Die Corona-Pandemie in Deutschland und Frankreich (II)

7. Januar 2022 von

Kennen Sie die Vielfalt unseres Blogs? | Corona-Pandemie | Olaf Scholz | Grammatik | A. Camus L’Hôte | Gustave Flaubert | #Europe2022FR | Angela Merkel | #presidentielle2022 | Partir en France – en ligne | Harcèlement | Zweierpasch | Wiederholen und üben mit unserem Blog | Charles Baudelaire | 222 Argumente für Französisch | Smartphone | Marcel Proust | Heidelberg-Haus | Jean-Paul Sartre | Science-Fiction | iel |

Siehe auch: > Die Corona-Pandemie in Deutschland und Frankreich  –  20. Dezember 2021

Ergänzung:
Der Expertenrat der Bundesregierung spricht in seiner ersten Stellungnahme von der Möglichkeit einer explosionsartigen Verbreitung der Omikron-Variante: > Die Stellungnahme des Expertenrates der Bundesregierung vom 19.12.2021


Ergänzung am 14. Januar 2022

Das Ministère de l’Éducation nationale, de la Jeunesse et des Sports kurz vor dem Wiederbeginn der Schule folgende Informationen veröffentlicht: > CP 14012022 chiffres_covid_national
LE POINT de situation covid-19 – 14 janvier 2022 *.pdf

Ergänzung am 7. Januar 2021

> Les chiffres et cartes du Covid en France au 7 janvier 2022 – HuffPost

Ergänzung am 5. Januar 2022:

> Emmanuel Macron: „Les non-vaccinés, j’ai très envie de les emmerder.“ – 5. Januar 2022

Ergänzung am 4. Januar 2022:

Das Ministère de l’Éducation nationale, de la Jeunesse et des Sports hat am 2. Januar 2022 folgende Informationen zur Corona-Pandmie veröffentlicht:

> Coronavirus COVID-19 – FOIRE AUX QUESTIONS (FAQ) – 45 Seite

Das Ministère de l’Éducation nationale, de la Jeunesse et des Sports kurz vor dem Wiederbeginn der Schule folgende Informationen veröffentlicht: > LE POINT de situation covid-19 – 6 janvier 2022 *.pdf


> Covid-19 en France : plus de 200 000 nouveaux cas en vingt-quatre heures pour la quatrième journée consécutive – LE MONDE 1er janvier 2022

> Die Corona-Pandemie in Deutschland und Frankreich I


> Covid : ce qu’il faut retenir de la journée du 27 décembre – Les Échos 28 décembre 2021

> Covid-19 : ce qu’il faut retenir des annonces de Jean Castex et d’Olivier Véran – LE MONDE, 28 décembre 2020

China hat die die 13 Millionen Einwohner von Xi’an in einen Lockdown geschickt. Am 25. 12. wurden in Frankreich mehr als 100.000 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Man befürchtet eine Verdoppelung in den nächsten Tagen.

Die Regierung hat in Frankreich diese Maßnahmen angekündigt:

> Homeoffice zumindest während 3 Tagen pro Woche
> Masken in den Innenstädten tragen
> Beschränkungen für Großveranstaltungen

Außerdem will die Regierung die 5-6 Millionen der Franzosen, die sich noch nicht haben impfen lassen, von der Impfung überzeugen. Schon wird über die 4. Dosis nachgedacht. Der Erziehungsminister Olivier Véran geht davon aus, dass die Omikron-Variante viel ansteckender als Delta Variante sei. Auch in Frankreich versucht man während der Feiertage Ausgangsbeschränkungen zu vermeiden. Bisher wird auch eine Verlängerung der Ferien nicht geplant, so der Premierminister, der auch einen Online-Unterricht ausschloß. Der Gesundheitsminister gab an, dass mehr Kinder wegen Bronchitis im Krankenhaus seien als mit Covid. Nach den Ferien sollte die Regel von drei Tagen Homeoffice pro Woche gelten. Ab dem 3. Januar gilt für Großveranstaltungen in Innenräumen eine Obergrenze von 2000 Personen und draußen eine Obergrenze von 5000 Personen

> Kanzler Scholz nach dem Bund-Länder-Gespräch zur Corona-Pandemie – 21.12.2021 – Website der Bundesregierung

> Pressekonferenz nach den Beratungen von Bund und Ländern – 21.12.2021 – Website der Bundesregierung

In Frankreich soll nach den Plänen der Regierung der Passe sanitaire wird in einen Passe vaccinal umgewandelt werden, der beim Besuch von Theatern, Restaurants etc. vorgezeigt werden muss. Ein Testnachweis reicht dann nicht mehr. Die Strafen für Betrügereien mit dem Impfpass sollen verschärft werden.

In Frankriech sollen Wiederauffrischungsimpfungen nach drei Monaten erfolgen.

Die Tweets vom > Ministère des Solidarités et de la Santé und vom > Bundesministerium für Gesundheit – sind eine gute Gelegenheit, sich allerlei Aufgaben – Zeitungsartikel, verfassen, Diskusssionsrunde: Die Krise in Frankreich und in Deutschland etc. – auszudenken – bis hin zu einer Vokabelliste rund um die Pandemie. PONS wird sicherlich helfen dabei:

> Informationen in deutscher Sprache über die geltenden Regelungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus – Deutsche Vertretungen in Frankreich

> Diese Corona-Regeln gelten an Silvester – Website der Bundesregierung:

“Kontaktbeschränkungen bei privaten Treffen

Spätestens ab dem 28. Dezember 2021 sind private Zusammenkünfte von Geimpften und Genesenen nur noch mit maximal zehn Personen erlaubt. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen nicht mit.

Zu beachten: Nehmen an einem Treffen Personen teil, die nicht geimpft oder genesen sind, gelten für alle Teilnehmer strengere Kontaktbeschränkungen: Es dürfen sich dann nur der eigene Haushalt mit zwei weiteren Personen eines anderen Haushalts treffen. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen nicht mit.

Clubs und Diskotheken werden spätestens ab dem 28. Dezember 2021 geschlossen. Die genauen Regelungen vor Ort treffen die Bundesländer.

In Restaurants gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Ergänzend kann ein aktueller Test vorgeschrieben sein (2Gplus). Die genauen Regelungen vor Ort finden Sie auf der Internetseite Ihres Bundeslandes.

Auch in diesem Jahr darf kein Silvesterfeuerwerk verkauft werden. Ziel der Regelung ist es, Verletzungen in der Silvesternacht zu verhindern, um die stark beanspruchten Krankenhäuser zu entlasten.

Am Silvestertag und Neujahrstag wird bundesweit ein An- und Versammlungsverbot umgesetzt.
Feuerwerksverbot an zentralen Orten

Die Städte und Gemeinden definieren zentrale Plätze, auf denen das Abbrennen von Feuerwerk generell verboten ist.”

7. Januar 2015: Der Terroranschlag auf Charlie Hebdo. Rappel: Philippe Lançon, Le Lambeau

6. Januar 2022 von

Philippe Lançon, le LambeauIn der Sendung von Augustin Trapenard: > Visions de Philippe Lançon – France-Inter, Vendredi 3 janvier 2020 – erklärt der bei dem Attentat auf Charlie Hebdo, so schwer verletzte Philippe Lançon, dass sein Roman Le lambeau ein “récit” sei. 2019 erschien Le Lambeau als Taschenbuch in der Reihe Folio von Gallimard. Im Gespräch mit Augustin Trapenard erinnert Lançon, wie der lange Krankenhausaufenhalt ihn so viel über seinen eigenen Körper gelehrt habe. Sein Buch ist 2019 in der Übersetzung von Nicola Denis unter dem Titel > Der Fetzen bei Klett-Cotta erschienen: H. Wittmann > Lesebericht: Philippe Lançon, Der Fetzen – 3. April 2019. Mit der genannten Radio-Sendung entdecken Sie einen besonderen Journalisten und Autor, eindrucksvoll über seine literarischen und musikalischen Leidenschaften (Jazz!) berichtet. Gerade wollte er einem Freund in der Redaktionskonferenz ein Jazzbuch geben…

Und Philippe Lançon liest in der Sendung von Augustin Trapenard einen > unveröffentlichten Text.

Auf unserem Blog:

> Lesebericht: Philippe Lançon, Der Fetzen, Tropen 2019  – 3.  April 2019

> Philippe Lançon erhält den Hermann-Kesten-Preis 2019 des PEN-Zentrums Deutschland – 31. Juli 2019

> Vor vier Jahren: Der Angriff auf Charlie-Hebdo – 7. Januar 2019

> L’attentat sur CharlieHebdo. “Un attentat terroriste, cela ne fait pas de doute” François Hollande – 7. Januar 2015

Philippe Lançon
> Der Fetzen
Roman
Aus dem Französischen von Nicola Denis
(Orig.: Le Lambeau)
2. Druckaufl. 2019, 551 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-50423-1

L’appel à communications du Groupe d’Etudes Sartriennes pour le Colloque de l’année 2022

5. Januar 2022 von

Die französische Sartre-Gesellschaftvernstaltet jedes Jahr im Juni eine Kolloquium in der Sorbonne, bei dem aktuelle Themen der Sartre-Forschung diskutiert werden. 2022 steht u. a. die dreibändige Studie von Jean-Paul Sartre über Gustave Flaubert (1821-1880) im Mittelpunkt des Kolloquiums. Und es hat einen guten Grund, wieso der Titel “‘Idiot de la famile” und der Untertitel “La vie de Gustave Flaubert de 1821 à 1857” lauten. Es geht darum, herauszufinden, wie jemand sich zu einem Künstler macht, der zudem noch einen modernen Roman schreibt. In diesem Fall ist es Madame Bovary. Mœurs de Province… (1857) es könnte sich aber auch um jeden anderen Roman handeln. Und Sartres Studie ist alles andere, aber keine oder zumindest sehr viel mehr als bloß eine Biographie Flauberts.

Le prochain colloque du du Groupe d’Etudes Sartriennes se tiendra à Paris-Sorbonne, les vendredi 24 et samedi 25 juin 2022 :

Colloque annuel du Groupe d’Études Sartriennes
Paris, les 24 & 25 juin 2022

> Appel à communications – 2022

Le Groupe d’Études Sartriennes (GES) lance son appel pour le colloque annuel qui se tiendra les vendredi 24 et samedi 25 juin 2022 à Paris (En Sorbonne, salle des Actes).

L’objectif du GES, qui réunit chaque année une soixantaine de spécialistes de Sartre (universitaires ou non) est de soutenir le développement des perspectives nouvelles sur cette œuvre majeure, de permettre aux enseignants et aux chercheurs de présenter leurs travaux en cours et de promouvoir les études sartriennes à un niveau national et international.

Le GES propose aux enseignants et chercheurs débutants ou confirmés de soumettre une proposition de communication scientifique originale portant sur la pensée et les écrits de Sartre (littérature, philosophie, textes politiques), ou dont l’objet (auteur, question) est en relation directe avec ceux-ci.

Pour l’édition 2022, le GES souhaite encourager deux séries de propositions de communication portant sur les rapports de l’œuvre sartrienne aux questions de classe, race et genre d’une part, et sur L’Idiot de la famille d’autre part.

Pour autant, ces deux thématiques sont bien des propositions et non des contraintes ; elles laissent ainsi toute latitude aux propositions les plus diverses afin de rendre compte de l’œuvre de Sartre dans toutes ses dimensions (roman, théâtre, philosophie, essais sur la littérature, réflexion politique), ainsi que de la relation entre cette œuvre et celle d’autres écrivains et philosophes.

> S. v. p. lisez la suite *.pdf

Emmanuel Macron: „Les non-vaccinés, j’ai très envie de les emmerder.“

5. Januar 2022 von

french german 

Kennen Sie die Vielfalt unseres Blogs? | Corona-Pandemie | Olaf Scholz | Grammatik | A. Camus, L’Hôte | Gustave Flaubert | #Europe2022FR | Angela Merkel | #presidentielle2022 | Partir en France – en ligne | Harcèlement | Zweierpasch | Wiederholen und üben mit unserem Blog | Charles BaudelaireSmartphone | Marcel Proust | Heidelberg-Haus | Jean-Paul Sartre | Science-Fiction | iel | 222 Argumente für Französisch |


Albert Camus 7.11.1913-4.1.1960

4. Januar 2022 von

| L’hôte | Camus und Sartre | La peste | L’Étranger | Macron et Camus | Parc des Princes 1957 | Iris Radisch | Les justes | L’homme révolté |


Am 4.1.1960 kam Albert Camus bei einem Autounfall in der Nähe von Villeblevin (Yonne) ums Leben.

> Wiedergelesen:
Albert Camus, Die Pest
> FR 3 : Les vies d’Albert Camus – 20. Januar 2020

Der Fremde (1942) von Albert Camus ist wirklich ein Meilenstein der französischen Literaturgeschichte:

Man sollte den Roman nochmal ganz genau lesen. “Die Gleichgültigkeit Meursaults”? Gibt es einen zweiten Roman Der Fremde? Camus gibt zu verstehen, dass alle Beteiligten in die Falle des Staatsanwalts fallen, auch die Leser. Meursault ist ein genauer Beobachter. Der zweite Teil des Romans gibt zu verstehen, dass alle Beteiligten dem Staatsanwalt folgen. Keiner von ihnen – außer dem Hausmeister der zugibt, Meursault den Milchkaffee angeboten zu haben – will, kann oder möchte Meursault entlasten. Und der Leser, der ihn als passiv bezeichnet, kann es auch nicht.

> Camus, die Kunst, die Freiheit, die Revolte – 4. Januar 2020 von H. Wittmann

Camus schrieb im Vorwort zur amerikanischen Ausgabe des Fremden: er ist “ein Fremder in der Gesellschaft, in der er lebt, wo er herumirrt, am Rande, in den Vororten des privaten Lebens, solitär, gefühlsvoll. Und deshalb haben die Leser in ihm eine Art Strandgut gesehen. Man würde einen besseren Eindruck seiner Person gewinnen, wenn man sich fragen würde, warum er das Spiel nicht mitspielt. Die Antwort ist ganz einfach. Er weigert sich zu lügen.” Dazu mehr: > Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde.

A voir :

Auf unserem Blog > Albert Camus

> Relire : Albert Camus, L´Étranger – 22. August 2018

> Vergleich: Sartre oder Camus? – 3. September 2018


Heiner Wittmann
Albert Camus, Revolte und Kunst
Albert Camus konzentriert sich in seinem Gesamtwerk keineswegs nur auf die Beschreibung einer absurden Welt. Sein Werk enthält nicht nur in Der Mensch in der Revolte. Essai. (1951) dezidierte Aufforderungen, mit einer Revolte dem Absurden zu begegnen. Genauso wie innerhalb des Gesamtwerks ein präziser Plan erkennbar ist, der die Abfolge seiner Werke erläutert , so belässt er es nicht einfach bei einer bloßen Revolte, sondern gibt ihr in seinen Werken auf ganz unterschiedliche Arten präzise Formen, die zusammen eine umfassende Antwort auf das Absurde formulieren. Es ist – und das wird oft übersehen – die Kunst im Werk von Camus, die eine wesentliche Aufgabe im Rahmen der Revolte einnimmt.

> Albert Camus
> Centenaire Albert Camus 1913-1960


Sartre, Camus und die Kunst. Die Herausforderung der FreiheitNach der englischen Ausgabe 2009 liegt dieses Buch seit September 2020 auf Deutsch vor, ergänzt um zwei Kapitel über die Studien die Jean-Paul Sartre zu den Werken von Jean Genet und Stéphane Mallarmé angefertigt hat:

Heiner Wittmann, > Sartre, Camus und die Kunst. Die Herausforderung der Freiheit. Reihe Dialoghi/Dialogues. Literatur und Kultur Italiens und Frankreichs. Hrsg. v. Dirk Hoeges, Band 18, > Verlag Peter Lang, Frankfurt, Berlin, Bern u.a., 2020. Hardcover. ISBN 978-3-631-83653-8.

Emmanuel Macron : Les Vœux 2022 aux Français.

1. Januar 2022 von

french german 

Kennen Sie die Vielfalt unseres Blogs? | Corona-Pandemie | Olaf Scholz | Grammatik | A. Camus L’Hôte | Gustave Flaubert | #Europe2022FR | Angela Merkel | #presidentielle2022 | Partir en France – en ligne | Harcèlement | Zweierpasch | Wiederholen und üben mit unserem Blog | Charles Baudelaire | 222 Argumente für Französisch | Smartphone | Marcel Proust | Heidelberg-Haus | Jean-Paul Sartre | Science-Fiction | iel |


Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> #presidentielle2022


> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aus der Perspektive der Außenministerien

> Deutsch-französische Beziehungen: Suchen im Internet – Linklisten


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt