Der zweite Teil der Französichen Woche in Tübingen und in Stuttgart

28. Oktober 2011 von H. Wittmann



Aktuelles auf unserem Blog: | 8. Deutsch-französischer Jugendkongress in Düren" | Ministerpräsident Armin Laschet | Was wissen Sie über das Klima? | AfD: das "Europa der Vaterländer" | D-F Unsere Lesezeichen | Notre-Dame de Paris | Francophonie 58 Artikel | Die Restitution afrikanischer Kulturgüter | Gilets jaunes | H. Uterwedde, DFI | Antisemitismus | Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine | Grand débat national | G7 | Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag | Deutschland, Frankreich und Europa. | Les gilets jaunes | La lettre du Président Macron | Pierre-Yves Le Borgn' : Europa? | Präsident Macron vor dem Bundestag | 1914-1918 | La souveraineté de l’Europe | Sartre oder Camus? | KI | Präsident Macron devant l'UNO | Macron und Europa | 60 Jahre V. Republik | Élysée-Vertrag 2.0 | arte | Consultations européennes | Lernen mit unserem Blog | Migration | Zukunft der EU | Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

Hier zitiere ich einfach mal den Newsletter des Institut Français in Stuttgart, in dem die kommenden Highlights des Zweiten teils der Französischen Woche nennt:

“FRANZÖSISCHE WOCHEN VOM 31.10. BIS 06.11.

Nun ist schon Halbzeit bei den Französischen Wochen 2011: es bleiben nur noch weniger als zwei Wochen, um die französische Kultur in ihrer ganzen Bandbreite in Stuttgart und Tübingen zu erleben. Gerne geben wir Ihnen daher wieder Veranstaltungshinweise für die folgende Woche.

Nach einer kurzen Halloween-Pause und einem verlängerten Wochenende geht es Mittwoch, den 2. November, weiter mit dem Programm. Am Nachmittag öffnet das IB Jugendgästehaus erneut seine Tore für junge Leute, die sich über Aufenthalte in Frankreich beraten lassen möchten. Am Abend zeigt die Rap-und Tanz-Performance „Flexion franco-allemande“ im Theaterhaus die Ergebnisse einer deutsch-französischen Jugendkooperation. Ebenfalls am Mittwoch beginnen die 28. Französischen Filmtage. Offizieller Startschuss in Tübingen ist um 19.30 im Kino Museum mit dem Eröffnungsfilm „La fée – Die Fee“. Stuttgarter Fans des frankophonen Films können sich wieder auf den Jour fixe du cinéma français im Delphi freuen – diesmal im Rahmen der Filmtage mit Olivier Assayas’ „Irma Vep“.

Am Donnerstag, den 3. November, können Sie eine weitere Veranstaltung der Reihe „Rédecouvrir la cité“ erleben. Der Vortrag „Le Corbusier und Firminy-Vert“ im Weissenhofmuseum ist auch nicht nur für Architekten interessant. Eine spannende Hommage an die Jugend bietet die Buchaustellung „Enfance mon amour“ in der Württembergischen Landesbibliothek. Der Eröffnungsvortrag findet um 20 Uhr statt und betrachtet die Jugend in den deutsch-französischen Beziehungen seit 1945. Mit dem Film „Elle s’appelait Sarah – Sarahs Schlüssel“ beginnen ab 19.30 Uhr die Französischen Filmtage nun auch offiziell in Stuttgart.

Eine weitere Gelegenheit, die Kombination von Chanson mit Pantomime zu erfahren, haben Sie am Freitag, den 4. November, im Weingärtner Bad Cannstatt. Wenn Sie lieber besinnlich ins Wochenende starten wollen, haben Sie in der Stiftskirche Stuttgart die Möglichkeit, den Gesängen des Landesjugendchors Baden-Württemberg zu lauschen.

Am Samstag, den 5. November führt Sie im Rahmen der Französischen Filmtage ein Workshop an der Universität Tübingen in die Kunst der Filmmusik ein. In Stuttgart können Sie bei einem nachmittäglichen Vortrag im Muse-O erfahren, welchen Einfluss Wagner auf Frankreichs Musikgeschichte hatte. Der Abend bietet Ihnen dann eine weitere Vorstellung des Opern-Highlights „Fausts Verdammnis“ in der Staatsoper Stuttgart.

Mit der Messe catholique francophone in der St.Thomas Morus Kirche beginnt der Sonntag (6. November) morgen. Am Nachmittag wird im Kino Blau Brücke Tübingen der Film „Les Contes de la Nuit“ gezeigt. Dabei wird der Regisseur Michel Ocelot anwesend sein und im Anschluss eine Masterclass leiten. Die Dauerausstellung im Stadtmuseum Tübingen über Lotte Reininger, an deren Schaffen Ocelots Film anknüpft, lohnt sich auf jeden Fall auch einen Besuch. Im Schauwerk Sindelfingen können Sie eine weitere Führung zur zeitgenössischen Französischen Kunst erleben und das Theodor-Heuss-Haus möchte Sie mit einer Führung in die Jugend Elly Heuss-Knapps im Elsass entführen.”

Das komplette Programm und genauere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter > www.franzoesischewochen.de

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Lehrerfortbildung


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz