home

Archiv für die Kategorie 'Politik'

21 janvier 2015
François Hollande : Vœux au monde éducatif

Donnerstag, 22. Januar 2015

french german 

En France : Bonne année – jusqu’au 31 janvier

Mittwoch, 21. Januar 2015

Sie haben noch bis zum 31. Januar Zeit, Ihren Freunden und Kollegen Ihre besten Wünsche für das Neue Jahr auszurichten:

Auch Präsident Hollande hält sich an dieses Datum:

> Vœux aux acteurs de l’entreprise et de l’emploi – 19. Januar 2015
> Discours à l’occasion des vœux aux Corps constitués et aux bureaux des Assemblées – 16. Januar 2015
> Vœux aux territoires – Corrèze – 17. Januar 2015
> Vœux aux Armées – Toulon (porte-avions Charles de Gaulle) 14. Januar 2015
> Vœux au Conseil constitutionnel – 6. Januar 2015
> Vœux au gouvernement – 5. Januar 2015
> Vœux du président François Hollande aux Français pour l’année 2015 – 31 décembre 2014

Und heute am 21. Januar 2015 > Vœux au monde éducatif.

Nachgefragt: Benoît Thieulin, CCNum

Montag, 12. Januar 2015

french german 

Nachgefragt: Le Défenseur des droits: Jacques Toubon

Montag, 12. Januar 2015

french german 

Adresse à la Nation à la suite des évènements des 7 et 8 janvier 2015

Samstag, 10. Januar 2015

François Hollande: “Je vous appelle aussi à l’unité, car je l’avais exprimé devant les Français, c’est notre meilleure arme. Nous devons démontrer notre détermination à lutter contre tout ce qui pourrait nous diviser et d’abord être implacables à l’égard du racisme et de l’antisémitisme. ” – “Ich rufe Sie zur Einheit auf, das habe ich vor den Franzosen bereits erklärt, das ist unsere beste Waffe. Wir müssen unsere Entschlossenheit zeigen, gegen alles zu kämpfen, was uns teilen könnte, und zuallererst müssen wir unerbittlich gegenüber dem Terrorismus und dem Antisemitismus sein.”

“Nous sommes un peuple libre qui ne cède à aucune pression, qui n’a pas peur, parce que nous portons un idéal qui est plus grand que nous et que nous sommes capables de le défendre partout où la paix est menacée. Je veux une fois encore saluer nos soldats qui font en sorte que nous prenions nos responsabilités face au terrorisme.” – “Wir sind ein freies Volk, das keinem Druck weicht, das keine Angst hat, weil wir für ein Ideal haben, das größer ist als wir selbst, und weil wir in der Lage sind, es überall zu verteidigen, wo der Frieden bedroht wird. Ich grüße unsere Soldaten, die es uns ermöglichen, dass wir unsere Verantwortung gegenüber dem Terrorismus wahrnehmen können.”

> Adresse à la Nation à la suite des évènements des 7 et 8 janvier 2015

Unter mehr als 40 Staatsgästen werden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, der britische Premierminister David Cameron, der E-Ratsvorsitzende Donald Tusk, der Präsidente der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker, der türkische Ministerpräsident, Ahmet Davutoglu, der italienische Ratspräsident Matteo Renzi und der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy François Hollande am Sonntag begleiten:

Regardez: > Le poignant discours du frère d’Ahmed Merabet, policier tué via LE MONDE

> Des leaders européens participeront avec Hollande à la marche républicaine Le Monde.fr | 09.01.2015

> Unanimité des hommages à « Charlie » : un contre-sens ? – LE MONDE 10.01.2015

Strasbourg, 9 janvier 2015
2ème journée contributive sur “La loyauté dans l’environnement numérique”

Mittwoch, 7. Januar 2015

Hat Ihre Klasse sich schon ein Projekt für den > Deutsch-französischen Tag: 22. Januar 2015 ausgedacht?


Der Conseil national du numérique CCNum veranstaltet am Freitag, 9. Januar in Straßburg eine Journée contributive zu “La loyauté dans l’environnement numérique”:

> #Contribuez à la 2ème journée contributive sur “La loyauté dans l’environnement numérique” | Concertation nationale sur le numérique

Et si vous ne pouvez pas participer à cet événement, vous pourrez toujours suivre le live en direct grâce à au partenaire GLOWBL du CCNum :
> Français > Anglais


Auf unserem Blog:
> Nachgefragt: CNNum – Concertation nationale sur le numérique

www.france-blog.info freut sich über die Erwähnung unserer Interviews im> Newsletter N° 9 des CNNum.


Der CCNum hat ein > Dossier de présentation >>>>>>>>>> veröffentlicht, in dem die “Concertation nationale sur le numérique vorgestellt wird.

Wie kann man mitmachen? Man kann sich auf der Website > contribuez.cnnumerique.fr/, die übrigens supergut gemacht ist, die sucht vergeblich ihresgleichen in Deutschland, einschreiben und an den Diskussionen teilnehmen oder /und man kann an den öffentlichen Veranstaltungen des CCNum teilneehmen: > Invitation aux 3 prochaines journées contributives #Strasbourg #Bordeaux #Nantes

“Après Lille, c’est au tour de Strasbourg d’accueillir la concertation nationale sur le numérique, le 9 janvier 2015. A l’occasion de cette deuxième journée contributive sur le thème “La loyauté dans l’environnement numérique“, le Conseil de l’Europe nous ouvre exceptionnellement ses portes!”

Et si vous ne pouvez pas participer à cet événement, vous pourrez toujours suivre le live en direct grâce à au partenaire GLOWBL du CCNum :
> Français > Anglais

Montag, 5. Januar 2015
Präsident François Hollande zu Gast in der Sendung “Matinale” von France-Inter

Sonntag, 4. Januar 2015

Veranstaltungen, Websites…: > Deutsch-französischer Tag: 22. Januar 2015



> Interview sur France Inter – Le texte de l’interview – Site du Palais de l’Élysée

Am 2.1.2015 twitterte der Elysée-Palast: Präsident François Hollande wird am nächsten Montag, 5. Juni 2015, in der > Sendung 7/9 – Matinale von Francer-Inter zu Gast sein.

Die Mitteilung des Elysée-Palastes trägt Hinweis auf den Hashtag #DirectPr, damit gibt der Élysée-Palast das Stichwort vor, das allen Beiträgen und Kommentaren zu dieser Sendung auf France-Inter hinzugefügt werden kann. Auf diese Weise kann man die Beträge (Tweets) auf Twitter nach den Kommentaren foltern, die anlässlich dieser Sendung geschrieben werden, und diese Tweets mit dem Hashtag “DirectPR” können hier in der linken Spalte angezeigt werden. Das ist doch wirklich spannend. Seit Freitag haben alle Zeit, sich Fragen auszudenken, die sie dem Präsidenten stellen möchten: Twitter aufmachen, Hashtag #DirectPR schreiben und die Frage formulieren:


Eine Schulaufgabe:
1. Wieviele Tweets #DirectPR wurden am 5. Januar 2015 zwischen 7 und 9 Uhr / am 4.1. verschickt? etc.
2. Wer hat die Tweets verschickt? Politiker? Von welcher Partei? Journalisten? … ?
3. Erstellt eine Liste mit den Themen/Fragen der Tweets.
4. Welche Themen hat der Präsident behandelt?
5. Hilfen für das Vokabular?


Eine Anleitung für Twitter im Unterricht:

> Twitter: Communiquer en 140 signes – Mit 140 Zeichen kommunizieren

Vœux du président François Hollande aux Français pour l’année 2015

Donnerstag, 1. Januar 2015

> Deutsch-französischer Tag: 22. Januar 2015


> Vœux du président de la République aux Français. *.pdf

Daniel Vernet und sein pessimistischer Blick auf die deutsch-französische Zusammenarbeit

Sonntag, 28. Dezember 2014

Auf der Website Internationale Politik und Gesellschaft ist am 22.12.2014 ein Artikel von Daniel Vernet, Paris, erschienen. Vernet ist ehemaliger Chefredakteur von Le Monde. Er war Korrespondent in Bonn, Moskau und London. Er ist Gründer der internationalen Politik-Website > Boulevard Extérieur:

Daniel Vernet: > Le Lack ist ab. Warum die deutsch-französische Zusammenarbeit nicht mehr das ist, was sie einmal war.

In seinem letzten Newsletter der > Sächsisch-Bretonische Gesellschaft e.V. kommentiert Prof. Dr. Ingo Kolboom Daniel Vernets Beitrag wie folgt:

“Daniel Vernet hat nicht Unrecht, wenn er schreibt: “Die deutsch-französische Zusammenarbeit basierte von Anfang an auf drei Säulen: auf dem gemeinsamen grundlegenden Interesse an der europäischen Integration, auf der Unterschiedlichkeit der Situationen und deren Einschätzung und auf einer bestimmten Rollenverteilung.” Doch er vergisst in dieser Aufzählung eine vierte Säule: das ist Zustimmung der Bevölkerungen, ohne welche die Annäherung, Aussöhnung und politische Zusammenarbeit nicht zustande gekommen wären.

Die Vernetzung unserer Zivilgesellschaften, der Wille der ganz “normalen Menschen”, diese Zusammenarbeit mit zu tragen, unsere eigene tägliche Zustimmung waren und sind der Boden dieser Zusammenarbeit.

Daniel Vernet hat nicht Unrecht, wenn er schreibt: “Die deutsch-französische Zusammenarbeit gehört zu den Pflichtübungen jeder Regierung in Berlin und Paris. Unter den gegenwärtigen Bedingungen kann es jedoch nur um die Erhaltung des Status quo gehen. Begeisterung erzeugt man damit nicht.”

Doch selten erzeugt Politik Begeisterung. Darauf können wir uns nicht verlassen. Für die Begeisterung, das heißt in diesem Fall für die Beseelung unser grenzenüberschreitenden Verständigung sind WIR selbst zuständig. Daher hat selbst eine so kleine, in den Augen der “Politik” so unwichtige Vereinigung wie unsere > Sächsisch-Bretonische Gesellschaft e.V. eine täglich neu zu bestimmende Wichtigkeit; wir sind Teil eines großen Menschen-Netzwerkes, das auch die Aufgabe hat, die “Politik” mit kritischer Stimme zu begleiten. Daher ist eine Analyse wie die von Daniel Vernet so wichtig! Und wenn Sie meinen, seine Analyse sei zu pessimistisch, dann tragen Sie selbst mit dazu bei, dass er in Zukunft dazu weniger Grund haben wird. Das gilt nicht nur für unsere deutsch-französische Zusammenarbeit, sondern auch für unsere eigenen Gesellschaften, für deren Mit-Menschlichkeit wir alle mit verantwortlich sind – und dies nicht nur zur Weihnachtszeit! Bref, es gibt viel zu tun!” So weit Ingo Kolboom.

Nach wie vor gilt, die Politik und die Politiker können gerade im deutsch-frannzösischen Verhältnis viel vom Engagement der Zivilgesellschaft (= Städtepartnerschaften, bilinguale Studiengänge, gemeinsame Institutionen wie das OFAJ/DFJW, Oder wissenschaftliche institute wie das > DFI, >CIRAC, >deutsch-französischer Tag, oder die > Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V. etc.) lernen.

Und wenn dann noch die Medien beiderseits des Rheins nicht nur auf die Probleme und Schwierigkeiten im deutsch-französischen Dialog konzentrieren würden, sondern auch bereit wären, positive Entwicklungen beim Freund jenseits des Rheins zu beobachten und darüber zu schrieben, dann würden auch endlich die Politiker einen anderen Blick auf das deutsch-französische Verhältnis bekommen.

Welches Medium hat in Deutschland über den > CNNum – Concertation nationale sur le numérique oder über den Bericht zur Wirtschaft in Deutschland und Frankreich vvon Fracne-Stratégie berichtet? > France Stratégie, le Commissariat général à la stratégie et à la prospective : Cahier des indicateurs – France-Allemagne : Performances comparées Die Rede von Präsident François Hollande bei der Einweihung des Museums der Immigration: >François Hollande: “L’histoire de l’immigration en France est notre histoire à tous” kam bei uns auch nicht so recht an. Und die >gemeinsame Gundsteinlegung für das Deutsch-französische Historial auf dem Hartmannswillerkopf ist bei auf dieser Setie des Rheins auch nicht so recht angekommen. Und in den deutschen Medien war auch nichts vom Bericht Jules Ferry 3.0 zu lesen, obwohl wir in unseren Schulen eigentlich die gleichen Probleme haben.

In diesem Sinne wünscht der Ihnen > www.france-blog.info ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr 2015.

Nachgefragt: CNNum – Concertation nationale sur le numérique

Mittwoch, 17. Dezember 2014

french german 

François Hollande: “L’histoire de l’immigration en France est notre histoire à tous”

Mittwoch, 17. Dezember 2014

french german 

Une interview avec Pierre-Yves Le Borgn’,
député des Français de l’étranger

Montag, 1. Dezember 2014

french german 

Un entretien avec Alfred Grosser

Montag, 1. Dezember 2014

french german 

Le président de la République François Hollande
Donnerstag 20h30 Emission “En direct avec les Français”
sur TF1 et RTL

Donnerstag, 6. November 2014

french german 

Gestern abend hat der Élyséepalast per Twitter die TV-Sendung auf TF1 und RTL mit François Hollande angekündigt und per Hashtag #DirectPR die Twittergemeinde aufgefordert, per Tweets an der Sendung teilzunehmen. Der Präsident hat lt der Huffington Post versprochen > de nouveaux chantiers anzukündigen.

Die > Huffington-Post schreibt: “Aujourd’hui 18h48 CET – Questions Internet: les internautes se défoulent -Spécificité de l’émission de ce soir, les internautes ont la possibilité de poser leurs propres questions au chef de l’Etat sur le site de TF1. Certaines seront relayées pendant l’émission.” Wir können es ja mal versuchen:

> Ce qu’il faut retenir de François Hollande « face aux Français »
Le Monde.fr avec AFP | 06.11.2014 à 21h43 • Mis à jour le 06.11.2014 à 22h45

Folglich lautet der Hashtag #DirectPR mit dem man alle Tweets findet, die anlässlich dieser Sendung getwittert/gezitschert werden:


 

Download

Das Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter