Viel Stoff für spannende Lektüren

7. September 2012 von H. Wittmann

Bei soviel Politik – es sind aber auch aufregende Zeiten: Euro, Wahlen, deutsch-französische 50-Jahr-Feiern – ist die Literatur auf diesem Blog in den letzten Monaten leider viel zu kurz gekommen. Zuviel Grammatik? Lust auf Abwechslung? Neuer Start nach den Ferien? Dann kommt diese Auswahl gerade richtig. Einfach mal draufloslesen. Und dann ein Kapitel nochmal lesen! Toll, was da alles schon hängengeblieben ist und welche neuen Perspektiven man dennoch entdeckt. Oder zwei oder mehrere Lektüren in der Klasse lesen und Leseberichte verfassen. Wie würdet ihr die Lektüre erklären? Einen kurzen Artikel darüber schreiben. Oder nicht nur immer nur vorgegebenen Fragen folgen. Was bedeutet die Lektüre für Euch?

Unter den > letzten Neuerscheinungen für Französisch habe ich mal fünf Titel herausgesucht. Nachdenkliches. Kurzgeschichten sind zur Leseeingewöhnung prima. Ein bisschen PC und Aufregung: > @ssassins.net. EIn ganzer Roman mit Anmerkungen: > Samira des Quatre-Routes. Eine Geschichte um die verlorene Kindheit: > Le temps des miracles. Und dann noch ein Nachtrag zu den Sommerferien, den wollte ich eigentlich vor den Ferien hier präsentieren… nun nach den Ferien ist dieser Titel genauso spannend und vermittelt den Eindruck, die Ferien sind noch nicht ganz vorbei.

Lektüren und Hilfen Collection Petite Poche
NeuMikaël Ollivier, Jean-François Chabas: > Tsunami et autres récits
Tsunami, Le Père Tire-Bras, Sur un arbre perché
Gemäß GER (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen) A2/B1
978-3-12-591406-3 (3-12-591406-X)
Spannende Lektüre mit drei Kurzgeschichten über den Sinn des Lebens
Le Père Tire-Bras von Jean-François Chabas, Sur un arbre perché von Mikaël Ollivier, Tsunami von Mikaël Ollivier


Littérature jeunesse
Neu
Christian Grenier: > @ssassins.net
978-3-12-592138-2 (3-12-592138-4)
Ein neuer Fall für Logicielle!
Die Polizeiinspektorin Logicielle hat einen seltsamen Fall übernommen: Sie sucht den Mörder von Cyrano der Bergerac. Wie macht man das? Gut, dass es Computer gibt und die virtuelle Welt des 17. Jahrhunderts. Die sogenannte Troisième Monde ist aber noch in der Testphase, Nur ausgewählte Personenkreis dürfen mitspielen. Auf einmal ist der Zugang für alle Nutzer eines Omega 3-Computers online verfügbar ist. Jetzt wird die Aufgabe für Logicielle doppelt schwierig: Sie muss nach Cyranos Mörder fanden, und denjenigen finden, der das Spiel ins Internet gestellt hat. Oder gibt es etwa einen Zusammenhang?
Gemäß GER (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen) B1


Lektüren und Hilfen Collection jeunes adultes
Neu: Jeanne Benameur: > Samira des Quatre-Routes
Gemäß GER (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen): B1
978-3-12-592139-9 (3-12-592139-2)
Der Abi-Klassiker für die neu einsetzende Fremdsprache – jetzt mit Anmerkungen! – Die 13-jährige Samira wohnt in der Banlieue von Paris. Bei ihr zu Hause dreht sich alles um die Hochzeit ihrer Schwester mit einem konservativen Arabischlehrer. Samira kann das nicht verstehen: Sie hat sich dem westlichen Lebensstil angepasst und trägt Hosen und will studieren! Hier geht es um fundamentale Fragen: Denn wie soll sie ihr eigenes Leben leben, ohne ihre Familie zu verraten?

> Kostenloser Download zu dieser Lektüre

dazu: > Samira des Quatre-Routes
Lektüren und Hilfen Originalausgaben aus Frankreich
978-3-12-597236-0 (3-12-597236-1)
Abiturthema in Nordrhein-Westfalen 2012 und 2013
Gemäß GER (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen) B1


Lektüren und Hilfen Collection jeunes adultes
Anne Percin: > Comment (bien) rater ses vacances
978-3-12-592282-2 (3-12-592282-8)
Lachen garantiert. Der 17jährige Maxime weigert sich, mit seinen Eltern in den Sommerurlaub zu fahren und schon gar nicht zum Wandern nach Korsika. Er zieht es vor bei seiner Großmutter zu bleiben und verbringt so viele Stunden wie möglich vor dem PC. Eine Herzattacke der 75-Jährigen bringt dei Fereien völlig durcheinander
Gemäß GER (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen) B2


Lektüren und Hilfen Éditions Klett: Collection jeunes adultes
Anne-Laure Bondoux: > Le temps des miracles
Gewinner des Prix des lycéens allemands 2012
Eine Geschichte um Rückblick und Erinnerung. Blaise Fortune, mittlerweile erwachsen, wartet am Flughafen Roissy Charles de Gaulle auf seinen Flug in die georgische Hauptstadt Tiflis, wo er seine Adoptivmutter Gloria wiederzufinden hofft. Seine leibliche Mutter ist wie er französischer Herkunft.

Die Reise ist für ihn der Anlass für die Erinnerung an ein ganz unglaubliche Geschichte, die begoinnt, als er sieben Jahre alt ist. Er erzählt sie uns mit den Worten aus der Sicht des Kindes von der Reise der Flüchtlinge, weg vom Krieg in Georgien nach Frankreich. Weiter und weiter, in Etappen von einer Zufluchtsstätte zur nächsten. Das Leben ist hart, aber es muss immer weitergehen.
Gemäß GER (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen) B2

> Klassensatzbestellungen

> Den Französischunterricht mit mehr Literatur aufwerten
> Literatur im Französischunterricht

Schreiben Sie einen Kommentar

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

Unser Thema im Monat Februar:

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Frankreichs Präsident: Themenabend Politik am 10.1.2017 in Stuttgart

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Unsere Videos

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie