Nachgefragt: Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

27. Juni 2016 von

french german 

Fußball-Europameisterschaft 2016
Sonntag, 26. Juni, 15 Uhr: #FRAIRL

26. Juni 2016 von

17 Uhr – #FRAIRL www.france-blog.info freut sich, dass der Tip unserer Redaktion richtig war. Die Bleus stehen im Viertelfinale:

Pour le téléchargement: > Spielplan Fußball-Europameisterschaft 2016 – de Klett

Heute um 15 Uhr in Lyon! Die Irländer haben bei dieser Meisterschaft bisher 4 Tore geschossen, und 7 Tore einstecken müssen. Die Bleus, die ihnen gegenüberstehen, haben schon 10 Tore geschossen und 3 verkraften müssen. Didier Deschamps, der Trainer der Bleus hat sich wieder für 4-3-3 entschieden, wie beim erfolgreichen Spiel gegen Rumänien, wo die Bleus mit 2:1 gesiegt hatten. Ob Pogba wirklich links spielt ist noch nicht ganz sicher. Beim Training gestern auch mit Ferngläsern noch nicht genau erkennen, wie die Aufstellung wirklich lauten wird. Man muss wohl DD vertrauen: „adapter“, scheint die Losung zu lauten, schreibt L’Équipe. HInzu kommt „concentration, discrétion,“ spannend wird das Spiel auf jeden Fall.
Nach der Lektüre von l’Équipe heute morgen, tippen wir 2:1 für die Bleus.

Jeudi, 23 juin 2016 en Sorbonne : Journée d’étude – Le Second Empire a-t-il existé ?

22. Juni 2016 von

french german 

Sartre en Sorbonne : Die Tagung der Groupe d’études sartriennes GES am 24./25. Juni 2016

22. Juni 2016 von

french german 

sartre_kunst_fsartre_kunstguizot-110

Une visite chez Honoré de Balzac

22. Juni 2016 von

french german 

Wir holen diesen Beitrag von 2009 ganz nach oben. La Maison de Balzac invite pour une lecture:

Participez à l’animation et à la restauration de l’Abbaye de Marcilhac

22. Juni 2016 von

marcilhac-1

Sie haben im Sommer noch nichts vor? Dann lesen Sie diesen Artikel! Abbé Guillaume Soury-Lavergne > abbesourycommunication@orange.fr hat uns diesen Newsletter geschickt. Also zu allererst, damit sie im Sommer seine Abtei besuchen: > Abbaye de Marcilhac. Er hat uns auch noch mehr Reiseideen geschickt mit der Bitte Diffusez largement: „En 2015, l’abbé Soury-Lavergne crée le buzz en lançant un appel au bénévolat et au mécénat sur Facebook et le site Credo Funding. Deux objectifs sont fixés : attirer de jeunes bénévoles pendant l’été et installer les orgues de l’abbaye en bâtissant une tribune validée par les services de l’État, et en donnant les moyens au facteur d’orgue de disposer l’instrument à exprimer toute la gammes et la richesse de son timbre unique. La somme nécessaire à réunir est de 50 000 €. Le club de parachutisme de Cahors s’associe à l’action de rénovation en proposant à l’Abbé Guillaume de sauter en parachute une fois un premier objectif de 25 000 € atteint. Le saut a finalement lieu le 17 juillet 2015 à l’occasion des cinquante ans du club de parachutisme, la barre des 25 000 € étant dépassée.“

> Programme culturel à l’Abbyae de Marcilhac

Participez à l’animation et à la restauration de l’Abbaye de Marcilhac du 9 juillet au 30 août 2016

marcilhac-3

L’abbaye de Marcilhac-sur-Célé est un joyau qui a plus de 1000 ans! Les vicissitudes des âges et de l’histoire ont entraîné sa dégradation progressive. Des initiatives de restauration sont lancées qui contribuent à lui rendre vie. Votre mission -si vous l’acceptez!- est de redonner son âme à l’abbaye, par votre sueur, vos prières et vos chants!…Animation quotidienne de l’abbaye, travaux de restauration, accueil des pélerins, , vie fraternelle, présence d’un prêtre…De quoi passer un bon temps de service et de joie! Toujours avec humour!…

Devenez animateur(trice) au pélé VTT 2016 du 4 au 8 juillet 2016

Des Dizaines de diocèses organisateurs, plusieurs milliers de jeunes qui font grandir leur vie intérieure, un pélé Catholique et intergénérationnel… On ne présente plus le „pélé VTT“!!!… Ce pélé est rendu possible grâce à la présence de nombreux animateurs (18-25 ans)… Nous vous attendons pour les fameuses routes „Roca-Roca“ et „4.6“ (départ depuis le diocèse de Tulle)!… Possibilité de passer le BAFA/BAFD

Devenez bénévole Au sanctuaire marial de Rocamadour. Bénévolat possible tout au long de l’année!

En devenant bénévole à Rocamadour, ta mission consistera à prier, servir, évangéliser, partager. La vie quotidienne des bénévoles est une « école de sainteté » incluant formation chrétienne, vie fraternelle et services du Sanctuaire. Rocamadour, ça te parle peut-être vaguement car tes parents t’y ont traîné quand tu étais petit ? « Aujourd’hui les enfants, on va visiter un des plus beaux sites de France ! » C’est vrai que ce village accroché à la falaise, au creux d’un impressionnant canyon, a de quoi attirer. Mais Rocamadour, c’est bien plus que des belles pierres !…

Vacances missionnaires à Saint Cirq Lapopie – Du 9 juillet au 21 août

marcilhac-2 /></p>
<p>L’enjeu pour nous : attirer vers le Christ 2500 personnes chaque jour… Et pour cela, transformer un haut lieu touristique en un lieu saint… Ce qui implique de mener ensemble une vie chrétienne capable de donner envie à ceux qui nous rencontrent. Les missionnaires soufflent un vent spirituel joyeux et fraternel dans la vielle église… St Cirq Lapopie, disent ceux qui sont venus, ce sont des prières ferventes, des rencontres intenses et des témoignages de haut niveau, mais aussi une magnifique région à découvrir à pied ou en pédalo, emmenés par des Lotois !<br />
Pour les jeunes à partir de 18 ans, les familles, les religieux, les séminaristes et les prêtres. Du samedi au samedi. Contact: 05 65 31 50 27</p>
<p><strong>Camp humanitaire en Roumanie du 4 au 18 août 2016</strong></p>
<p>Venez participer à ce camp qui repose sur quatre piliers: unTravail humanitaire, La découverte (du pays, des Roumains, des différentes confessions chrétiennes…) La vie fraternelle (dans les tâches et missions quotidiennes) , L’approfondissement spirituel grâce à la présence d’un prêtre catholique</p>
<p><strong>Devenez bénévole à la cathédrale de Cahors – juillet-août 2016</strong></p>
<p><img src=Cette été, venez servir, prier, vous enrichir, dans un haut lieu des chemins de St Jacques: la Cathédrale de Cahors. Du 5 au 31 juillet 2016, en groupe ou tout seul, pour trois jours ou plus, participez à l’animation et à la vie de ce haut lieu qui conserve la „Sainte Coiffe“ du Christ. La formation chrétienne et la vie spirituelle sont assurées par l‘ abbé Florent Millet, curé de Cahors, et une équipe paroissiale enthousiaste.
Contact: Abbé Millet 06 76 04 79 70

Hommage à Clément,
le chien de Michel Houellebecq

21. Juni 2016 von

Ausnahmsweise öffnen wir unser Literaturfotoarchiv, aber nur weil der SPIEGEL in der Ausgabe für diese Woche Michel Houellebecq interviewt hat, der sich an an seinen verstorbenen Hund Clément erinnert. Ihm ist das folgende Fotoalbum gewidmet:

500

Literatur photographieren? Und ob man das kann:

Bitte öffnen Sie das folgende Fotoalbum mit einem Klick auf ein Foto erst, wenn diese Seite ganz geladen ist:

> Unsere Fotos auf der Website von Michel Houellebcq

Literaturhaus Stuttgart. Dienstag 13.09.05 20.00 Uhr
> Die Möglichkeit einer Insel
Michel Houellebecq
Lesung und Gespräch, In französischer Sprache, mit deutscher Übersetzung
Moderation: Uli Wittmann

Podiumsdiskussion: Migration und Identität. Wie verändert sich Europa

21. Juni 2016 von

Donnerstag, 23. Juni, 19.00 Uhr | VHS Stuttgart, Rotebühlplatz 28, 70713 Stuttgart

Flucht, Asyl und die Außengrenzen Europas stehen im Fokus der aktuellen Migrationsdebatte. Dabei kamen laut dem Migrationsbericht des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge im Jahr 2014 rund drei Viertel der Zuwanderer in Deutschland aus der EU selbst. Wie verändert sich die kulturelle Identität in Europa durch (Binnen-)Mobilität? Wie verändern sich diejenigen, die ihr Herkunftsland verlassen? Und welche direkten Folgen hat Migration für die aufnehmenden Gesellschaften?

Dr. des. Anne Grüne: Vortrag „Europas (multi-)kulturelle Identitätskrise!? Zum spannungsvollen Verhältnis von Medien und kultureller Identitätsbildung“.


Auf unserem Blog:

> Flüchtlinge und die Gesetze in Europa, Frankreich und Deutschland

> Bericht von Frau Annegret Kramp-Karrenbauer und Herrn Jean-Marc Ayrault zur Förderung der Integration in unseren Gesellschaften – ). April 2016

> Museumsbesuch (I) Das Musée de l’Histoire de l’immigration à Paris – 13. mai 2016


Auf dem Podium: Akos Doma (Ungarn/Deutschland), Françoise Joly (Frankreich/Deutschland) und Valentina Nucera (Italien/Deutschland).

Referentin:
Dr. des. Anne Grüne, Studium der Kulturwissenschaft, Journalistik und Anglistik, aktuell forscht sie an der Universität Erfurt zur Globalisierung an der Schnittstelle zwischen Kommunikations- und Kulturwissenschaft

Podium:
Akos Doma, Übersetzer und Schriftsteller, dessen Roman Die allge¬meine Tauglichkeit 2012 mit dem Chamisso-Förderpreis ausgezeichnet wurde. Françoise Joly ist Übersetzerin, Publizistin und Lektorin an der Universität Stuttgart (Französische Literatur, Schwerpunkte Frankreich und der Kulturtransfer Frankreich – Afrika) Valentina Nucera ist die ehemalige Leiterin der Sprachabteilung am Italienischen Kul¬turinstitut Stuttgart, nun Projektleiterin (Italien) im Center for European Trainees.

Moderation:
Anna Koktsidou

Über das EUNIC-Cluster Stuttgart
EUNIC ist ein europäisches Netzwerk nationaler Kulturinstitute, das Organisationen aller 28 EU-Mitgliedsstaaten vereint. Durch seine clusterorientierte Arbeitsweise, die Bündelung von Ressourcen und Expertise, ist das Netzwerk ein wichtiger Akteur der inner- und außereuropäischen Kulturpolitik. Das EUNIC-Cluster Stuttgart ist eine Kooperation des Institut Français Stuttgart, des Ungarischen Kulturinstituts Stuttgart (Balassi Institut), des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart und des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen).

Eintritt frei
Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Veranstalter: VHS Stuttgart & EUNIC-Cluster Stuttgart

#FRASUI – 19 juin 2016

20. Juni 2016 von

Pour le téléchargement: > Spielplan Fußball-Europameisterschaft 2016 – de Klett

Was für ein aufregendes und spannendes Spiel. Mindestens 4 Trikots zerrissen und per Twitter sah man den Blick in die Kabine der Schweizer, wo 100 Nähmaschinen standen. Und dann ging auch noch der Ball kaputt, und > akrobatische Einlagen gabes auch.

Aber es blieb beim 0:0.

Die Schweiz gewann 42,5% Zweikämpfe, Frankreich 57,5%. Ballkontakte: für die Schweiz 57,0 %, für Frankreich 43,0 %, das sagt noch nicht viel aus, wenn wir richtig gezählt haben, hat die Schweizer 6 mal aufs Tor geschossen und die Bleus 13 mal, während die Schweizer 445 gepasst haben, und die Franzosen nur 275, erfolgreich waren davon bei den Schweizern 89,9% und 82,5% bei den Franzosen, 5 Ecken hatte die Schweiz, die Bleus 10, 8 Fouls bei der Schweiz und 10 bei den Franzosen, die auch 2 gelbe Karten kassierten.

Paul Pogba schoß viermal aufs Tor, Dimitri Payet 3 mal, > André-Pierre Gignac auch 3 mal und Blerim Džemaili (CH) 2 mal.

Was machen Sie in den Pausen zwischen den Spielen?

sport-tropen

Général de Gaulle : L’appel du 18 juin

18. Juni 2016 von

Noch eine Erinnerung an Charles de Gaulle. Nach dem Waffenstillstand 1940 geht er nach London und ruft die Franzosen zum Widerstand gegen die deutschen Besatzer auf. Der Appell vom 18. Juni 1940 ist die erste Ansprache de Gaulles im Radio in London. Man dürfe den Kampf gegen Nazideutschland nicht aufgeben, fordert er und warnt vor einer weltweiten Ausweitung des Krieges. Die Zeitungen in Frankreich veröffentlichten den Aufruf am folgenden Tag, er wurde zur Gründungsurkunde der Résistance. Das Originalband der Sendung gilt als verloren, er wurde am 22. Juni noch einmal aufgezeichnet.

> Rétrospective : appel du 18 Juin

> Appel du 18 juin 1940 du général de Gaulle : texte et circonstances – www.charles-de-gaulle.org

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

2

Fußball-Europameisterschaft 2016


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Unsere Videos

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie