Archiv für Dezember 2016

Entdeckungstag 2017

Freitag, 9. Dezember 2016
dfaj-dfjw-1

Der deutsch-französische Entdeckungstag wird im kommenden Jahr bereits zum 11. Mal vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) organisiert. Das Projekt wird anlässlich des 54. Geburtstages des Elysée-Vertrages am 22. Januar 2017 starten – Besuche in Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen und Institutionen mit deutsch-französischem Schwerpunkt können dann bis Ende des Schuljahres stattfinden.

Einladung Deutsch-franzoesischer Entdeckungstag2017

Flyer Entdeckungstag 2017

Bericht-Entdeckungstag-2016

Wie bereits in den Jahren zuvor, bleibt das Ziel des Entdeckungstages – auch mit der kommenden Ausgabe – junge Menschen aus beiden Ländern für die deutsch-französischen Beziehungen zu interessieren und das Vertrauen in ein vereintes Europa zu stärken. Dabei soll ihnen besonders die wirtschaftliche und institutionelle Ebene im Arbeitskontext näher gebracht werden, um sie für den Erwerb der Partnersprache zu motivieren und ihnen neue Berufsmöglichkeiten auf dem europäischen Arbeitsmarkt aufzuzeigen.

Seit Beginn des Projektes im Jahr 2006 haben mehr als 35.000 junge Deutsche und Franzosen an einem Entdeckungstag teilgenommen und auf diese Weise erste Einblicke in die deutsch-französische Arbeitswelt erhalten und neue Berufsperspektiven im deutsch-französischen Kontext für sich entdeckt.

Das DFJW verfolgt nach wie vor das Anliegen, neue Zielgruppen für den Entdeckungstag zu erschließen. So sollen noch mehr junge Menschen mit besonderem Förderbedarf bzw. Jugendliche, die bisher noch nicht oder selten an deutsch-französischen Programmen teilgenommen haben, mit dem Entdeckungstag angesprochen werden.

Zur Unterstützung der Lehrkräfte in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Entdeckungstages bietet das DFJW eine pädagogische Begleitung an. Darüber hinaus stellt das DFJW pädagogische Unterrichtsmaterialien auf der Internetseite zur Verfügung, die Lehrer und Lehrerinnen für die Vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler selbst nutzen können. Dabei steht die Frage, wie Jugendliche nachhaltig zur Mobilität angeregt werden können, im Mittelpunkt.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer anbei oder auf der Internetseite: www.entdeckungstag.dfjw.org.

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link:
https://www.dfjw.org/anmeldeformular-deutsch-franzoesischer-entdeckungstag-2017-schulen

Für alle Rückfragen
steht Ihnen Leonie Schmale, Ihre Ansprechpartnerin im DFJW für den Entdeckungstag 2017 zur Verfügung: Mail: schmale@dfjw.org oder Tel: 030 / 288 757 49.

Musik für die langen dunklen Abende

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Im Streaming (Mediathek): Die Konzerte von Oly Sancho (dem Lothringer Dylanenkel) und Myriam und Edgar Kastner (in D geboren, in Südfrankreich aktiv) vom Bistrot Musique Spezial Altstadtfest – das RendezVous Chanson Konzertabend von Dienstag zum Nachhören: > www.sr2.de/rendezvous-chanson.

Premier ministre Bernard Cazeneuve

Dienstag, 6. Dezember 2016

Wie LE MONDE eben meldet, hat Präsident Hollande den Innenminister Bernard Cazeneuve zum Premierminister ernannt.

Deutsch-Französisches Sekretariat für den Austausch in der beruflichen Bildung – Secrétariat Franco-Allemand pour les Échanges en Formation Professionnelle

Dienstag, 6. Dezember 2016

N.B. En 2018, l’ancien secrétariat franco-allemand (SFA) est devenu > ProTandem (Agence franco-allemande pour les échanges dans l’enseigement et la formation professionnels).

Auf die Gefahr hin, dass wir uns wiederholen, Französisch ist eine echte Jobbeschaffungsmaßnahme. > Argumente für Französisch auf unserem Blog – die anderen rund 3000 Artikel auf diesem Blog gehören dazu. Fast überall auf diesem Blog wird über das francoallemand berichtet. Unzählige Themen für interessante Berufsfelder, wo Jugendliche sich engagieren können. Dabei steht der Austausch in der beruflichen Bildung ganz oben. Der Erfolg kann sich lesen lassen, denn seit 1980 konnten 98.000 Teilnehmende berufliche Erfahrung im Nachbarland sammeln.dfsfa-1Die Außenminister der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik haben am 5. Februar 1980 in einem Abkommen die Durchführung eines Austausches von Jugendlichen und Erwachsenen in beruflicher Ausbildung oder Fortbildung verabredet. Im gleichen Jahr wurde das > Deutsch-Französischen Sekretariat für den Austausch in der beruflichen Bildung DFS gegründet. Im November 1980 nahmen das Ausbildungszentrum der Saarländischen Bauwirtschaft in Schafbrücke und dem Lycée Professionnel von Illkirch-Graffenstaden (Elsass) am ersten Austausch teil. 2016 finden die Austausche des DFS in mehr als 50 verschiedenen Berufen statt und das DFS wird noch dieses Jahr seinen 100 000. Teilnehmenden feiern.

Das Austauschprogramm des DFS/SFA will den Teilnehmern während der Ausbildung einen Aufenthalt im Partnerland zu ermöglichen. Sie sollen den realen Berufsalltag in einem für sie neuen sozio-kulturellen Umfeld zu kennenlernen. Die gemeinsame Arbeit soll dazu beitragen, sprachliche Hürden zu überwinden.

> Austauschprogramm

> Akteure des Programms

> Links zu deutschen Internetseiten

> Praktikumsberichte

> Lust auf Frankreich?

> Übersicht aller französischen Einrichtungen, die Interesse an einer Austauschmaßnahme haben und auf der Suche nach einem deutschen Partner sind

Das Programm de DFS richtet sich auch an Personen wendet, die kein Französisch beherrschen… wir hätten da ein paar Tipps.

Das DFS hilft bei bei der Partnersuche und Unterstützung bei den administrativen Schritten, vermittelt 40 Stunden sprachliche Vorbereitung vor dem Austausch, organisiert einen Tandemsprachkurs und ein kulturelles Programm während der 1. Woche des Austausches, sichert eine Sprachbegleitung während des gesamten Austausches zu außerdem werden werden Vorbereitungstreffen, Fahrtkosten, Unterkunft, Verpflegung, kulturelles Programm, sprachliche und interkulturelle Vorbereitung und Begleitung der Gruppe finanziert. Das DSF organisiert Austausche von Lehrern/innen an berufsbildenden Schulen und Ausbildern/innen und Deutsch-französische Tandemsprachkurse für am Austausch beteiligte Erwachsene.

Die EU, Frankreich, Deutschland und der Brexit (II)

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Les Missions allemandes en France berichten auf ihrer Internetseite: “Les Européens sont de plus en plus nombreux à dire oui à l’Union européenne. En août dernier, le soutien des Européens à l’appartenance à l’UE a augmenté de huit points pour atteindre 62 pour cent. En Allemagne, ce soutien est passé de 61 à 69 pour cent.” >>> > Regain de popularité pour l’UE

Das wäre ein interessante Perspektive, zumal es vor dem Referendum im Vereinigten Königreich viele Fehlinfos zur EU gegeben hat und außerdem ist das mit einem Referendum immer so eine Sache:

In England glaubten die Initiatoren des Referendums, das immer nur Brexit genannt wurde, also schon immer den Namen der Niederlage trug, vielleicht auch gar nicht so recht an den Brexit außer Farrage, aber der hatte ja nur falsche Zahlen im Kopf.

Und Boris Johnson? Bei der Lektüre seines wunderbaren Buches wäre ich im Traum nicht auf die Idee gekommen, dass er sich so fundamental gegen Churchill stellen würde. Hat er sein Buch nochmal gelesen? > Lesebericht: Boris Johnson, Der Churchill-Faktor.

Erinnern wir hier nochmal an die > 18 Gründe, die gegen die Realisierung des Brexit sprechen.

In wenigen Momenten hat sich die internationale Lage mit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA sehr geändert. Viele der Befürworter des Brexit bereuen möglicherweise ihre Entscheidung.

Zur Erinnerung:

Auf unserem Blog:

> Brexit – 12 oder mehr Artikel

Unsere Eine-Mann-Redaktion liebt Artikel, dies sich von selber aktualisieren:

> Frankreich-Deutschland und der #Brexit (II) Die Twitter-Analyse

> Frankreich-Deutschland und der #Brexit (IV) La déclaration commune de Merkel, Hollande et Renzi

Auf dem > Hartmannsweilerkopf versprach Präsident Hollande unserem Blog, die beiden Außenminister würden auch in Zukunft zusammen Reisen, dazu zählt auch in gewisser Weise ihre gemeinsame Erklärung nach dem Referendum: > Frankreich-Deutschland und der #Brexit (III) Jean-Marc Ayrault und Frank-Walter Steinmeier, Ein starkes Europa in einer unsicheren Welt


Sie möchten www.france-blog.info auf Ihrer Website oder Ihrem Blog verlinken? Einfach den Code unter dem Bild markieren, mit Strg-C kopieren und mit Strg-V auf Ihrer Wesbite einfügen. Vielen Dank.

www-france-blog-info-500

<a href="http://www.france-blog.info"><img src="/wp-content/uploads/2016/12/www-france-blog-info-500.jpg" alt="www-france-blog-info-500"/></a>

www-france-blog-info-250

<a href="http://www.france-blog.info"><img src="/wp-content/uploads/2016/12/www-france-blog-info-250.jpg" alt="www-france-blog-info-250"/></a>

Bild links und Text herumfließen lassen, dann:

<a href="http://www.france-blog.info"><img src="/wp-content/uploads/2016/12/www-france-blog-info-250.jpg" alt="www-france-blog-info-250"/ align="left hspace="10 vspace=10"></a>

Austausch mit Frankreich: das Brigitte-Sauzay-Programm

Donnerstag, 1. Dezember 2016
dfaj-dfjw-1

In Zusammenarbeit mit den deutschen und französischen Schulbehörden fördert das > Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) seit dem Jahre 1989 den individuellen Schüleraustausch zwischen Deutschland und Frankreich. Unter Berücksichtigung der jeweiligen Bestimmungen der einzelnen Bundesländer unterstützt das Brigitte-Sauzay-Programm Schüler der 8. bis 11. Klasse, die seit mindestens zwei Jahren Französisch lernen und einen individuellen Aufenthalt in Frankreich auf Austauschbasis absolvieren wollen.

flipbook_brigitte-sauzay-programm <<<< > Individueller Schüleraustausch in Frankreich PDF (33.07 KB) PDF interactif (Flipbook)

Das Brigitte-Sauzay-Programm: Individueller Schüleraustausch, bei dem die Teilnehmer drei Monate in Frankreich verbringen und drei Monate einen französischen Gastschüler aufnehmen. Die Teilnehmer besuchen mindestens sechs Wochen lang die Schule im anderen Land.
Unterstützung: Fahrtkostenzuschuss
Programmdauer:
6 Monate, davon 3 in Frankreich
Alter: Schüler der 8. bis 11. Klasse
Förderverfahren: Die Beantragung eines Zuschusses erfolgt über eine Online-Plattform. Nach Anlegen eines Kontos können alle Angaben direkt eingegeben werden.
Antragsfrist: jederzeit bis spätestens 1 Monat vor Beginn des Aufenthalts in Frankreich
Kontakt: sauzay@dfjw.org, Tel: 030 288 757-15

> Brigitte-Sauzay-Programm

> Informationen zum Brigitte-Sauzay-Programm *.pdf

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Lehrerfortbildung


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz