Archiv für April 2022

Le Colloque du Groupe d’études sartriennes à Paris 2022

Samstag, 16. April 2022

Das jährliche Kolloquium der Groupe d’études sartriennes in Paris wird am 24. und 25. Juni 2022 in der Sorbonne stattfinden.

> www.ges-sartre-fr

> Das Programm des Kolloquiums 2022

Am Freitag wird u. a. Stéphanie Roza im Rahmen des Themas “Classe, genre, race” um 9h30 – 10h00 eien Vortrag über Sartres “Anmerkungen zur Judenfrage” halten: “L’humanisme sartrien et le rôle pivot des
Réflexions sur la Question juive” gefolgt um 10h00 – 10h30 von dem Vortrag von Céline Marty: “L’existentialisme marxiste de la Critique de la Raison dialectique: une critique subjectiviste du capitalisme”.

Ein zweiter Schwerpunkt konzentriert sich am Samstagnahcmittag auf “Lire L’Idiot de la famille”.

Yohann Douet wird den Vortrag “L’idéologie dans L’Idiot de la famille” halten

Auf unserem Blog:

> Lesebericht: Jean-Paul Sartre, Überlegungen zur Judenfrage

> Die Kunst im Werk von Jean-Paul Sartre

> Jean-Paul Sartre (1905-1980)

Nachgefragt: Nadine Gruner, Direktorin des Heidelberg-Hauses in Montpellier antwortet auf unsere Fragen

Donnerstag, 14. April 2022

Heute war die Direktorin des Heidelberg-Hauses in Montpellier, Nadine Gruner, zu uns zu Besuch im Homeoffice.

Unter den deutschen Kulturinstituten in Frankreich nimmt das Heidelberg-Haus in Montpellier eine besondere Stellung ein. Es entstand in seiner jetzigen Form 1986?- Das stimmt gar nicht… Sein Name verrät schon eine besondere Beziehung zu Heidelberg?

Das heidelberg-Haus macht nicht nur die deutsche Kultur bekannt… das Haus hat auch viele weitere Aufgaben?

WIr haben Nadine Grunser nach den inhaltlichen Schwerpunkten ihres > Kulturpogramms gefragt:

Es gibt bestimmte Ereignisse, die ihrem Kulturprogramm eine wichtige Struktur geben, z.B. Quinzaine Franco-Allemande en Occitanie ?

Es gibt im Maison Heidelberg ein Réseau franco-allemand d’échanges sur l’écologie> Écolotude. Was gibt es da für Aktivitäten?

Jetzt im Abflauen der Pandemie nimmt die Mobilität das Reisen endlich zu und damit auch der Austausch mit Deutschland und ihrer Partnerstadt Heidelberg gerade waren Anlagenmechaniker in Heidelberg, bald kommt das Studierendenwerk aus Heidelberg nach Montpellier: was steht da auf dem Programm? Und dann gibt es noch der Aeroclub?

Und für 2028 gibt es ein ganz neues Projekt. Montpellier will europäische Kulturhauptstadt werden? Die kulturelle Vielfalt, die auch durch die vielen Städtpartnerschaften, die Montpellier auf vier Kontinenten pflegt, nachgewiesen.

> Montpellier auf unserem Blog

> Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne – Conférence à Montpellier, 28 février 2017.

Marine Le Pen und ihre Idee einer Annäherung an Russland nach dem Ende des Kriegs in der Ukraine

Mittwoch, 13. April 2022

> Conférence de Presse de Marine Le Pen, mardi 12 avril à 14h30.

Präsidentschaftswahl in Frankreich

> #Presidentielle2022 auf unserem Blog

> Election #presidentielle 2022 : Bibliographie + sitographie

> Le tableau de bord de la campagne du second tour de l’élection présidentielle
– LE MONDE Emmanuel Macron et Marine Le Pen s’affronteront le 24 avril. Visualisez les intentions de vote, les temps de parole et les soutiens des deux candidats, actualisés chaque jour.

> Tous les sondages de tous les candidats à la présidentielle 2022 au 26 mars HUFFPOST

> #presidentielle2022 – Die Präsidentschaftswahl in Frankreich

> L’Europe nous protège: Les discours d’Emmanuel Macron sur l’Europe + le bilan (21 juillet 2020) – 8. Juli 2020

Die Nachrichten aus der Ukraine, der brutale Überfall Russlands auf die Ukraine, die offensichtlichen Kriegsverbrechen russischer Soldaten in der Ukraine müssen zur unbedingten Einigkeit des Westens, der EU und der NATO führen: Zuerst um der bedrohten Ukraine zu helfen und dann um weitere Kriegsszenarien zu verhindern, falls Russland mit seiner Aggression gegenüber der Ukraine Erfolg haben sollte. Jede Aktion, die Einheit des Westens zu spalten, kommt in dieseer Situation wirklich zu Unzeit. Es kann jetzt nur als absurd erscheinen, wenn die Präsidentin des Rassemblement national RN ihren Wählern eine Annäherung an Russland nach dem Ende des Krieges in der Ukraine verspricht. Sie schwärmt von einer strategischen Annäherung zwischen Russland und der NATO. Die Sanktionen gegenüber Russland beurteilt sie kritisch und denkt zuerst an die Kaufkraft der Franzosen. In ihrem Wahlprogramm steht die “Formation d’un gouvernement d’union nationale”: RN und Reconquête ?

Le Pen will die Europäische Union in eine “Europäische Allianz der Nationen” umbauen, um Europa zu retten. Die nationalistischen Töne sind dabei unüberhörbar, auch wenn Le Pen versucht, sie zu vertuschen. Dabei verspricht sie, keinen “Frexit” anstreben zu wollen.

> Europe : le programme radical de Marine Le Pen mènerait au « Frexit » – Les Echos – 12 avril 2022.

Clair et précis:

Tatsächlich hat sie die bisher in ihren Wahlprogrammen 2012 und 2017 enthaltene Forderung nach einem Rückzug Frankreichs aus der EU aufgegeben. Le Pen stellt sich ein “Concert des nations” vor. “Das Projekt, das ich vorantreibe, ist ein Projekt, das das französische Volk mit einer europäischen Organisation versöhnen wird, die eine europäische Organisation ist, die freie und souveräne Nationen respektiert,” sagt Le Pen, “Es stimmt, diese beiden Visionen sind unterschiedlich, aber sie sind nicht zwei Visionen, eine pro-Europa und eine anti-Europa. Es sind nur zwei Visionen, wie Europa organisiert werden soll.”

Ein Blick in einer der Broschüren, hier über die Verteidigung auf der Website des Rassemblement nationale, bestätigt das Vorhaben von Le Pen:

Das ist nichts anderes als Populismus, Europa schlecht machen, um den RN zum Retter Frankreichs zu machen. Kein anderer hat bisher in 16 Reden die refondation de l’Europe gefordet wie Emmanuel Macron. In Le Pens Wahlprogramm steht ihre Antwort unter einem “Déplacement à Bruxelles,” als ob man mit einer Reise Europa unterwandern könnte. Das klingt schon ein wenig nach den “Vaterländern“, die man oft zu Unrecht mit De Gaulle in Verbindung gebracht hat. Dabei geht Le Pen natürlich mit keiner Silbe auf die Vorstellung Emmanuel Macrons ein, der durch die Souveränität Europas die Souveränität der Mitgliedsstaaten fördern und weiterentwickeln will: > L’Europe nous protège: Les discours d’Emmanuel Macron sur l’Europe + le bilan (21 juillet 2020).

Le Pen gab auch zu Protokoll, dass sie als Staatspräsidentin alle gemeinsamen Rüstungsprogramme mit Deutschland stoppen werde. Das klingt indirekt auch nach Kritik am Aachener Vertrag. Die Kritik an Deutschland ist nicht neu in ihrem Programm. Le Pen hatte sie schon letztes Jahr wiederholt:«Berlin n’est pas le bon partenaire de Paris dans le champ du régalien». La tribune de Marine Le Pen – L’Opinion – 13 Juli 2021. In diesem Interview ließ sie kein gutes Haar an der deutsch-französischen Kooperation. “Comment ne pas comprendre que Berlin adoptera toujours la politique de sa géographie : fédérer autour d’elle les pays de la Mitteleuropa face une Russie qui, alliée ou adversaire est toujours présente dans ses calculs. Si sa doctrine évolue vers un rôle international accru, c’est en raison d’un principe fédéraliste évident : participer à tout et n’être exclu de rien. A l’Otan, dans l’Union européenne, dans certains conflits, dans les drones, l’espace, l’aviation de combat, les systèmes terrestres, Berlin déroule la même stratégie : participer d’abord, s’imposer ensuite, diriger enfin. Face à cela, Paris cède par sentiment, par altruisme, par lâcheté.” (“Wie könnte man nicht verstehen, dass Berlin immer die Politik seiner Geographie verfolgen wird: die Länder Mitteleuropas um sich herum zu vereinen angesichts eines Russlands, das, ob Verbündeter oder Gegner, in seinen Berechnungen immer präsent ist. Wenn sich ihre Doktrin in Richtung einer größeren internationalen Rolle entwickelt, dann aufgrund eines klaren föderalistischen Prinzips: an allem teilhaben und von nichts ausgeschlossen sein. In der NATO, in der Europäischen Union, in bestimmten Konflikten, bei Drohnen, im Weltraum, in der Kampffliegerei und bei den Bodensystemen entfaltet Berlin dieselbe Strategie: erst mitmachen, dann sich durchsetzen, schließlich führen. Angesichts dessen gibt Paris aus Sentimentalität, Altruismus und Feigheit nach.”)

Sie werde die französische Unterstützung für eine ständigen Sitz Deutschlands im Sicherheitsrat der UN aufgeben. Mit Bezug auf das Pariser Klimaabkommen, gab Le Pen an, es nicht verlassen zu wollen, aber sie werde die zivile Nutzung der Kernenergie vorantreiben, um Frankreich von den fossilen Brennstoffen zu lösen

1er tour de la #presidentielle2022

Sonntag, 10. April 2022

Emmanuel Macron und Marine Le Pen kommen in die Stichwahl am 24. April 2022.

Wie schon Stefan Seidendorf unserer Redaktion erklärte > Nachgefragt. Stefan Seidendorf (DFI), Frankreich vor den #presidentielle2022 – 14 .Februar 2022, setzt sich mit diesem Wahlgang der Niedergang der PS und LR fort. 26,31 % der Wähler haben am ersten Wahlgang nicht teilgenommen. Wird sich Emmanuel Macron gegen die extremen Parteien im zweiten Wahlgang am 24. April behaupten können? Nach Schließung der Wahllokale wurde mit den Hochrechnungen der Abstand zwischen Marine Le Pen (Rassemblement nationale RN), 23 %, und Jean-Luc Mélenchon (La France insoumise), 22,2 % (Stand 24 Uhr), immer geringer; aber es blieb dabei, Macron und le Pen treten am 24. April im 2. Wahlgang an. Die Wahl vom 10. April hat auch den weiteren Niedergang der Parteien Les Républicains und der Parti socialiste bestätigt.

à suivre

> Résultats de la présidentielle 2022 en direct : l’écart se resserre entre Marine Le Pen et Jean-Luc Mélenchon LE MONDE, 10 avril 2022:

> Les résultats du premier tour de la présidentielle 2022 – LE MONDE, 10 avril 2022

Die Wahlergebnisse:

Emmanuel Macron : 27,85 %.

Marine Le Pen, Rassemblement national RN : 23,15 %.

Jean-Luc Mélenchon, La France insoumise : 21,95 %.

Eric Zemmour, Reconquête : 7,07 %.

Valérie Pécresse, Les Républicains LR, soutient Emmanuel Macron, Eric Ciotti(LR) votera contre : 4,78 %.

Avec Yannick Jadot, Europe Ecologie-Les Verts (EELV) : 4,63 %.

Jean Lassalle, Résistons ! : 3,13 %.

Fabien Roussel, Parti communiste français (PCF) :  2,28 %.

Nicolas Dupont-Aignan La France débout : 2,06 %.

Anne Hidalgo, PS : 1,75 %.

Philippe Poutou, Nouveau Parti anticapitaliste : 0,77 %.

Nathalie Arthaud, Lutte ouvrière : 0,56 %.

> Les clés d’une nouvelle campagne qui s’ouvre pour le second tour – Le Figaro – 11 avril 2022

> Les playlists de la présidentielle – Le Figaro – 11 avril 2022

à suivre

Sur notre blog: #presidentielle2022

#presidentielle2022: Wahltag in Stuttgart

Freitag, 8. April 2022

| Der Krieg in der Ukraine | Der Brief an alle Schülerinnen und Schüler > Französisch-Leistungskurs bis zum Abitur | Lernen für DELF | Partir en France – en ligne | Harcèlement | Zweierpasch | Wiederholen und üben mit unserem Blog | Charles Baudelaire | 222 Argumente für Französisch |


Am 10. April 2022 wird auch im Generalkonsulat in Stuttgart gewählt. Der erste Wahlgang der #presidentielle2022:

Der von Meinungsforschern vorhergesagte knappe Ausgang des 2. Wahlgangs am 24. April ist ein Anlass, sich mit dem Programm des RN, in dem die Debatte um die Kaufkraft und die Migration im Vordergrund stehen, zu beschäftigen: Für Marine le Pen gilt offenbar “Berlin n’est pas le bon partenaire de Paris dans le champ du régalien”, wie sie sie dies in einer Tribune libre am 13. Juli 2021 geschrieben hat. Sie zielt mit dieser Kritik

Präsidentschaftswahl in Frankreich

> #Presidentielle2022 auf unserem Blog

> Election #presidentielle 2022 : Bibliographie + sitographie

> Le tableau de bord de la campagne du second tour de l’élection présidentielle – LE MONDE

> Tous les sondages de tous les candidats à la présidentielle 2022 au 26 mars HUFFPOST

> #presidentielle2022 – Die Präsidentschaftswahl in Frankreich

> Officiellement candidat à la présidentielle : La « lettre aux Français » d’Emmanuel Macron

> L’Europe nous protège: Les discours d’Emmanuel Macron sur l’Europe + le bilan (21 juillet 2020) – 8. Juli 2020

auf die gemeinsamen Rüstungsprojekte, woraus sie sogleich eine Generalverurteilung der Politik Macrons ableitet: “…”a politique allemande de M. Macron est devenue une grande illusion fracassée au contact de réalités allemandes que son orgueil lui a fait méconnaître de bout en bout.” Kein Wort von einem Erfolg der deutsch-französischen Kooperation, nicht dass es die nicht gäbe, aber sie passen nicht in das Konzept des RN.

Unsere Blogredaktion hat seit ihrer Gründung 2006 ihr Netzwerk immer mehr weiter ausgebaut. Blicken wir in unser Adressbuch, fällt auf, dass wir niemanden kennen, der oder die für das RN stimmt. Kein Zweifel, unsere Leser/innen interessieren sich wohl für die deutsch-französischen Beziehungen. Nota bene, es gab auch Stimmen auf unserem Blog, wie Henri Menudier, Alfred Grosser oder Henrick Uterwedde, die die unzureichenden Reaktionen oder das Fehlen von Reaktionen seitens der Bundesregierung auf die europapolitischen Vorstellungen von Emmanuel Macron bedauert haben. Immerhin gab es den > Aachener Vertrag, von dem Alfred Grosser oder

In der oben zitierten Tribune von Marine le Pen steht auch: “Mais quelle est la valeur ajoutée diplomatique et militaire de cette alliance pour la France ? Rien à part des désillusions, des trahisons et des abandons. C’est donc vers d’autres horizons que la France, dès 2022, devra se tourner : d’abord vers le Royaume-Uni, avec qui elle partage un statut diplomatique et nucléaire similaire ; vers les Etats-Unis ensuite pour renégocier un traité d’alliance axé sur les défis de l’Indo-Pacifique et de l’espace ; vers ses alliés, nombreux, dans le monde, pour soutenir des idéaux communs et la lutte contre le terrorisme islamiste. Vers sa propre histoire et son identité nationale enfin pour retrouver l’énergie nécessaire à la reconquête de sa puissance.” Die einseitige Darstellung von Problemen, das Aufbauschen eines Vorgangs, um in Bausch und Bogen das gesamte deutsch-französische Verhältnis nicht nur zu kritisieren, sondern fundamental in Fragen zu stellen und gar abzulehnen passt zur Taktik des Populismus, der das eigene Land bedingungslos schlecht macht – wobei auch manche Fakten vorher zurechtpoliert werden -, ums sich als Retter in der Not dem Wähler anzubieten.

Und Le Pen empfiehlt in ihrer Wahlkampfbroschüre zum Thema Verteidigung die Allianz mit Russland: S. 10 f.: “Parallèlement et sans crainte des sanctions américaines, il sera recherché une alliance avec la Russie sur certains sujets de fond : la sécurité européenne qui ne peut exister sans elle, la lutte contre le terrorisme qu’elle a assurée avec plus de constance que toute autre puissance, la convergence dans le traitement des grands dossiers régionaux impactant la France (Méditerranée orientale, Afrique du Nord & centrale, Golfe/Proche-Orient et Asie notamment).”

Ohne Zweifel gab es aufgrund der strikten Ausfuhrbestimmungen von Kriegswaffen in Deutschland Probleme beim Export gemeinsam hergestellter Rüstungsgüter: vgl. dazu > Rüstungsexporte. Nachgefragt: Brigadegeneral a.D. Dr. Klaus Wittmann antwortet auf unsere Fragen, wobei Deutschland diese Position mit der Regierungserklärung von Bundesanzler Olaf Scholz zumindest bezüglich des Überfalls Russlands auf die Ukraine revidiert hat: > Der Krieg in der Ukraine – aus deutsch-französischer Sicht.

Der Bezug auf de Gaulle seitens Marine Le Pen

ist ein guter Anlass, die Rede von Charles de Gaulle in Bayeux nachzulesen. Desgleichen ist der Ausdruck l’Europe des patries nicht geeignet, die EU zu kritisieren, sondern eher das europapolitische Konzept Emmanuel Macrons, die Souveränität Europas möge die der Mitgliedsstaaten schützen und fördern zu interpretieren: > Hörensagen: “Das Europa der Vaterländer”.

Migration und Kaufkraft sind die beiden großen Themen von Marine le Pen. Schauen wir uns zuerst die Debatte um die Kaufkraft an:

Und was sagt Jean-Luc Mélenchon (La France insoumise) ?

Und Valérie Préceress (LR) ?

N’oubliez pas :

XXX-e édition du Festival AMIFRAN, Festival International de Théâtre Jeunes Francophones

Donnerstag, 7. April 2022

A Arad, en Roumanie, la XXX-e édition du Festival AMIFRAN aura lieu en présentiel – vive l’optimisme ! – du samedi 22 à jeudi 27 octobre 2022 sur la grande scène du Théâtre Classique « Ioan Slavici » d’Arad. Vous y êtes chaleureusement conviés. Pour les courageux, l’arrivée des troupes à Arad est prévue pour le samedi 22 octobre avant 17 heures et le départ, pour le jeudi 27 octobre.

Nous tenons à vous rappeler certains principes que chaque groupe est invité à observer :

• âge des participants: 14-19 ans, élèves pratiquant le théâtre en français, en milieu scolaire;
• chaque groupe comprendra maximum 15 élèves plus un/deux accompagnateur(s) adulte(s);
• chaque troupe présentera un spectacle de théâtre en langue française (pièce du répertoire, adaptation, texte original, création, etc.) d’une durée comprise entre 20 et maximum de 35 minutes;
• trois matinées seront réservées aux ateliers de formation théâtrale animés par des professionnels du théâtre; élèves et accompagnateurs y sont attendus;
• en guise de clôture du festival nous perpétuons le CONCOURS-SPECTACLE DE LANGUE, CULTURE et CIVILISATION FRANÇAISE où chaque pays/atelier théâtre sera représenté par un/une élève; le thème du concours 2022 est dédié – comme vous vous en doutez bien – à Molière, (400 ans depuis sa naissance) à sa vie, à son œuvre ainsi qu’à son texte «Le bourgeois gentilhomme »;
• Amifran propose aussi son concours de photographies Au-delà du rideau où chaque troupe/établissement/ville est invité(e) à s’inscrire avec maximum trois photos par personne, photos en couleurs ou noir et blanc, photos d’auteur ou d’un collectif d’auteurs, sur papier et ayant les dimensions de 20/30 cm; les meilleures photos seront primées;
• l’hébergement ( cinq nuitées, hôtel) et les repas chauds ( cinq pensions complètes, cantine) des participants, à partir du samedi 22 octobre (le dîner) à jeudi 27 octobre (le petit déjeuner) sont à la charge des organisateurs;
• le contexte économique – plus précisément la flambée des prix- nous oblige à monter, hélas !, la participation financière à 195 euro par personne (voir document attaché « conditions de paiement »);
• le voyage aller-retour est à la charge des groupes;
• date limite d’inscription au festival : 15 juin, délai de rigueur.
Si vous trouvez notre projet attrayant ou si vous souhaitez poursuivre ce petit bout de chemin entamé dans l’insouciance joyeuse le siècle dernier, veuillez remplir, signer et renvoyer la fiche d’inscription que vous trouverez sur notre site www.amifran.ro à partir du 15 avril 2022.

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter


> #presidentielle2022


> #CoronaVirus - COVID-19-Krise

> Der Autor dieses Blogs

> Konzeption unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Anfragen für Vorträge, Workshops und Fortbildungen


> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aus der Perspektive der Außenministerien

> Deutsch-französische Beziehungen: Suchen im Internet – Linklisten


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter Schüleraustausch?

> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt