Schüleraustausch mit der Nachbarregion
“Ein paar Kilometer weiter ist alles anders”
Ein Film im SR-Fernsehen

2. September 2011 von H. Wittmann



Aktuelles auf unserem Blog: | Ministerpräsident Armin Laschet antwortet auf unsere Fragen | Was wissen Sie über das Klima? | AfD: das "Europa der Vaterländer" | D-F Unsere Lesezeichen | Notre-Dame de Paris | Francophonie 58 Artikel | Die Restitution afrikanischer Kulturgüter | Gilets jaunes | Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI | Antisemitismus | Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine | Grand débat national | G7 | Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag | Deutschland, Frankreich und Europa. | Les gilets jaunes | La lettre du Président Macron | Pierre-Yves Le Borgn' : Europa? | Präsident Macron vor dem Bundestag | Francophonie 58 Artikel | 1914-1918 | La souveraineté de l’Europe | Sartre oder Camus? | KI | Präsident Macron devant l'UNO | Macron und Europa | 60 Jahre V. Republik | Élysée-Vertrag 2.0 | arte | Consultations européennes | Lernen mit unserem Blog | Migration | Zukunft der EU | Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

Preview beim Saarländischen Rundfunk!

Am Samstag, 10. September, 18 h 45, wird im SR Fernsehen der Film > Ein paar Kilometer weiter ist alles anders von Annette Bak gesendet. Zwei Mal vier Wochen Schüleraustausch in der Nachbarregion werden hier in 30 Minuten erzählt. Zum Angucken vor allem für alle diejenigen, die sich noch nicht so recht rübertrauen.

Vier jugendliche aus dem Saarland Jana (16), Klara (16), Patrizia (15) und Mira (14) wollen mal gucken, wie es jenseits der Grenze zu Frankreich aussieht und haben einen Schüleraustausch geplant und organisiert. Nicht gleich nach Paris oder Bordeaux. Ihre Reise geht nach Metz, wo die französischen Gastfamilien sie aufgenehmen. Annette Bak und ihr Filmteam haben sie begleitet. Weniger als 100 km von zu Hause weg und alles ist komplett anders. Die Franzosen essen abends immer warm und mittags gibts in der Schulkantine ein Mehrgängemenü, da kann man sich schnell daran gewöhnen. Und wichtige Erfahrungen werden gemacht: “Hier wird in der Gemeinschaft niemand ausgeschlossen”, bemerkt eine der Schülerinnnen. Über den Frontalunterricht mit wenig Schülerbeteiligung, wundern sich die Mädchen, finden es aber spannend, die französische Schule zu entdecken.

Vier Wochen später packen die französischen Gastgeber die Koffer und die Metzerinnen Chloé (15), Anne-Claire (16), Pernelle (15) und Céline (15) reisen nach Deutschland. Wieder ein kleiner Kulturschock diesmal in die andere Richtung. Abends gibt es Brot, Wurst und Käse, und der Gang zum Supermarkt muss die Schulkantine ersetzen. Die Integration in den Unterricht fällt ihnen nicht schwer und überhaupt findet die französischen Schülerinnen ihre deutschen Gastgeber riesig nett. Zuerst war alles ihr ungewohnt, berichtet die deutsche Gastmutter, dann aber ist ihr französischer Gast richtig aufgetaut. Und das kann man auch im Film mit verfolgen.

Fast alle Szenen wurden mit Digitalkameras aufgenommen. Das verleiht dem Film einen sehr authentischen Schliff. Kein unnötiges oder höfliches Lob, der Film bringt ganz einfach den Spaß an der Entdeckung des Neuen rüber. Natürlich wird ständig verglichen. Wie ist es bei uns, wie ist es hier? Manchmal sind es aber auch keine Unterschiede mehr, in Metz gibt es eine ganz andere Welt, auf die die Mädchen sich nach kurzer Eingewöhnung sehr gerne einlassen. Bei der Rückkehr merken Jana und ihre Freundinnen, dass sie einiges im Unterricht verpasst haben, aber in Französisch sind sie den Daheimgebliebenen voraus. Ihren französischen Austauschpartner geht es ähnlich, nicht nur die Erinnerungnen nehmen sie nach Metz mit auch viele neue Wörter und die Gewissheit, dass Deutsch weniger schwer ist, als dies in der Schule manchmal den Anschein hat.

Das Radio Feature: Sonntag, 18. Septemberr, 12. 30 Uhr, in “Land und Leute” auf SR 3 Saarlandwelle.

> Fotogalerie Website des SR

> Ein paar Kilometer weiter ist alles anders SR-Online

> Schuman-Programm – Programme Schuman

Auf diesem Blog:

> Schüleraustausch
> Argumente für Französisch

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Lehrerfortbildung


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz