rochelle waren als ursprünglich rein französischsprachiges Musikfestival Vorbild für viele Festivals, z.B. im kanadischen Montréal oder im belgischen Spa.

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> AKTUELLE Themen

> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Lehrerfortbildung


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

Schüleraustausch?
> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz