Archiv für September 2015

Benefizkonzert ENSEMBLE !
in Baden-Baden am Sonntag, 20. September, 16.00 Uhr

Montag, 21. September 2015

Zuletzt auf unserem Blog: | > Vorgestellt. Webmontag in Stuttgart: Der Bericht #AmbitionNumerique des CNNum | > Les archives de notre blog : V. Giscard d’Estaing, l’Euro, L’Europe et la coopération franco-allemande| > 10 articles sur la Grèce et les relations franco-allemandes| > Les entretiens avec Michel Sicard:Jean-Paul Sartre. Ses voyages et ses entretiens à deux| Le Monde: #jourdemigrants | Les Rendez-vous de l’Histoire 2015 à Blois | Les réfugiés – Interview avec Pierre-Yves Le Borgn‘ – Deputé des Français à l’étranger | > La Rentrée numérique : Hackathon – #hackElysee | > Herbst 2015: Alle Termine


www.france-blog.info war am Sonntag bei einem grandiosen Konzert:

Bitte öffnen Sie das Fotoalbum mit 55 Fotos mit einem Klick auf ein Foto erst, wenn diese Seite vollständig geladen ist:

Sonntag, 20. September, 16.00 Uhr | KurhausCasino Baden-Baden, Kaiserallee 1, 76530 Baden-Baden

Ensemble – gemeinsam wollen Deutsche und Franzosen die im Dienst der Nation getöteten Polizisten beider Länder würdigen und verdeutlichen: Nach den Attentaten im Januar 2015 stehen Franzosen und Deutsche Seite an Seite. Zu diesem Anlass organisieren die Landesregierung Baden-Württemberg, das Institut français Stuttgart, die Philharmonie Baden-Baden und die Agentur Toccata Europe am 20. September ein deutsch-französisches Benefizkonzert. Schirmherren sind Winfried Kretschmann, Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg und S.E. Philippe Etienne, Botschafter der Französischen Republik in Deutschland.

Im Rahmen des Sonderkonzerts werden zahlreiche französische und deutsche Künstler gemeinsam mit der Philharmonie Baden-Baden (Dirigent: Pavel Baleff) auftreten, um ihre Solidarität in dieser Angelegenheit zum Ausdruck zu bringen. Die Gesamtheit der Konzerteinnahmen wird zur Unterstützung der Familien der Opfer an ausgewählte Verbände gespendet: die Polizeistiftung Baden-Württemberg, Stuttgart, und die Fondation Maison de la Gendarmerie Nationale, Paris.

Ablauf:
16.00 Uhr: Offizielle Ansprachen (u.a. S.E. Philippe Etienne, Botschafter der Französischen Republik in Deutschland, und Peter Friedrich, Minister für den Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten des Landes Baden-Württemberg, in Vertretung für Ministerpräsident Winfried Kretschmann)
16.30 Uhr: Konzert
18.30 Uhr: Empfang

Moderation:
Arndt Joosten, Generaldirektor der Philharmonie Baden-Baden

Musiker:
Jay Alexander, Tenor (D)
Jérémie Dufort, Tuba, Orchester der Garde Républicaine (F)
Sophie Klußmann, Sopran (D)
Michael Levinas, Klavier, Mitglied der Académie française (F)
Didier Lockwood, Violine (F)
Thomas Enhco, Klavier (F)
Fabrice Millischer, Posaune (ARD,-Preisträger Echo Klassik) (F/D)
Saxophonquartett des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg (D)
Rastrelli Cello Quartett, Stuttgart (D)
Fabien Ruiz, Stepptänzer, Choreografie vonThe Artist – Oscar für den Besten Film 2012 (F)

Weitere Informationen und Kartenreservierung: 07221/962700,
> info@tickets-baden-baden.de
Veranstalter: Institut français Stuttgart, Landesregierung Baden-Württemberg, Philharmonie Baden-Baden, Toccata Europe

Was wissen Ihre Schüler von der frankophonen Welt?

Sonntag, 20. September 2015

Französisch ist die Sprache des wichtigsten Partnerlandes Deutschlands in Europa und in der Welt. Aber die französische Sprache ist weit mehr: sie ist eine der wichtigsten Sprachen der Welt, gesprochen auf allen fünf Kontinenten und die wichtigste Alltagssprache für mehr als 200 Millionen Menschen. Die französische Sprache steht für kulturelle Vielfalt, die ihren Ausdruck findet in Literatur, Musik, Film und Malerei, obwohl ihre Verbreitung in der Welt auf ein dunkles Kapitel der Vergangenheit zurückgeht: die Kolonisierung und Kolonialherrschaft. Frankreich verstehen bedeutet, sich auch mit dieser Zeit und ihren Gegebenheiten auseinanderzusetzen. Nur so ist die heutige Rolle Frankreichs sowie die der französischsprachigen Länder in der Welt zu verstehen. Durch die sprachliche und kulturelle Heterogenität der Frankophonie und deren wirtschaftliche Bedeutung im Kontext der Globalisierung wird die Beschäftigung mit dem Französischen noch interessanter.

> Argumente für Französisch

horizons-francophonie

In der Reihe > Horizons Dossier gibt es auch das Heft > Le monde francophone. Kopiervorlagen mit CD-ROM für für den Einsatz in der Oberstufe. Die Kopiervorlagen bietet mit einer großen Vielfalt authentische Sachtexte, literarische Texte und Bildmaterialien. Zusätzlich enthält das Heft eine CD-ROM mit auditiven und audiovisuellen Dokumenten. Damit fördern Sie die kommunikativen und interkulturellen Kompetenzen sowie die Text- und Medienkompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler. Ein Lehrerteil mit Lösungsvorschlägen und methodisch-didaktischen Hinweisen mit editierbaren Klausuren ergänzt das Heft.

> Das aktuelle Thema für den Französischunterricht: Immigration – intégration

Der inhaltliche Aufbau des Heftes: Im ersten Kapitel wird das Vorwissen der Schülerinnen und Schüler zum Thema der Frankophonie zusammengeführt. Im Mittelpunkt des zweiten Kapitels steht die Kolonialpolitik Frankreichs vom 16. bis ins 20. Jahrhundert, die Ursprung der Verbreitung des Französischen in der Welt ist. Kapitel 3 erklärt die heutigen Beziehungen Frankreichs zu seinen ehemaligen Kolonien. Die französische Sprache als zentrales Element der Frankophonie ist Gegenstand des vierten Kapitels.

> Le monde francophone. Kopiervorlagen mit CD-ROM
Oberstufe.
Kopiervorlagen mit CD-ROM
Umfang: 48 Seiten
ISBN: 978-3-12-521016-5

> Le discours du président de la République, François Hollande, lors de l’ouverture du XVème Sommet de la Francophonie à Dakar au Sénégal:

„Albert CAMUS disait qu’il n’avait qu’une seule patrie, la langue française. Et pour nous tous ici, le français est notre pays natal, il est la matière avec laquelle nous composons nos souvenirs, nous retrouvons nos émotions, nous évoquons nos rencontres. Mais la langue française c’est aussi un trait d’union, un trait d’union entre des peuples, entre des continents.“ …

Hier klingt die > Exception culturelle an:

„Défendre le français, c’est protéger la diversité culturelle. Défendre le français, c’est faire en sorte que ce patrimoine-là ne soit jamais entamé. Défendre le français, c’est considérer que la culture est un bien public universel. La conception selon laquelle les biens culturels puissent être considérés comme des marchandises comme les autres, n’a pas sa place dans des négociations commerciales entre des continents ou entre des pays. Jamais nous n’accepterons que la culture puisse être objet de négociation.“ F. Hollande


21 Artikel zur > Francophonie auf unserem Blog

Sitographie :

> romanistik.info/internet-francophonie.html

Les réfugiés – Interview avec Pierre-Yves Le Borgn’ – Deputé des Français à l’étranger

Samstag, 19. September 2015

| > Benefizkonzert ENSEMBLE! in Baden-Baden, 20. September, 16.00 Uhr | > Ferien! – Wie wärs mit einem Ausflug nach Frankreich? | Regionalwahlen in Frankreich am 6. und 13. Dezember 2015 | Le Monde: #jourdemigrants | Les Rendez-vous de l’Histoire 2015 à Blois | > Herbst 2015: Alle Termine


Hier, 18 septembre 2015 à Düsseldorf, www.france-blog.info a rencontré le Député des Français à l’étranger, M. Pierre-Yves Le Borgn’. Nous avons pu lui poser quelques questions concernant l’arrivée massive des réfugiés en Europe: Entre autres nous lui avons posé la question des quotas en ce qui concerne al répartition des réfugiés et des réactions ane France face aux décisions du gouvernement allemand d’abord, le 4 septembre, de laisser entrer les réfugiés et ensuite d’introduire les contrôles des frontières. En ce qui concerne la coopération entre Paris et berlin le député remarquait (vers la min. 8) que, parfois, il manque à Paris un M. Allemagne ou M. L’Europe qui mettrait un peu d’huile dans le rouage gouvernemental. C’est trés bien dit et nous allons creuser cette question dans une prochaine interview, avant la fin de l’année, où nous parlerons avec M. Le Borgn’ de ses expériences comment les deux gouvernements traitent (ensemble) les dossiers politiques.


Sur notre blog:

> Une interview avec Pierre-Yves Le Borgn‘, député des Français de l’étranger

> Pierre-Yves le Borgn’ : Braucht die deutsch-französische Zusammenarbeit ein neues Fundament?

> Le Monde: #jourdemigrants

> Das aktuelle Thema für den Französischunterricht: Immigration – intégration

> François Hollande: „L’histoire de l’immigration en France est notre histoire à tous“

60. Jahreskongress der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa (VDFG)

Samstag, 19. September 2015

vdfg- duesseldorf

In Düsseldorf findet an diesem Wochenende (17. – 20.09.2015) im Luisen-Gymnasium 60. Jahreskongress der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa (VDFG) statt. Der > Ernst Klett Verlag hat Veranstaltung unterstützt, wir waren bei der Eröffnungsveranstaltung am Freitag, den 18. September mit dabei und zeigen hier unser Fotoalbum.

An der Eröffnungsveranstaltung nahmen auch der Botschafter der französischen Republik in Deutschland, S.E. Philippe Étienne, der Abgeordnete der Franzosen im Ausland, M. Pierre-Yves Le Borgn’, Professor Dr. Frank Baasner, Direktor des Deutsch-französischen Instituts in Ludwigsburg, Sylvie Goulard, MdEP und Dr. Joachim Bolz, Corporate Senior Vicepresident, Henkel AG teil.

Bitte öffnen Sie das foglende Fotoalbum mit einem Klick auf ein Foto erst, wenn diese Seite vollständig geladen ist:

M. Pierre-Yves Le Borgn’ erinnerte in seinem Beitrag an > Andreas Schockenhoff, MdB, mit dem er zwei Jahre so intensiv und errfolgreich zusammengarbeitet hatte.

<<< Download der Veranstaltungsbroschüre

Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

> www.vdfg.de/

Der Kongress 2015 steht unter dem Motto:

OHNE SPRACHE KEIN GESPRÄCH
Aktionsfelder für deutsch-französische Gesellschaften und Partnerschaftsvereine

17. – 20.09.2015 – DÜSSELDORF –
Tagungsort: Luisen-Gymnasium, Bastionstraße 24, 40213 Düsseldorf

Deutsch-Französisches Juniorenforum
Düsseldorf — 16. und 17. September 2015

> Zum Programm des Juniorenforums

Journées européennes du #patrimoine en France – 19 et 20 septembre 2015 – #JEP2015

Freitag, 18. September 2015

Les derniers Tweets de <<< JEPofficiel.

Haben Sie schon was vor? Vom 19.-20. September können Sie in Frankreich Orte besuchen, die normalerweise nicht zugänglich sind – oder die durch diese beiden Tage ein besonderes Programm bieten: >

> Journées européennes du #patrimoine en France – 19 et 20 septembre 2015
TIPP: Auf PROGRAMME klicken und die Stadt Ihrer Wahl eintragen.

> Le MuCEM, musée des civilisations de l’Europe et de la Méditerranée

> La Cité de la Musique et de la Danse de Soissons

> Le Louvre-Lens

> http://journeesdupatrimoine.culturecommunication.gouv.fr/A-la-Une/Musee-du-Louvre-Lens-Nord-Pas-de-Calais

> Archives nationales à Pierrefitte-sur-Seine

> Journées européennes du #patrimoine en France – 19 et 20 septembre 2015

“L’édition 2015 des Journées européennes du patrimoine se tiendra les 19 et 20 septembre prochain et aura pour thème « Le patrimoine du XXIe siècle, une histoire d’avenir ».

Erfolgreicher Start von mobiklasse.de:
ein Programm, das französische Schüler für Deutschland begeistert

Mittwoch, 16. September 2015

french german 

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> AKTUELLE Themen


> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aus der Perspektive der Außenministerien

> Deutsch-französische Beziehungen: Suchen im Internet – Linklisten


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt