home

Argumente für Französisch

Share Button

Auf diesem Blog gibt es viele Beiträge, in denen in besonderer Weise die Vorteile des Faches Französisch genannt werden:

> Das Fach Französisch verdient mehr Aufmerksamkeit

> De Gaulle und seine Rede an die deutsche Jugend
> Le miracle de la réconciliation franco-allemande. Il y a 48 ans: La signature du traité de l’Élysée
> La journée franco-allemande du 22 janvier. ou faire mieux connaître l’importance des relations franco-allemandes
> La langue française n’est pas difficile
> Apprendre le français: comment motiver les élèves ?
  Motivation im Französischunterricht
> Warum soll man Französisch lernen?
> Warum sollten Schüler eurer Meinung nach Französisch lernen?
> Französisch entlang der Rheinschiene
> Französisch lernen 23. Januar 2007
> Leichter Französisch lernen durch Latein?
> Französisch lernen 22. Januar 2007

Diese Liste ist eine gute Gelegenheit, hier einige Links zu Websites zu nennen, wo die Vorteile des Fachs Französisch genannt werden:

> Wieso soll man Französisch lernen? Website der > Französischen Botschaft, Berlin

> Gründe für Französisch Website der > Französischen Botschaft, Berlin

> Warum Französisch lernen ? *.pdf – Graf-Zeppelin-Gymnasium, Friedrichshafen
> Schüleraustausch Website des DFJW
> Vorteile des Französischen Richard-Wagner-Gymnasium Bayreuth
> Warum sollte man Französisch lernen? Vincent Lübeck Gymnasium, Stade
> Der bilinguale deutsch-französische Zug Beisenkamp Gmynasium, Hamm
> Bilinguale Schulen mit deutsch-französischem Zweig

Die Liste wird gerne ergänzt.

Zur Erinnerung:

1954: “Die hohen vertragschließenden Teile tragen, soweit irgend möglich, Sorge dafür, daß in allen Universitäten und höheren Lehranstalten ihres Gebietes Unterricht in der Sprache und Literatur des anderen Teiles veranstaltet und daß Schülern diese Sprache als erste oder zweite obligatorische lebende Sprache zur Wahl gestellt wird. Sie tragen ferner dafür Sorge, daß den Schülern der Fachschulen sowie der höheren Handels- und Gewerbeschulen die gleichen Möglichkeiten geboten werden.”
Deutsch-Französisches Kulturabkommen vom 23.Oktober 1954
zitiert von Ingo Kolboom, in:
> Was wird aus der Sonderbeziehung?
Plädoyer für eine neue deutsch-französische Nähe: Wider die “Normalisierung” als Diskurs der Entfremdung. Erschienen in: Dokumente. Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog, Heft 3, Juni 2000, S. 207-214. *.pdf 128 kb
Mit freundlicher Genehmigung des Autors.
Ingo Kolboom ist Professor am > Romanischen Seminar der TU Dresden.

> www.klett-franzoesisch.de

… und was kann man mit dem Fach Romanistik machen?

> Romanistik im Internet
> www.romanistik-online.de

PONS Wörterbuch online

Share Button

 

Download

Das Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter