Archiv für die Kategorie 'Veranstaltungen'

table ronde en ligne “Le Général de Gaulle, l’Allemagne et l’Europe”

Dienstag, 19. Januar 2021

La table ronde aura lieu en ligne, sur l’application Zoom.

> Le Général de Gaulle, l’Allemagne et l’Europe. De la guerre à la paix
mercredi 20 janvier – de 18h00 à 20h00

> Réservation nécessaire – accès gratuit

Fondation de l’Allemagne – Maison Heinrich Heine – Cité internationale universitaire de Paris
27 C, Boulevard Jourdan – F – 75014 Paris

Intervenants :

S.E.M. Hans-Dieter Lucas, Ambassadeur d’Allemagne en France

Hervé Gaymard, président de la Fondation Charles de Gaulle

Georges-Henri Soutou, professeur émérite d’histoire (Paris IV), membre de l’Institut de France

Modérateur, Henri Ménudier, professeur honoraire à l’Université Sorbonne nouvelle

La Fondation de l’Allemagne – Maison Heinrich Heine accueillera son président, S.E.M. Hans-Dieter Lucas, ambassadeur d’Allemagne en France ainsi que l’ancien ministre M. Hervé Gaymard, président de la Fondation Charles de Gaulle pour une table ronde autour de la politique européenne du Général de Gaulle. Hans-Dieter Lucas a publié sa thèse de doctorat sur la politique européenne du Général de Gaulle (L’Europe de l’Atlantique à l’Oural ? – Politique et pensée européenne dans la France de l’ère de Charles de Gaulle (1958-1969), Bouvier 1992)

Sur notre blog:

> Charles de Gaulle 1890-1970 – 9. November 2020

> Hörensagen: “Das Europa der Vaterländer” – 22. Januar 2018

Hervé Gaymard a accompagné la publication de nombreux ouvrages sur le Général et son héritage. Il est lui-même l’auteur de plusieurs livres sur le gaullisme et a notamment écrit Pour Malraux (Éditions de la table ronde, 1996), exprimant les racines de son engagement gaulliste.

Cette rencontre réunira ces deux spécialistes du Général avec Georges-Henri Soutou, historien et membre de l’Institut de France, et sera animée par Henri Ménudier, professeur honoraire à Paris 3.

Sur notre blog:

> N – 26 Juillet 2018 Deutsch/Französisch

> Nachgefragt: Henri Ménudier antwortet auf unsere Fragen zu Emmanuel Macron, Europa und die deutsch-französischen Beziehungen – 17. April 2018

Cette table ronde vise à analyser les grands moments du rapprochement entre le Général De Gaulle et le Chancelier Adenauer, couronnés par le Traité de l’Elysée (22.01.1963), qui ne doivent pas faire oublier leurs profondes divergences sur l’Europe. Les projets du Général (l’Europe des Nations ou l’Europe de l’Atlantique à l’Oural) furent vivement contestés à Bonn.

La table ronde aura lieu en ligne, sur l’application Zoom.

Sur notre blog :

> 50 ans Traité de l’Élysée (66 articles)

Preisverleihung: Michael Löwy erhält den Prix européen Walter Benjamin 2020

Sonntag, 17. Januar 2021

Association pour le Prix européen Walter Benjamin – Mémorial du Camp de Rivesaltes

Jeudi 21 janvier à 18h30 -Événement / Soirée Walter Benjamin

Diffusion en ligne sur Facebook et YouTube

Text der Einladung:

Le public est invité à réagir et à poser ses questions au cours de la soirée en commentaire du live.

En raison du maintien de la fermeture des lieux culturels, l’association Prix Européen Walter Benjamin, en partenariat avec le Mémorial du Camp de Rivesaltes vous proposent d’assister, en ligne, le 21 janvier 2021, à partir de 18h30, à la remise du Prix européen Walter Benjamin, en présence du lauréat 2020, Michael Löwy.

Pour honorer la mémoire de la grande résistante antifasciste Lisa Fittko, dont la réédition des souvenirs, par les Éditions du Seuil (“La Librairie du XXIe siècle”) a reçu le Prix spécial Walter Benjamin, nous recevrons Maurice Olender, son éditeur, et Edwy Plenel, qui a préfacé le livre.

• Au programme de la soirée


En première partie de soirée, à 18h30, vous pourrez assister à un dialogue croisé, entre un historien – Denis Peschanski – et un philosophe – Bruno Tackels – autour de l’héritage de Walter Benjamin, et, en particulier, de la singulière pensée de l’histoire qui se dessine dans ses célèbres, mais énigmatiques, thèses Sur le concept d’histoire. Cet échange sera animé par Nathalie Raoux, historienne et spécialiste de Walter Benjamin.

À partir de 19h30, la remise du prix européen et du prix spécial Walter Benjamin, se déroulera sous l’égide de Mona et Kim Benjamin, petites-filles du philosophe.

Un hommage sera rendu à Michael Löwy, l’un des grands défricheurs de l’œuvre de Walter Benjamin, qui dialoguera avec Marc Berdet, lauréat 2019 du prix Walter Benjamin. De courtes lectures par Anne Alvaro, Dominique Delpirou et Roger Coste – en partenariat avec la librairie Torcatis – ponctueront ce moment.
Puis, les éditeurs Maurice Olender et Edwy Plenel, en compagnie de Eva Weissweiler, biographe allemande de Lisa Fittko, évoqueront le parcours politique de cette militante exceptionnelle.

> Entretien avec Michael Löwy, lauréat du Prix Européen Walter Benjamin 2020 – Publié le 10/12/2020 par Marc Berdet

Institut français: Nacht der Ideen 2021: Die Welt danach, zusammen oder getrennt?

Dienstag, 12. Januar 2021

Jedes Jahr feiert die Nacht der Ideen in Frankreich und auf der ganzen Welt die Zirkulation von Ideen zwischen Ländern und Kulturen, Disziplinen und Generationen.

Die Ausgabe 2021 findet am 28. Januar rund um das Thema “Proches” (Nähe) statt. In Deutschland wird sie Teil des Debattenzyklus “Die Welt danach: zusammen oder getrennt?” sein.

Mehr infos über “Die Welt danach: zusammen oder getrennt?”

Das diesjährige globale 24-Stunden-WebTV-Programm ermöglicht es den Zuschauern, den ganzen Tag lang bequem von zu Hause aus Inhalte von Instituts aus der ganzen Welt zu sehen. Verfolgen Sie ab 19 Uhr das Programm des Institut français Deutschland.

Die Nacht der Ideen auf die > Facebook-Seite des Institut français Deutschland

28.01.2021: Ehrengast der Nacht der Ideen 2021 ist der Philosoph und Soziologe Hartmut Rosa.

Rückblick: > Hartmut Rosa im Gespräch mit Bruno Latour

Nacht der Ideen: > Ökofeminismus: > Online, 28.01.2021, 19.00-20.00
Das Institut français Berlin organisiert ein Gespräch zum Thema Ökofeminismus mit der Kuratorin Julie Crenn (Projekt Herstory), der Künstlerin Nadira Husain und der Kultur- und Medientheoretikerin Nelly Y. Pinkrah. (Moderation: Liberty Adrien und Fritz Habekuß)

Nacht der Ideen: > Nähe
Online, 28.01.2021, 20.00-23.00
Anlässlich der Nacht der Ideen wird es in Tübingen und online einen bunten Abend mit Diskussionen, Musik, Tanz und Literatur geben, an dem Philosoph*innen, Autor*innen, Politiker*innen und Schau-spieler*innen teilnehmen werden. Diskutieren Sie mit uns zum Thema Proches/Nähe! In Zusammenarbeit mit dem Center for Interdisciplinary and Intercultural Studies Tübingen.

Nacht der Ideen: Lesetips > Culturethèque
Sie lesen französischsprachige Werke? Dann entdecken Sie auf Culturethèque, der digitalen Bibliothek des Institut français, unsere Auswahl zum Thema “Die Welt danach: zusammen oder getrennt?“ > Mehr Infos

Institut français Tübingen : Nuit de la lecture 2021

Dienstag, 12. Januar 2021

Nuit de la lecture 2021 – 21.01.2021-24.01.2021

Im Rahmen der 5. Nuit de la lecture, die vom französischen Kulturministerium organisiert wird, finden bundesweit mehrere literarische Veranstaltungen statt.

Nuit de la lecture 2021 - 21.01.2021-24.01.2021

> Lesung der Nominierten für den Literaturpreis PREMIERE
21.01.2021 – Tübingen, online
Das Deutsch-Französische Kulturinstitut Tübingen organisiert eine Lesung aus den drei für seinen Literaturpreises PREMIERE nominierten Büchern: “Aus der Deckung” von David Lopez, “Nagori” von Ryoko Sekiguchi und “Das wirkliche Leben” von Adeline Dieudonné.
> Mehr Infos

Literarisches Rendezvous mit der Buchhändlerin Laure Le Cloarec
23.01.2021 – Sachsen, online
Das Team der Mediatheken Leipzig und Dresden wird mit Laure Le Cloarec, Buchhändlerin im Polylogue, seine literarischen Favoriten teilen: Romane, Comics, Erzählungen oder Essays …
> Mehr Infos

France Culture: Les Animaux ont aussi leur histoire

Donnerstag, 7. Januar 2021

french german 

Europahaus Le Mans/Sarthe: großes, virtuelles Konzert, das Wohnzimmerkonzert/Concert Canapé für den deutsch-französischen Tag am 22. Januar 2021

Donnerstag, 31. Dezember 2020

Wir, das Europahaus Le Mans/Sarthe, organisieren ein großes, virtuelles Konzert, das Wohnzimmerkonzert/Concert Canapé für den deutsch-französischen Tag am 22. Januar 2021. Wie jedes Jahr ist uns dieser Tag besonders wichtig um die deutsch-französische Freundschaft zu feiern. Dieses Jahr ist das leider ein besonderer Kontext in der Coronakrise und deshalb haben wir uns dazu entschieden, ein Musikprojekt zu starten.

> Plakat Wohnzimmerkonzert 2021

> Concert Canapé 2021

2020 war ein besonderes Jahr für uns alle mit geschlossenen EU-Grenzen, den Schutzmaßnahmen und Existenzängsten. Gerade auch Künstler, die sonst auf der Bühne stehen und vom Kontakt mit ihrem Publikum leben, hat es besonders getroffen. Deshalb möchten wir mit dem Wohnzimmerkonzert/Concert Canapé eine virtuelle Plattform bieten für all jene, die die Musik lieben, die gerne singen, tanzen, ein Instrument spielen – ganz egal, ob Profi oder Animateur.

> https://europe-en-sarthe.eu/participe-a-la-journee-franco-allemande-2021/

Die Idee ist einfach: Die Teilnehmer filmen sich auf Video (alleine oder in der Gruppe, gemäß den Abstandsregeln) und singen ein Lied auf Französisch, tanzen zu einem französischen Musikstück oder spielen einen Chanson eines französischen Künstlers/Künstlerin auf ihrem Instrument. Danach schneiden wir die erhaltenen Videos zusammen und veröffentlichen sie am 22. Januar 2021 auf unseren sozialen Netzwerken.

Der Einsendeschluss ist der 16. Januar 2021. Die Beiträge werden gesendet an : contact@europe-en-sarthe.eu

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> AKTUELLE Themen

> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

Schüleraustausch?
> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz