Archiv für die Kategorie 'Présidentielle 2017'

Présidentielle 2017 (III) : 23 avril et 7 mai 2017

Montag, 6. März 2017

> Alfred Grosser, Le Mensch. Die Ethik der Identitäten
in Köln: So, 12.3 2017, 17:00 h, in Bonn: Di, 14.3.2017, 20:00 h, in Düsseldorf, 15.3.2017, 19:00 h und weitere Termine


> #Presidentielle2017

Marine Le Pen (FN) und Emmanuel Macron (En Marche) werden möglicherweise am 23. April die zweite Runde der Präsidentschaftswahl am 7. Mai erreichen.

Vielleicht nur noch ein dritter Platz für François Fillon, der sich im zweiten Wahlgang der > Primaire de la droite, 27 novembre 2016 gegen Alain Juppé durchgesetzt hat. Fillon glaubt immer noch, sich erfolgreich gegen alle Vorwürfe verteidigen zu können. Mittlerweile hat Alain Juppé erneut erklärt, dass er für eine Kandidatur nicht zur Verfügung stände: > Juppé renonce, la droite au bord de la rupture – LE MONDE, 6.3.2017.

Die Primärwahlen haben den Charakter der Präsidentschaftswahl verändert. Früher traten alle Kandidatinnen und Kandidaten im ersten Wahlgang zusammen an und rangen um die Gunst der Wählerinnen und Wähler. Bei den Primärwahlen der Rechten nahmen 4,1 Mio. Stimmberechtigte teil, bei der Primärwahen der Linken nahmen nur kaum mehr als 2 Mio. Stimmberechtigte teil: > Primaires citoyennes teil, bei der Benôit Hamon gegen den Favoriten Manuel Valls gewann. Die Verlierer der Vorwahlen hatten also keine Chance sich im ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahl den Wählen zu stellen, obwohl natürlich alle Wähler die Möglichkeit gehabt hätten, an den Vorwahlen teilzunehmen. Sind dieses Wahlergebnisse schon als Kritik der Wähler an den Vertretern der etablierten Parteien zu bewerten? Und könnte Marine Le Pen den zweiten Wahlgang gewinnen, wenn im 2. Wahlgang viele nicht wählen gehen werden?

Das Projekt von Marie Le Pen ist ganz einfacher Natur. In ihrem > Programm warnt sie vor der “Auflösung der Nation”, die ein Alternative, und tritt für die “französische Nation” ein und will deren Unabhängigkeit, die Territorien, die Werte, die Freiheiten und den Nationalstolz wiedererringen, womit sie zu verstehen geben will, dass diese Werte heute bedroht sind. Zwar spürt man in Frankreich nichts davon, aber ihr Wettern gegen die Europäische Union, gegen den Euro wird geschickt vorgebracht und zugleich mit einer “allgemeinen Desorganisation” in verbunden, die im gleichen Atemzug den “Eliten” angelastet wird: “… la désorganisation générale qui s’est installée d’abord dans les esprits de prétendues élites puis dans les rouages de l’Etat pour atteindre progressivement des parts entières du pays.” > Programm

> Marine Le Pen racontée en 60 secondes – LE MONDE | 03.02.2017

En savoir plus sur http://www.lemonde.fr/election-presidentielle-2017/video/2017/02/03/marine-le-pen-racontee-en-60-secondes_5074368_4854003.html#m00rOSTyOT6WyfO8.99

> La “menace” d’une victoire de Marine Le Pen à la présidentielle “existe”, affirme Hollande – EUROPE I 06 mars 2017

> LE MONDE – Présidentielle 2017

Auf unserem Blog: > Election présidentielle 2017 : Candidats + Sondages + Campagne élctoral+ Bibliographie + sitographie

> Présidentielle 2017 (I) 5. September 2016

> Présidentielle et législatives 2017 : les dates des élections précisées

> Comment est élu le Président de la République ? – vie-publique.fr

Burkhard Birke, > Präsidentschaftswahl in Frankreich. Eine Revolution bahnt sich an

Von

#Primaires citoyennes 22/29 janvier 2017

Sonntag, 29. Januar 2017

Unser transportables TV-Studio war wieder unterwegs. Vier Interviews, u.a. mit Boualem Sansal und Alain Mabanckou, die wir im Literaturhaus Frankfurt aufgezeichnet haben: > Litprom Literaturtage 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ – mit unserem Dossier


Nach den ersten Hochrechnungen am Sontagabend meldet LE MONDE gegen 21 h 15 58,65 % der Stimmen zugunsten von Benoît Hamon und 41,35 % für Manuel Valls.

Ob jetzt die Chancen für Emmanuel Macron steigen?

> Présidentielle 2017 : quels sont les candidats ?
LE MONDE, 05.09.2016 – Mis à jour le 30.01.2017 par Gary Dagorn

En savoir plus sur http://www.lemonde.fr/les-decodeurs/visuel/2016/09/05/presidentielle-2017-visualisez-tous-les-candidats_4992520_4355770.html#Tywoe3jcS9Pzb1pf.99

Um 17 Uhr meldet > Les Echos per twitter: “participation à 17h > 1.306 852 votants sur 75% des bureaux de vote”.

Das > Fernsehduel zwischen Manuel Valls und Benoît Hamon endete unentschieden, vielleicht mit einem leichten Vorteil für Hamon. Aber beide Kandidaten wissen, dass jeder von ihnen im Fall einer Niederlage am heuitgen Sonntag die Unterstützung des Anderen braucht. Schwierige Situation für Valls, der das bedingungslose Grundeinkommen, das Hamon vorschlägt, ablehnt. Hamon hingegen weiß, dass diese Idee nur etappenweise zu realisieren ist. Und dann ist da noch die Wahlbeteiligung: 1 655 919 Wäher (4,4 Mio. nahmen am 2. Wahlgang der Primä#rwahlen der Rechten teil – die Latte ligt hoch) nahmen am ersten Wahlgang der Primaires citoyennes teil, deutlich weniger als bei der > Rechten und dem Zentrum im Dezember. Ein Kandidat, der aus diesem Verfahren siegreich hervorgeht, kann erst nach der Wahl am 23. April und 7. Mai – mit Einschränkungen sagen, wie damals VGE 1976 über den Präsidenten in Verdun-sur-le-Doubs – “sa circonscription est la France”, weil jetzt erstmal die PS eine Liste mit einem Namen aufstellt, den sie am 22. 4. ins Rennen schickt.

> www.lesprimairescitoyennes.fr

Heute abend mehr.


Die Ergebnisse 1/3 der Wahllokale liegen vor: Am Sonntag um 21 h 10 meldet LE MONDE : > Primaire : Benoît Hamon en tête devant Manuel Valls, Montebourg éliminé: “Le député des Yvelines obtient 35,21 % des voix contre 31,56 % pour l’ex-premier ministre.”

Die folgenden Kandidaten werden sich der Primärwahlen der Linken am 22. und 29. Januar stellen: > Élection présidentielle 2017 : Candidats + campagne électoral + bibliographie + sitographie

Der Wahlkampf für den ersten Wahlgang der Primaires citoyennes war extrem kurz. Erst die Weihnachtspause, dann der Übergang ins Neue Jahr. Jetzt müssen die Wähler über Kandidaten entscheiden, deren Programme heute in der Samstagsausgabe von LE MONDE noch einmal in ihrer ganzen Breite in tabellarischer Überischt vorgestellt wurden. Jeder Kandidat wirbt um das Vertrauen der Wähler für sein Programm, mit dem er sich auch gegenüber den Konkurrenten absetzen möchte. Wird es wieder eine Überraschung wie bei der > Primärwahl der Rechten und des Zentrums geben, bei der der Favorit Nicolas Sarkozy auf dem dritten Platz landete und das Ende seiner politischen Karriere bekanntgab? Wird Manuel Valls der Premierminister von François Hollande sich gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen können? Oder wird ihm die Politik seiner Amtszeit angekreidet werden? Hat er die Wähler von seinem Programm überzeugen können? Und überhaupt, die Primärwahlen der Gauche lenken die Aufmerksamkeit auf die Linken; verhalten sie sich geschickt, um daraus einen Vorteil für den ersten Wahlgang der > Présidentielle am 23. April ziehen zu können? Oder wird ihre Uneinigkeit und die fehlende Zustimmung der Wähler weiterhin den Außenseiter Emmanuel Macron begünstigen, dessen Versammlungen immer voller werden, und der mit seiner Partei En Marche nicht an diesen Primärwahlen teilnimmt.

Die folgenden Kandidaten werden sich der Primärwahlen der Linken am 22. und 29. Januar stellen:
> #Primaires citoyennes 22/29 janvier 2017
> Primaire à gauche : qui sont les sept candidats retenus ? – LE MONDE, 15.12.2016

> Comparez les programmes des candidats à la primaire de la gauche ***** – Le Monde

Das Ergebnis der Präsidentschaftswahl am 23. April und 7. Mai 2017 ist noch offen. Möglicherweise, folgt man > Meinungsumfragen BFMTV, könnten François Fillon und Marine Le Pen (FN) in den zweiten Wahlgnag einziehen. Der Abstand zwischen Manuel Macron und François Fillon beträgt 10-12 %, ob Macron diesen Abstand noch verringern wird? > Fillon s’inquiète de la dynamique Macron – LE MONDE 21.12.2016

> Comparez les programmes des candidats à la primaire de la gauche – Le Monde

> La Haute Autorité des Primaires

> Sept candidats retenus pour la primaire de la gauche – LE MONDE, 17 12.2016

> Primaire à gauche : qui sont les sept candidats retenus ? – LE MONDE, 15.12.2016

> #Presidentielle2017

> Benoît Hamon

> Arnaud Montebourg

> Vincent Peillon

> Manuel Valls

> Jean-Luc Bennahmias

> François de Rugy

> Sylvia Pinel

Der oder die Kandidatin, der/die im 2. Wahlgang am 29. Januar an erster Stelle stehen wird, darf am ersten Wahlgang der Prsidentschaftswahl am 23. April 2017 teilnehmen. Am 7. Mai findet der 2. Wahlgang statt.

> Présidentielle et législatives 2017 : les dates des prochaines élections

Auf Twitter kann verfolgt werden, wie der Wahlkampf um zur Präsidentschaftswahl sich alle fünf Jahre zu einer nationalen Debatte entwickelt, bei der alle politischen Themen auf den Prüfstand gestellt werden. In einem früheren Beitrag haben wir Aufgaben zu dieser Tweetline gestellt: > Présidentielle 2017 (I) – mit Twitteraufgabe

> Présidentielle 2017 : quels sont les candidats ? LE MONDE | 05.09.2016 à 09h51 • Mis à jour le 17.12.2016 à 14h33 | Par Gary Dagorn

> Présidentielle 2017 (II) – Primaires de la droite et du centre

> Le Président de la République: un roi élu ? – 9. April 2007

> Le discours de François Hollande pour les 55 ans de la Constitution de la Ve République – 4. Oktober 2013

> Apprenons un nouveau mot: la présidentialisation – 23. Mai 2007

Forum Constitutionis Europae
Emmanuel Macron: The Franco-German relation and the future of the European

Mittwoch, 11. Januar 2017

Emmanuel Macron hat Glück gehabt in Berlin. Hier in Schwaben werden Brezeln immer geteilt angeboten:

Und hier sein Vortrag in Berlin: (2 h 08′)

> #MacronBerlin

> > A Berlin, Macron veut « restaurer la confiance avec les Allemands en faisant des réformes sérieuses » “Le candidat à la présidentielle compte rencontrer des personnalités politiques de premier plan pendant son séjour de deux jours en Allemagne.” LE MONDE, 10.01.2017

> Emmanuel Macron : « Nous sommes tous berlinois, nous sommes tous européens » “La menace terroriste doit nous conduire à mieux surveiller nos frontières, sans les fermer, estime le fondateur d’En Marche ! et candidat à l’élection présidentielle.” LE MONDE, 2.01.2017

Sur notre blog: Election présidentielle 2017 – Candidats + Bibliographie + Campagne électorale + sitographie

> Emmanuel Macron auf Facebook

„Frankreichs Präsident“: Themenabend Politik am 10.1.2017 in Stuttgart

Montag, 9. Januar 2017

Wir erinnern an die Attentate in Paris am 7. und 8. Januar 2015:

> Adresse à la Nation à la suite des évènements des 7 et 8 janvier 2015

> Éditorial : Die Attentate in Paris und der Marche républicaine


<<<<<<< Termine 2017: Haben Sie eine > Ergänzung für 2017?


Mit der bevorstehenden Präsidentschaftswahl in Frankreich befasste sich der Themenabend Politik bei “Mieux se connaître/Stuttgart accueil e.V.” am Dienstag, 10. Januar 2017 um 18.30 Uhr im Sillenbucher Atrium an der Gorch-Fock-Straße 30.


Foto: Petra Kundert

> #Presidentielle2017

>Es referierte der Romanist und Historiker Dr. Heiner Wittmann über die Rolle des französischen Staatsoberhauptes, die historischen Grundlagen und die aktuelle politische Situation in Frankreich. Der Lichtbildvortrag „Frankreichs Präsident“ ist auf französisch. Anschließend folgt eine Diskussion auf deutsch und französisch. Der Eintritt ist frei.

> #LesPrimaires citoyennes 22/29 janvier 2017
Grillmayer, D., > Vorwahlkampf in Frankreich, Aktuelle Frankreich-Analysen, Ludwigsburg: dfi 2016. ***
> Election présidentielle 2017 : Candidats + Bibliographie + sitographie
> Les voeux du président François Hollande aux Français pour 2017
> Bilan et programmes : Les vœux de Mitterrand en 1994 – Les voeux de De Gaulle en 1962

In Frankreich wird in zwei Wahlgängen am 23. April und am 7. Mai 2017 ein neuer Präsident gewählt. Deshalb widmet “Mieux se connaître/ Stuttgart accueil e.V.“ zum Jahresauftakt einen Themenabend der Politik im Nachbarland. Dr. Heiner Wittmann referiert in seiner Beamershow zunächst über die Aufgaben des französischen Präsidenten im Rahmen der Verfassung der V. Republik. Dann werden wichtige Themen des derzeitigen Wahlkampfs analysiert und herausragende Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt. Dr. Heiner Wittmann ist Online-Koordinator in der Presseabteilung der Ernst Klett AG, Lehrbeauftragter an der Universität Stuttgart und „Chevalier des Palmes académiques“. Seit 2006 schreibt er einen Frankreich-Blog. Dieser widmet sich ausführlich den deutsch-französischen Beziehungen. www.france-blog.info

In unserem Archiv, 12. Januar 2016:

Mieux Se Connaître-Stuttgart Accueil e.V.Themenabend Geschichte:
Napoleon III. – Macht und Kunst

“Mieux se connaître“ wurde 2007 gegründet und feiert im Jahr 2017 das zehnjährige Bestehen. Ziel der Interessensgruppe im Stuttgarter Stadtbezirk Sillenbuch ist die Förderung der Freundschaft zwischen Deutschen und Franzosen. Rund zehn Mal im Jahr treffen sich Mitglieder und Gäste zum interkulturellen Austausch. Auf dem Programm stehen Veranstaltungen rund um das Thema „Frankreich“.

> Mieux se connaître, Stuttgart
> Veranstaltungsprogramm 2016/120171

La cérémonie des vœux

Donnerstag, 5. Januar 2017

Nach den > Voeux du président François Hollande aux Français pour 2017 und der Erinnerung an zwei frühere Weihnachtsansprachen > Bilan et programmes : Les vœux de Mitterrand en 1994. Les voeux de De Gaulle en 1962 – Mitterrand erinnerte die Franzosen an die große Bedeutung der kommenden Präsidentschaftswahl 1995 und an Europa! – haben wir weitere “vœux” gefunden. Man darf sich fragen, ob diese sich hier an dreien zuerst zitierten “vœux” messen möchten:

Hier ohne Video:

dafür aber ein Text mehr als 140 Zeichen als Foto:

Élection présidentielle 2017: Primaire de la droite, 27 novembre 2016

Dienstag, 29. November 2016

Die Präsidentschaftswahl ist für die Franzosen eine Gelegenheit alle Themen der Politik mit großer Leidenschaft auf den Prüfstand zu stellen. Bei der Primairewahl > Primaire ouverte de la droite et du centre hat François Fillon mit 66.5% der abgegebenen Stmmen = 2909140 sich gegenüber dem Bürgermeister von Bordeaux Alain Juppé 33.5% = 1466667 Stimmen durchgesetzt. Ca. 10 % der Wahlberechtigten haben an dieser Primärwahl teilgenommen. Möglicherweise ist das die Vorentscheidung für die Präsidentschaftswahlen am 23. April und 7. Mai 2017, wenn im 2. Wahlgang Fillon vor Le Pen liegen würde. Oder die in den aktuellen Meinungsumfragen abgeschlagene Linke einigt sich doch noch auf einen gemeinsamen Kandidaten, der eine Antwort auf das Programm von François Fillon vorschlagen kann?

> Quelles différences dans les programmes de Juppé et Fillon ? – leprogres.fr, 21 novembre 2016

> François Fillon – Wikipédia

> Osons dire, osons faire – le programme de Françaois Fillon, janvier 2016

> Présidentielle 2017 (I) 5. September 2016

> Présidentielle et législatives 2017 : les dates des élections précisées

> Comment est élu le Président de la République ? – vie-publique.fr

LE MONDE (29 nov.), Le Figaro 28 nov.), Midi Libre (28 nov.) :

> Présidentielle 2017 (II) – Primaires de la droite et du centre

> François Fillon – Website von François Fillon
> 15 mesures phares

> Le programme de François Fillon en 50 mots:

Oben rechts auf das Quadrat klicken: Vollbildmodus. Zurück mit Esc:

Die PS wird Vorwahlen > Primaires citoyennes am 22./29. Januar 2017 durchführen. Wird Präsident François Hollande wieder kandidieren? Oder wird Premierminister Manuel Valls kandidieren? Oder beide? Hollande will Mitte Dezember bekanntgeben, ob er wieder antreten wird.

Carsten Pilger > Die VI. Republik. Das Blog zur Wahl in Frankreich

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> Der Brief an alle Schülerinnen und Schüler: Französisch-Leistungs- oder Grundkurs bis zum Abitur

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

> Apprendre le français – faire des exercices ****


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aus der Perspektive der Außenministerien

> Deutsch-französische Beziehungen: Suchen im Internet – Linklisten


> Les discours d’Emmanuel Macron sur l’Europe

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt