Rappel: Le Prix des lycéens allemands 2016

20. April 2016 von

> Prix des lycéens allemands 2016 in Lübeck: Der Prix des lycéens allemands, ein ehrgeiziges Literaturprojekt im Sprachenprofil Q1c, hat auch in diesem Jahr an der Thomas-Mann-Schule mit einer Lesung, einem Fachtag und der Teilnahme an der Landesjury in Kiel für die Bedeutung der französischen Sprache geworben.


Hannah Jamet-Lange hat das folgende Diaporama mit den Erinnerungen an den diesjährigen Prix des lycéens allemands produziert:

Auf unserem Blog

> Die Verleihung des Prix des lycéens allemands 2016

> Was können Sie mit Französisch machen ? Die Antworten von Bernd Schmidt

> Landesjury Baden- Württemberg für den Prix des lycéens 2016

On y va – Let’s go – Los geht’s

20. April 2016 von

english french german 

The second round of entries by „On y va – auf geht’s – let’s go!“ is closed. Have a look at the ideas put forward by the teams and vote to decide which projects will receive funding. More information attached and on the website> www.auf-gehts-mitmachen.euAre you involved in a Franco-German project and would like to extend the cooperation to include a third European partner?
• Do you live in an EU-member state and want to realize
a project idea with French and German partners?
• Are you looking for a grant for your transnational, unconventional and charitable project?

If so, then “On y va – Auf geht’s – Let’s go!” is just right for you. Entries can be submitted from now on here:

> www.lets-go-join-in.eu

For the next two years we will be funding up to 24 projects with a maximum of 5,000 Euro per project.

The closing date for the second round of entries is 31.03.2016.

Find out more about the competition on our website:

> www.lets-go-join-in.eu

The Robert Bosch Stiftung and the Deutsch-Französisches Institut are looking forward to your entry.

22.-24. April 2016: Vichy fête Napoléon III

15. April 2016 von

Affiche_NIII_2016

Napoléon III., der 1848 zum ersten Staatspräsidenten gewählt wurde, und nach seinem (dritten) Staatsstreich am 2. Dezember 1851 im Dezember 1852 Kaiser wurde und bis 1870 Frankreich tiefgreifend modernisierte, fasziniert immer noch diejenigen, die mit seiner Biographie vertraut sind. Das Fest in Vichy bestätigt das spannungsreiche Verhältnis von Kunst und Politik, das in Frankreich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Zeichen der beginnenden Moderne steht. Die Selbstdarstellung des Zweiten Kaiserreichs mittels der Kunst Kunst, Architektur und Geschichte sind nicht nur Medien der Macht, das Fest in Vichy erinnert daran, wie das Kaiserreich sich auch selber inszeniert hat.

Seit 2008 gibt es jährlich in Vichy eine historische Feier, die an das Zweite Kaiserreich erinnert:

„L’espace d’un week-end, du 22 au 24 avril, le temps s’inverse et l’architecture monumentale de Vichy, retrouve tout son lustre dans une débauche d’élégance et de musique qui enlève l’admiration des spectateurs pris au jeu.

Pour cette 9ème édition, on retrouvera les temps forts qui ont fait le succès de la manifestation les années précédentes : le prestigieux dîner dansant (samedi 23 avril, 20h) ou le grand défilé (dimanche 24 avril, 15h) de plus de 300 personnes en costumes et calèches. Pour clore ce week-end riche en émotions, le grand casino résonnera une nouvelle fois des fastueux échos des valses, polkas et autres mazurkas pour un grand bal (dimanche 24 avril, fin d’après-midi) réunissant les meilleurs danseurs et musiciens ainsi que les plus beaux costumes:“

> Le programme de Vichy fête Napoléon III

napoleon-III-macht-und-kunst-116

Heiner Wittmann, Napoleon III. Macht und Kunst, Reihe Dialoghi/dialogues. Literatur und Kultur Italiens und Frankreichs. Hrsg. v. Dirk Hoeges, Band 17, Verlag Peter Lang, Frankfurt, Berlin, Bern u.a., 2013. Hardcover. ISBN 978-3-631-64209-2

14. April, 20 Uhr France 2: François Hollande, invité à l’émission „Dialogue citoyen“

14. April 2016 von

> François Hollande sur France 2 : dans les coulisses de l’émission „Dialogue citoyen“

> Antenne 2


Dialogues Citoyens von elysee

In der Sendung Dialogue citoyen ging es für François Hollande um ziemlich viel. Die Sendung wurde im Musée de l’homme aufgenommen. Drei runde Tische, einer für den Präsidenten, einer für die Journalisten und einer für vier Bürger, die nacheinander den Präsidenten, befragen haben. MIt 11 Kameras, die Sendung mit 70 Gästen aufgezeichnet haben.

Der Arbeitsmarkt, der Kampf gegen den Terrorismus und die Krise der Demokratie standen als Themen auf dem Programm des Abends. Der Präsident zeichnete ein psotitives bild der französischen Wirtschaft. Stimmen seine Angaben? >
« Oui ça va mieux » : les déclarations de Hollande sur l’économie française vérifiées – LES Décoderus – LE MONDE, 15.04.2016.

Ein Jahr vor der Präsidentschaftswahl wollte Hollande versuchen, in der Wählergunst wieder zu punkten. Der Präsident hat sich u. A. zu den Protesten der Jugendlichen geäußert: „Das ist gut, dass sie an der Debatte teilnehmen…“ Der Entwurf zu dem Arbeitmarktgesetz > Loi travail werde nicht zurückgenommen.

Flüchtlinge und Integration: Akteure der deutsch-französischen Zusammenarbeit

12. April 2016 von

french german 

| L’immigration et l‘intégration en France | Einwanderung und Integration in Deutschland | Deutsch-französische Akteure | Weitere Organisationen und Initiativen |


L’immigration et l‘intégration en France

Le film : deux siècles d’histoire de l’immigration en France

Einwanderung: Die französische Zuwanderungspolitik – Website der Französischen Botschaft in Berlin

Réfugiés et droit d’asile – Website der Französischen Botschaft in Berlin

Einwanderung nach Frankreich verändert ihr Gesicht – Website der Französischen Botschaft in Berlin

Société : les immigrés récemment arrivés en France – Site de l’Ambassade de France à Berlin

Immigration, asile, accueil et accompagnement des étrangers en France – Site du Ministère de l’Interieur


Einwanderung und Integration in Deutschland

Flucht, Migration, Integration: Fakten und Hintergründe – Website der Bundesregierung

Migration nach Deutschland – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Migration und Integration in Deutschland – Bundeszentrale für politische Bildung

Zuwanderungsgesetz in Deutschland

Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration

> Online-Dossier Jugendliche recherchieren zu Flucht und Asyl – Website der Bundesregierung

Ergänzung am 14.4.2016:
Aktuell: > Merkel: Erstmals Bundesgesetz zur Integration – Website der Bundesregierung > Gesetzesvorhaben und Neuregelungen


brisch-bindung-migration

In unserem Lesebericht zu diesem Band > Bindung und Migration, den Karl Heinz Brisch bei Klett-Cotta 2016 herausgegeben hat, hieß es „In den kühnsten Träumen kann man sich das Elend und das erlittene Leid der Jugendlichen z. B. in Syrien, die vor Ort aus ihrem Lebensumfeld durch unermessliche Gewalt und Tod von Freunden, nahen Angehörigen herausgerissen wurden, nicht vorstellen. Panik und extreme Angst bestimmten auf einmal ihr Umfeld. Für viele schließen sich Vertreibung oder Flucht in eine ungewisse Zukunft an. Sie sind gezwungen, in prekären Lagern zu überleben, zuweilen können auch die Erwachsenen ihnen kaum beistehen. Schaffen sie die Flucht, die sie neuen Gefahren aussetzt, in ein zunächst sicheres Umfeld, entsteht eine ganz andere Art von Stress, der Anpassungsdruck, massive Verunsicherung, Deprivationsgefühle, Vereinsamung und gar neue Bedrohungen (vgl. 7) für sie bedeutet.

Die sprunghaft gestiegene Zahl von Flüchtlingen, die seit Anfang September 2015 in Europa ankommen übersteigt alle Befürchtungen. …“ > Bitte weiterlesen.

Karl Heinz Brisch (Hg.)
> Bindung und Migration
1. Aufl. 2015, 288 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-94939-1



Deutsch-französische Akteure:

Deutsch-Französischer Ministerrat vom 7. April 2016 in Metz
Deutsch-französischer Ministerrat

Les Conseils des ministres franco-allemandswww.france-allemagne.fr avec une liste de tous les Conseils des Ministres fanco-allemands
Die deutsch-französischen Ministerrätewww.france-allemagne.fr mit einer Liste aller deutsch-französischen Ministerräte

Deutsch-französisches Institut – Ludwigsburg

L’Office franco-allemand de la jeunesse OFAJ
Deutsch-Französisches Jugendwerk DFJW

Secrétariat Franco-Allemand pour les Échanges en Formation Professionnelle
Deutsch-Französische Sekretariat für den Austausch in der beruflichen Bildung DFS

Université franco-allemande
Deutsch-Französische Hochschule (DFH)

Haut Conseil culturel franco-allemand
Deutsch-Französischer Kulturrat (DFKR)

Diversité et Participation
Deutsch-französisches Netzwerk „Diversität und Partizipation“

L’accès à la nationalité française
Saatsbürgerschaft in Deutschland

guter-start-fuer asylsuchende


Weitere Organisationen und Initiativen:

Défenseur des droits in Frankreich twitter.com/defenseurdroits
Antidiskriminierungsstelle des Bundes in Deutschland

France Stratégie

Musée national de l’histoire de l’immigration
Deutsches Historisches Museum Berlin

Programme politique de la ville
Programm Soziale Stadt

Deutsche Islamkonferenz (DIK)

Passeport Avenir

Conseil supérieur du travail social

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Deutschland

Konrad-Adenauer-Stiftung

Friedrich-Ebert-Stiftung

Fondation Jean Jaurès

Fondation Robert Schuman

Hertie-Stiftung

START-Stiftung

Charta der Vielfalt

pons-woerterbuch

| L’immigration et l‘intégration en France | Einwanderung und Integration in Deutschland | Deutsch-französische Akteure | Weitere Organisationen und Initiativen |

Französische Filmtage 2016: Kurzfilmwettbewerb für Schülerinnen und Schüler

12. April 2016 von

franzoesische-filmtage

Der Kurzfilmwettbewerb, den wir in Tübingen und Umgebung in den letzten vier Jahren mit viel Erfolg organisiert haben, findet auch in diesem Jahr wieder statt aber diesmal zum ersten Mal auch in Stuttgart und seine Umgebung.

In diesem Jahr wird ein kostenfreies Atelier angeboten, in dem unter Anleitung von Profis (Björn Mätzing und Joachim Betz) an einem eigenen Filmprojekt für die 33. Französischen Filmtage arbeitet werden kann, sodass ein Kurzfilm eingereicht, mit dem die Urheber zufrieden sind.

Ateliers:

Das Atelier findet im Institut Français / Schloßstraße 51 / 70174 Stuttgart von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr am Samstag den 11. Juni statt.>
À Tübingen: Samstag, 4. Juni 2016, von 10:00 bis ca. 16:00 Uhr

Wettbewerb und Preisverleihung

À Stuttgart: Dienstag, den 8. November 2016 um 16:00 Uhr im Institut Français / Schloßstraße 51 / 70174 Stuttgart

À Tübingen: Sonntag, den 6. November 2016 um 13:30 Uhr im Kino Museum Tübingen.

Im Anhang findet ihr / finden Sie sämtliche Informationen zu den Themen, Teilnahmebedingungen, Terminen, dem Atelier usw. – diesmal mit einem neuen Projekt, auf das wir ganz besonders gespannt sind: La famille des étoiles.

Hoch motiviert und mit umwerfenden Ergebnissen haben auch im vergangenen Jahr deutsche und französische Jugendliche am Concours de Courts des élèves in Tübingen teilgenommen, und immer wieder kam die Frage, ob es in 2016 eine Neuauflage geben würde:
Na klar! Wir machen weiter – und dieses Jahr auch in Stuttgart! Ein herzlicher Dank gebührt in diesem Zusammenhang der KSK , das
Institut Français und den Klett Verlag, die uns dabei wieder großzügig unterstützen.

> Die wichtigsten Informationen zum diesjährigen Kurzfilmwettbewerb *.pdf

> Anmeldung zu den Filmateliers in Stuttgart *.pdf

> Infos zu den Kurzfilmen in Tübingen

> Filmateliers in Tübingen

Gemeinschaftliches Kurzfilmprojekt: La famille des étoiles (Die Sternenfamilie)
Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr erstmals die Gelegenheit, aktiv an der Entwicklung des gemeinschaftlichen Transmedia-Projektes La famille des étoiles mitzuwirken. Durch die selbst ausgedachten und produzierten Kurzfilme wird die Geschichte dieser Familie weitererzählt, ausgebaut und bereichert.

Grundidee des Kurzfilmprojektes
Die Famille des étoiles setzt sich aus vier Figuren (Vater, Mutter, Tochter, Sohn) zusammen, die jeweils unverwechselbare Merkmale besitzen: sie sind immer leicht zu erkennen an ihrem Kleidungsstil, ihrem Lieblingslied, aber auch an ihren Vorlieben und Eigenheiten.

> Bitte weiterlesen und Download

Es wäre schön, wenn sich viele von euch / Ihnen beteiligen würden – auch durch Weitergeben und -leiten dieser Informationen.
Eventuelle Rückfragen beantworten wir gerne unter c.buchholz@filmtage-tuebingen.de

Beate Nonhoff, George Leyenberger und Christopher Buchholz

Arbeitsgesetz: Premierminister Manuel Valls hat Vertreter der Schüler und Studenten empfangen

11. April 2016 von

Ergänzung:

Gerade meldet LE MONDE, die Regierung wolle auf Forderungen der Jugendlichen eingehen:

> Mobilisation contre la loi travail : l’UNEF « satisfaite » des mesures de Manuel Valls – LE MONDE gedruckte Ausgabe 12.4.2016 (auf der Website schon heute am 11.4.2016)

Der Frankreich-Blog ist immer gut informiert. Daher wissen wir schon, was morgen in LE MONDE stehen wird.*

Vgl. auf unserem Blog > Une réforme nécessaire et impossible? Loi travail (II)

Die Regierung wird den Entwurf für das Arbeitsgesetz überarbeiten:
Die Besteuerung der CDD (Contrat de travail à durée déterminée) , die 87 % der Ersteinstellungen wird obligatorisch werden, damit die CDI CDD (Contrat de travail à durée in déterminée)erleichtert werden. Die Sozialpartner sollen am Dialog über die Ausgestaltung dieser Maßnahme teilnehmen, schriebt LE MONDE
Es wird als Ergänzung für die „garantie jeunes“, die sich an 16-25 Jährige richtet, eine finanzielle Hilfe für diejenigen, die auf der Such nach einer ersten Anstellung sind. Stipendienempfänger werden nach dem Examen noch weitere vier Monate ihr Stipendium erhalten.

Für Jugendlich wird es eine Mietbeihilfe geben, Jugendliche, die nicht mehr bei ihrer Familie wohnen werden in den Genuss einer Beihifle für die Krankrenkasse kommen (couverture maladie universelle complémentaire CMU-C). Diese Maßnahme soll 30 000 à 50 000 Jugendliche betreffen

Der Lohn für junge Lehrlinge wird angehoben.

* Beliebte Frage im Examen: Wann müssen Sie in Paris aufstehen, um die neueste Ausgabe von LE MONDE zu kaufen? Antwort: So gegen 13 h.
Und welches Datum hat dann LE MONDE um 13 h? – (Zögern) Na von heute… Nein, immer vom nächsten Tag.

Bericht von Frau Annegret Kramp-Karrenbauer und Herrn Jean-Marc Ayrault zur Förderung der Integration in unseren Gesellschaften

9. April 2016 von

french german 

Initiatives franco-allemandes/
Deutsch-französische Initiativen

9. April 2016 von

french german 

Concours zur Journée franco-allemande – Zu gewinnen: Ein Konzert mit der kreolischen Sängerin Mfa Kera an Ihrer Schule!

9. April 2016 von

keraMit Musik die französische Sprache erleben. Das ist das Motto, unter dem wir Ihren Schülerinnen und Schülern ein besonderes Erlebnis anlässlich der Journée franco-allemande ermöglichen möchten und verlosen dazu ein exklusives Schulkonzert mit der Sängerin, Komponistin und Schriftstellerin Mfa Kera.

Alles was Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler dafür tun müssen ist, uns bis zum 15. April 2016 einen Klassenbeitrag zum Thema Musik im Französischunterricht zu schicken. Das können eigene Kompositionen sein, kleine Videos, Collagen oder Beiträge zur frankophonen Musikwelt. Vielleicht haben Sie mit Ihrer Klasse auch die Lektüre Fatou Rama gelesen und sind davon inspiriert.

Eine Jury aus dem Ernst Klett Verlag entscheidet über die Sieger. Der Termin und Ablauf des Konzertes wird direkt abgestimmt.
Die Französisch-Redaktion des Ernst Klett Verlages

Alle Beiträge sind bis zum 15.4.2016 einzusenden an:

Ernst Klett Verlag GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stichwort: Schulkonzert Französisch
Rotebühlstr. 77
70178 Stuttgart

oder per E-Mail an: > pr@klett.de

DerFrankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie