Mittwoch, 29. Juni, 19.00 Uhr , Hospitalhof Stuttgart
Streit um die Religion in Frankreich

29. Juni 2016 von H. Wittmann



Aktuelles auf unserem Blog: | D-F Unsere Lesezeichen | Notre-Dame de Paris | Francophonie 58 Artikel | Die Restitution afrikanischer Kulturgüter | Gilets jaunes | Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI | Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes | Antisemitismus | Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine | Grand débat national | G7 | Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag | Deutschland, Frankreich und Europa. | Les gilets jaunes | La lettre du Président Macron | Pierre-Yves Le Borgn' : Europa? | Präsident Macron vor dem Bundestag | Francophonie 58 Artikel | 1914-1918 | La souveraineté de l’Europe | Sartre oder Camus? | KI | Präsident Macron devant l'UNO | Macron und Europa | 60 Jahre V. Republik | Élysée-Vertrag 2.0 | arte | Consultations européennes | Lernen mit unserem Blog | Migration | Zukunft der EU | Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

Aktuelle Topthemen: | Fußball-Europameisterschaft 2016 | Le Défenseur des droits nous répond | Brexit |


Streit um die Religion in Frankreich
Erfahrungen im Gespräch mir > Prof. Dr. Thomas Römer – Collège de France, Paris
Mittwoch, 29. Juni, 19.00 Uhr | großer Saal im Hospitalhof, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Auch in Frankreich spielen religiöse Themen und Akteure in der politischen Öffentlichkeit eine wichtige Rolle. Der Status religiöser Argumentationen ist sehr umstritten: Wer in der politischen Arena im Namen transzendenter Quellen das Wort ergreift, setzt sich besonderen Rechtfertigungsdruck aus. Das laizistische Selbstverständnis der Republik bildet einen beständigen Referenz- und Streitpunkt in der Debatte um die Rolle der Religion in der Demokratie. Die wissenschaftliche Theologie will diese öffentliche Auseinandersetzung begleiten, durch Differenzierungen bereichern.

Thomas Römer, der am Pariser Collège de France einen Lehrstuhl für die Erforschung der Bibel in ihrem historischen Kontext innehat, berichtet über die aktuellen Debatten um die Religion in Frankreich, und wie sich die leise Stimme der Vernunft in der Mediendemokratie Gehör verschaffen kann.

Die Veranstaltung ist der Auftakt zur Reihe „Le Grand Autre: Der Monotheismus in der Diskussion“, die sich mit der aktuellen gesellschaftlichen Debatte zum Thema Religion und Staat in Frankreich und Deutschland auseinandersetzt und Begegnungen mit Meisterdenkerinnen und -denkern aus dem französischen Sprachraum sowie den Blick in die jüngste Geschichte des religions- und existenzphilosophischen Denkens ermöglicht.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.
Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: Eine gemeinsame Veranstaltung des Institut français Stuttgart, des Hospitalhof Stuttgart und des IZKT. Mit freundlicher Unterstützung der DVA-Stiftung.

Auf unserem Blog:

> Der Laizismus in Frankreich – 26. Januar 2015

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Unsere Redaktion


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz