Archiv für die Kategorie 'France Mobil / Deutsch Mobil'

Nous recherchons de nouveaux animateurs pour FranceMobil et mobiklasse.de!
Neue LektorInnen für mobiklasse.de und FranceMobil gesucht!

Dienstag, 28. März 2017

french german 

Auf der Leipziger Buchmesse 2017, 23.-26. März 2017, haben wir > Amadine Robert und Vanessa Thiele getroffen:

> France-Mobil stoppte an der Realschule – Realschule Hohenhameln

> Team – FranceMobil – Institut français Deutschland

> www.mobiklasse.de

> Ausschreibung mobiklasse.de 2017-18.pdf

> Appel à candidature FranceMobil 2017-2018.pdf

Photo: > FranceMobil


Auf unserem Blog:

> Nachgefragt. Caroline Moisan ist mit dem FranceMobil unterwegs – 30. März 2014

Nous recherchons de nouveaux animateurs pour FranceMobil et mobiklasse.de!

Donnerstag, 28. Januar 2016

french german 

Erfolgreicher Start von mobiklasse.de:
ein Programm, das französische Schüler für Deutschland begeistert

Mittwoch, 16. September 2015

french german 

11 Stipendien zur mobilen Deutsch(land)werbung in Frankreich

Mittwoch, 13. Mai 2015

DMobil_Uebergabe-der-Mobile
Foto: Bosch-Stiftung

Haben Sie Lust auf ein außergewöhnliches Abenteuer ?

Ausschreibung für das Schuljahr 2015/2016
Zur Förderung der deutschen Sprache und Kultur an französischen Schulen vergeben die Robert Bosch Stiftung, das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), gemeinsam mit der Föderation Deutsch-Französischer Häuser in Frankreich und mit Unterstützung des Goethe Instituts und Mercedes-Benz France bis zu 11 Stipendien zur mobilen Deutsch(land)werbung in Frankreich
Beginn: 1. September 2015 – Ende: 31. Juli 2016

Es werden Stipendien voraussichtlich in Aix-en-Provence, Caen, Lyon, Montpellier, Nancy, Paris, Bordeaux, Dijon, Nantes, Toulouse und Lille vergeben.

Ihre Aufgaben:
Sie besuchen als Lektor/-in in Ihrer jeweiligen Region Grundschulen, Collèges und Lycées, um bei Schülern, Eltern und Lehrern mit spielerischem Ansatz Interesse an Deutschland und der deutschen Sprache zu wecken. In Bordeaux, Dijon, Lille, Nantes und Toulouse ist zusätzlich der Einsatz als Sprachassistent/in an der Universität vorgesehen. Die Fahrzeuge werden von Mercedes-Benz France bereitgestellt.

Bewerbungsschluss: 26. Mai 2015.

Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren: > Deutsch-Mobile-Ausschreibung 2015/2016 (PDF)

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

Nachgefragt: Was macht die Fédération des Maison Franco-Allemandes. Till Meyer hat uns geantwortet

Montag, 31. März 2014

Auf dem Stand vom DeutschMobil und FranceMobil auf der Leipziger Buchmesse hat Till Meyer, Honorarkonsul in Dijon und Präsident der > Fédération des Maisons Franco-Allemandes auf unsere Fragen geantwortet.

Nur 15 % der Schüler in Frankreich lernen Deutsch? Er hat eine ganze Reihe von Aktivitäten im Angebot, um die deutsche Sprache in Frankreich zu fördern. Das > DeutschMobil wie auch das > OFAJ tragen dazu bei. Leider bleibt das neue Zentrum, das uns am 1. April einfiel, ein Traum.

> Das Fach Französisch verdient mehr Aufmerksamkeit – 15. September 2011 auf unserem Blog.: Daraus zitieren wir hier nocheinmal: Im Deutsch-Französisches Kulturabkommen vom 23.Oktober 1954 heißt es : “Die hohen vertragschließenden Teile tragen, soweit irgend möglich, Sorge dafür, daß in allen Universitäten und höheren Lehranstalten ihres Gebietes Unterricht in der Sprache und Literatur des anderen Teiles veranstaltet und daß Schülern diese Sprache als erste oder zweite obligatorische lebende Sprache zur Wahl gestellt wird. Sie tragen ferner dafür Sorge, daß den Schülern der Fachschulen sowie der höheren Handels- und Gewerbeschulen die gleichen Möglichkeiten geboten werden.” zitiert von Ingo Kolboom, in: id. Was wird aus der Sonderbeziehung? (*.pdf) Plädoyer für eine neue deutsch-französische Nähe: Wider die „Normalisierung“ als Diskurs der Entfremdung, in: in: Dokumente. Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog, Heft 3, Juni 2000, S. 207-214. Auch im Deutsch-Französischen Vertrag von 1963 steht: „Die beiden Regierungen erkennen die wesentliche Bedeutung an, die der Kenntnis der Sprache des anderen in jedem der beiden Länder für die die deutsch-französische Zusammenarbeit zukommt.“ Eine wirklich „voluntaristische Sprachpolitik“ zugunsten der französischen Sprache, die Kolboom schon vor dreizehn Jahren anmahnte, hat es in Deutschland nicht gegeben. Sein Artikel hat an Aktualität bis heute nichts verloren. Die Folgen fehlender Sprachkenntnisse wie die mangelnden Kenntnisse über die Chancen Europas werden immer gravierender.

Nachgefragt.
Caroline Moisan ist mit dem FranceMobil unterwegs

Sonntag, 30. März 2014

french german 

FranceMobil en Allemagne : Appel à candidatures

Donnerstag, 6. März 2014

| Das TV-Studio des Frankreich-Blogs | Der Computer im Französischunterricht |
| Centenaire 1914-1918 | OFAJ/DFJW | Sénat MIC Internet | Françallemagne 2.0 |

FranceMobil > Appel à candidatures: „Veuillez adresser votre candidature en français au format PDF (curriculum vitae, lettre de motivation et photocopie de votre permis de conduire) jusqu’au 31 mars 2014.“

> Les aricles sur FranceMobil sur notre blog

Laura Gilles aus Marseille berichtet über FranceMobil

Samstag, 16. März 2013

Auf der Buchmesse in Leipzig haben wir Laura Gilles aus Marseille getroffen. Ein Interview in/mit > unserem transportablen TV-Studio über ihr FranceMobil? Na klar:

> FranceMobil

Appels à candidatures: FranceMobil
Bewerbungen für das DeutschMobil

Montag, 4. Februar 2013

french german 

10 Jahre France-Mobil
1.000.000 Kilometer für die französische Spache

Freitag, 1. Juni 2012

In den letzten zehn Jahren haben junge französische Lektoren mehr als 8.400 Schulen in ganz Deutschland besucht, mit über 700.000 Schülern gearbeitet und dabei rund 1.000.000 Kilometer zurückgelegt. Das Erfolgsprinzip von FranceMobil ist einfach: Mit einem von Renault Deutschland bereitgestellten Kangoo fahren Lektoren an deutsche Schulen, um authentisch und lebendig über ihr Heimatland Frankreich zu berichten. Dabei reicht das Repertoire von Rollenspielen mit Handpuppen über Hip Hop bis zu ersten Dialogen in der Fremdsprache. Den Erfolg dieser unkonventionellen Basisarbeit für die deutsch-französischen Beziehungen belegen die steigenden Anmeldungen für Französischunterricht an den besuchten Schulen.

> Berichte über France-Mobil und DeutschMobil auf dem Frankreich-Blog

u.a. > Les France Mobil sur la foire de Leipzig – mit zwei Interviews

Das Programm FranceMobil wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft Berlin ins Leben gerufen. Nach dem Vorbild des DeutschMobils, das seit dem Jahr 2000 Schulen in Frankreich besucht, sind jährlich 12 FranceMobil-Lektoren in Deutschland unterwegs. Sie sind an Instituts Français oder Centres Culturels français in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Erlangen, Freiburg, Hamburg, Mainz, München, Leipzig und Stuttgart angegliedert.

Die Festveranstaltung zum zehnjährigen Jubiläum findet am 8. Juni in der Französischen Botschaft in Berlin statt. Bis dahin ist das FranceMobil an Schulen in ganz Deutschland unterwegs.

> Die aktuellen Termine der Lektoren

> www.bosch-stiftung.de/francemobil

> Das Fach Französisch verdient mehr Aufmerksamkeit

> Argumente für Französisch

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> Der Autor dieses Blogs


Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Unsere Videos 2009-2017

> Fête de la francophonie Berlin 2017 - 1er avril 2017

> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> 22. Januar 2017 Deutsch-französischer Tag: Wir feiern die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

> Frankreichs Präsident: Themenabend Politik am 10.1.2017 in Stuttgart

> Deutsch-französische Digitalkonferenz, Berlin, 13. Dezember 2016

> Existenzialismus

> >Litprom Literaturtagen 2017 – „Weltwandeln in französischer Sprache“ -mit 4 Video-interviews

> Wikipédia et la vérité

> Nachgefragt: Jean-Paul Willaime et la laïcité

> Präsidentschaftswahl 2017

> Auf nach Montpellier

> Wie kommt man am besten nach Digitalien? (II)

> Réactions: Pisa-Studie – l’enquête Pisa

> Prix des lycéens allemands 2016-2017

> Schaubühne , Berlin: Albert Camus, Der Fremde

> Vacances en France (V) Wann und wohin?

> Nachgefragt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann antwortet auf unsere Fragen

> #JFA2017 : 22 janvier 2017 journée franco-allemande

> Nachgefragt: Nathalie Guegnard, Attachée de coopération éducative, Ambassade de France, répond à nos questions

> Rencontre pédagogique et institutionnelle à Essen du 4 au 7 oct. 2016

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz

> 14 juillet 2016: Terror in Nizza

> Französisch in Deutschland : Interview d'Emmanuel Suard ****

> Fußball-Europameisterschaft 2016

> Der Vergleich I- XIII La comparaison

> Jacques Toubon, Défenseur des droits, parle des migrants et des réfugiés

> Un traité de l’Élysée 2.0 ?

> 29 mai 2016 : Les commémorations de la bataille de Verdun

> Nachgefragt: CNCDH

> Marcel Proust

> Die Attentate vom 13.11.2015

> Commission nationale consultative des droits de l’homme CNCDH

> Digital unterrichten

> Loi numérique 2016

> Twittern

> Bloggen für F und D

> Verdun

#COP21 auf unserem Blog

> Orthographiereform

> Napoleon III.

> Flüchtlinge-Integration

> Kurzfilm 2016

> Warum Französisch?

> Loi travail

> Open Access

> Jean-Paul Sartre

> L'étranger

> Schengen

> Deutsch-französischer Ministerrat

> La francophonie

> Digitale Agenda

> Lexikometrie