Archiv für Juli 2017

Winfried Kretschmann MdL, Manuel Valls: Es lebe die Republik! Ein deutsch-französischer Dialog über die ‘res publica’

Samstag, 15. Juli 2017

Mo, 17. Juli 2017 18:00
Winfried Kretschmann MdL, Manuel Valls: Es lebe die Republik! Ein deutsch-französischer Dialog über die ‘res publica’
Universität Stuttgart, Tiefenhörsaal 17.01, Keplerstr. 17

Vive la République!, schallt es am 14. Juli in Frankreich. Aber was genau ist damit gemeint? Während in Frankreich unter Republikanismus ein ganzes Wertesystem verstanden wird, benutzt man den Begriff in Deutschland meist nur als Kennzeichnung eines Regierungssystems. Aber auch hierzulande wird über eine Wiederentdeckung der res publica – die beispielsweise Hannah Arendt auf prägende Weise forderte – diskutiert. Kurz nach dem französischen Nationalfeiertag bietet sich die Gelegenheit, in einem deutsch-französischen Spitzengespräch über die Vorstellungen vom gelingenden politischen Gemeinwesen nachzudenken. Denn gerade in Zeiten der sozialen Verunsicherung, der Individualisierung von Lebensentwürfen und der Verrohung des politischen Diskurses lohnt eine Debatte darüber, wie wir als Franzosen und Deutsche gemeinsamen Herausforderungen begegnen, wie wir das Gemeinwohl fördern und was wir dabei voneinander lernen können.

Podiumsgespräch auf Deutsch und Französisch mit Übersetzung.

Moderation: André Bächtiger

> Anmeldung erforderlich

Conférence de presse du 19e conseil des ministres franco-allemand

Freitag, 14. Juli 2017

Präsident Macron wartet auf die Bundeskanzlerin:

Der 19. Deutsch-Französische Ministerrat, der am 13. Juli 2017 in Paris getagt hat, war einer oder wahrscheinlich der inhaltsreichste seiner Art. Die Zusammenfassung aller Vereinbarungen > 19e Conseil des Minstres franco-allemand ist 30 Seiten lang. Das kann gar nicht alles an einem Vormittag in Paris verhandelt und niedgeschrieben worden sein. Damit sind aber diese 30 Seiten ein Beweis dafür, dass das > Renouveau der deutsch-französischen Kooperation – drei Artikel auf unserem Blog – bereits längst in vollem Gange ist.

Wir zeigen zuerst das Video der Pressekonferenz und nennen dann einige der Themen dieses deutsch-französischen Ministerrats:


Conférence de presse du 19e conseil des… von elysee

Präsident Macron erinnert zu Beginn der Pressekonferenz an das Europa, das beschützen soll. Themen der Erziehung, Kultur, Klimaschutz, Verteidungspolitik, Stichwort: gemeinsames Kampfflugzeug, eine Allianz für die Sahelzone und die Einrichtung des Conseil franco-allemand d’intégration – vgl. dazu > Der Bericht von Annegret Kramp-Karrenbauer und Jean-Marc Ayrault zur Integration in unseren Gesellschaften – standen im Mittelpunkt der Beratungen.

Zwei Abschnitte im Kapitel “Promouvoir l’apprentissage de la langue du partenaire” der Zusammenfassung der Ergebnisse des Ministerrates interessieren uns besonders:

“La France promeut le développement des classes bilangues permettant l’apprentissage de l’allemand et de l’anglais dès l’entrée au collège. L’objectif est d’ouvrir environ 1 200 classes bilangues à la rentrée 2017, ce qui permettra de viser un total de 540 000 élèves apprenant l’allemand au collège, soit une augmentation de 10% par rapport 2015, en tenant compte de la 2ème langue obligatoire en classe de 5ème.” und
“L’Allemagne veillera à maintenir et, si possible, à renforcer le nombre d’apprenants de français en Allemagne dans l’ensemble de son système éducatif.” Keine Vereinbarung ohne eine Überprüfung: “Les deux pays mettront en place un point d’étape annuel, qui sera l’occasion de faire le bilan de la rentrée écoulée et de se fixer des objectifs précis pour la rentrée suivante. Ce point d’étape pourra avoir lieu au moment de la journée franco-allemande du 22 janvier.” (S. 12)

Außerdem möchte Frankreich den Schüleraustausch mit Deutschland intensivieren: “La France se fixe comme objectif d’augmenter de 10% d’ici 2020 le nombre d’établissements français ayant un accord de partenariat avec un établissement allemand (jumelages).”

Eine ganze Palette neuer Initiativen zugunsten der beruflichen Ausbildung der Jugendlichen wurde beschlossen: “En France, les 20 Campus des métiers et des qualifications impliqués dans la transition énergétique (éco-industrie, bâtiment et écoconstruction, matériaux innovants…) mettront en place un partenariat et des échanges avec des établissements allemands travaillant sur les mêmes problématiques. Ces campus ont vocation à accueillir des sections franco-allemandes. La première sera créée dès la rentrée 2018. Y seront également développées des certifications complémentaires aux diplômes nationaux, comme cela a été expérimenté par l’Académie de Strasbourg avec ses partenaires du Bade-Wurtemberg dans le dispositif Azubi Bac pro, afin de mieux informer les jeunes et les administrations en charge de l’emploi des jeunes.” und “L’Allemagne augmentera substantiellement les mobilités de jeunes apprentis vers la France à travers le programme européen Erasmus+ et les programmes bilatéraux du Secrétariat franco-allemand (SFA) et de l’Office franco-allemand pour la jeunesse (OFAJ), mais aussi à travers la plate-forme franco-allemande Écoles-Entreprises.”

Finanzen, Arbeitsmarkt, Weiterentwicklung der Eurozone, häufigere gemeinsame Reisen der Minister für Europäische Angelegenheiten und eine Konferenz, mit der 2018 des Kriegsende des 1. Weltkriegs gewürdigt werden soll, werden ausführlich in diesem Dokument behandelt.

Das Treffen von Angela Merkel und Emmanuel Macron mit den Jugendlichen bei einer Veranstaltung des OFAJ in Paris

Donnerstag, 13. Juli 2017

Während www.france-blog.info von der Kulturabteilung der Französischen Botschaft in Berlin sehr herzlich – mit eigenem Schreibtisch – empfangen wurde, trafen Angela Merkel und Emmanuel Macron vor dem Deutsch-Französischen Ministerrat bei einer Veranstaltung des OFAJ mit Jugendlichen zusammen. Und da das Video zu dieser Veranstaltung schon auf der Website des Élyséepalastes erschienen ist und wir durch das “Einbetten” des Videos hier auf unserem Blog darüber berichten können, gibt es gleich so ein Gefühl, als wäre unsere Ein-Mann-Redaktion mit dabei gewesen, also in Berlin und Paris zur gleichen Zeit:


Échange d'Emmanuel Macron et d'Angela Merkel… von elysee

In Deutschland muss der Französischunterricht intensiviert werden, derweil die Franzosen jetzt auch wieder viel mehr Deutsch lernen:

> Argumente für Französisch

Ab 2. Juli ’17 von Paris nach Bordeaux in 2 Stunden

Montag, 10. Juli 2017

Ergänzung: Nicht nur nach Bordeaux auch nach Rennes geht es jetzt viel schneller:


Discours d'Emmanuel Macron lors de l… von elysee

Und das 4 Sek Video vom Präsidenten:

Während in Stuttgart der Bahnhof unter die Erde kommt und 33 km Tunnel mit großen Kurven für den Züge unter den Stuttgarter Bergen gegraben werden, damit die Reisenden unter Stuttgart durchfahren können, drückt Frankreich aufs Tempo und macht Bordeaux mit dem Bahnhof St. Jean und seiner riesigen neu herausgeputzten Glashalle: > Gare Bordeaux St. Jean zu einem Vorort von Paris oder umgekehrt. Stadt- und Verkehrsplanung gehen hier Hand in Hand.

So lautet > die Ankündigung der neuen Linie LGV Paris-Bordeaux TGV L’OCÉANE auf der Website für den Tourismus in Bordeaux:

“À partir du 2 juillet, la nouvelle Ligne à Grande Vitesse mettra Paris à 2h04 de Bordeaux. 33 allers-retours seront programmés chaque jour entre la métropole bordelaise et la capitale française, soit 35 000 places. Cette arrivée, associée à la construction des lignes de Bordeaux – Toulouse et Bordeaux – Bilbao, va propulser la ville au rang de carrefour du sud-ouest.”

Die Fotos der SNCF lassen viel von der Größe der Baustelle und der Geschwindigkeit erahnen:

Von Paris aus in 2 h 4 min nach Bordeaux brausen, flitzen, wie auch immer, jedenfalls irre schnell. Jetzt dauert die fahrt noch rund 3 h 49 min. Auf der Autobahn sind es rund 590 km. Mit dem neuen TGV-Atlantique könnten wir um 10 h in Paris losfahren, in Bordeaux einen Stadtspaziergang machen und abends wieder in Paris sein. Pro Strecke je nach Angebot so um 55 EUR – 110 EUR, ab ca. 56 EUR, wenn man 4-6 Wochen vorher kauft > Réservez votre billet.

Auf unserem Blog: > Ferienvorbereitung 2017 – 21. Juni 2017

TGV Atlantique

1. Après la lecture des tweets autour du TGV ATlantique, résuméz rapidement les avantages des nouvelle lignes. Avec la > Recherche avancée Twitter vous pouvez trouver des tweets selon les dates, la langue, etc.

2. Les voyageurs des nouvelles lignes profiteront d’un gain de temps très important. Faites des recherches et donnez quelques exemples.

3. En lisant un choix de ces tweets, pouvez-vous nommer les régions en France qui profitent du TGV Atlantique ?

4. Vous établissez rapidement une liste avec le vocabulaire autour des voyages avec le TGV en France.

PONS vous aidera à comprendre le vocabulaire.

> Argumente für Französisch

pons-woerterbuch-250

PONS hilft immer beim Lesen der Tweets.

> TGV Atlantique : voyagez autrement – SNCF

> Atlantique 2017 : la ruée vers le Grand Ouest – 2015

> Communauté TGV Atlantique noch nicht frei geschaltet
Cette nouvelle communauté s’adresse à tous les clients du TGV Atlantique, voyageant avec TGV entre l’ouest et le sud-ouest de la France et l’Ile-de-France

Noch ein Film:

„20 Jahre“ deutsch-französischer Studiengang Sozialwissenschaften Universität Stuttgart und Sciences Po Bordeaux

Donnerstag, 6. Juli 2017


8. Juli 2017 15-18 Uhr
Eintritt frei
„20 Jahre“ deutsch-französischer Studiengang Sozialwissenschaften
Universität Stuttgart
Keplerstraße 17
70174 Stuttgart

15.00–17.00 Uhr:
“Deutsch-französische Karrieren – ehemalige Studierende berichten über ihre Berufswege” im Senatssaal der Universität Stuttgart, Keplerstraße 7, 70714 Stuttgart

19.00-21.00 Uhr:
Wohin geht Europa? Die Zukunft der EU und die Rolle Frankreichs und Deutschlands im Club der 27
Tiefenhörsaal 17.01, Keplerstraße 17, 70174 Stuttgart

Zur Jubiläumsfeier des deutsch-französischen Studiengangs „Sozialwissenschaften“ lädt die Universität Stuttgart und Sciences Po Bordeaux zur Feier ihres 20-jährigen Jubiläums. Seit 1997 haben zahlreiche Student/innen mit Unterstützung der Deutsch-Französischen Hochschule und anderen Partnern diesen Studiengang absolviert. Der Studiengang ist mehr als nur ein deutsch-französisches Projekt: Die Studenten sind Teil Europäischen Union, die zur Zeit ganz besonders zahlreichen Herausforderungen gegenübersteht. Dazu gehören die Eurokrise oder anti-europäische Stimmungen in vielen Mitgliedsstaaten.

Podiumsteilnehmer/innen:
Dr. h.c. Joschka Fischer, Außenminister a. D.
Annette Gerlach, ARTE
Prof. Dr. André Bächtiger, Universität Stuttgart
Moderation: Dr. Eileen Keller, DFI Ludwigsburg

21.30 -1 Uhr: Das „spätabendliche Fest“ mit Imbiss und musikalischer Begleitung (Banda und DJ Mickie)
Ort: Württembergischen Kunstverein Stuttgart, Schloßplatz

> Alumnivereins der deutsch-französischen Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart und Sciences Po Bordeaux.

Auf unserem Blog: > Nachgefragt: Die Präsidentin der Deutsch-Französischen Hochschule antwortet auf unsere Fragen, 28.2.2017

Simone Veil – 1927-2017

Mittwoch, 5. Juli 2017

Ergänzung.

> Simone Veil reposera avec son époux au Panthéon LE MONDE

Am Mittwoch, 5. Juli 2017, Heute fand eine nationale Trauerzeremonie zu Ehren von Simone Veil im Innenhof der Invalides statt. Präsident Macron kündigte an, Simone Veil werde an der Seite ihres verstorbenen Ehemanns im Panthéon beigesetzt werden.


Cérémonie d'hommage national à Simone Veil von elysee

Simone Veil (1927-2017), die 1974 das Gesetz, mit dem die Abtreibung erlaubt wurde, in das Parlament einbrachte, ist heute wie LE MONDE eben meldet, in Paris gestorben.

> Simone Veil : “Je suis la femme alibi” 5.8.2008 >

Seit 2008 war sie Mitglied der Académie française. Simone Veil, die ihre Haft Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und den Todesmarsch von Auschwitz zum KZ Bergen-Belsen überlebt hatte, studierte am Institut d’études politiques de Paris. 1974 bis 1979 war sie Gesundheitsministerin unter Jacques Chirac und Raymond Barre. Sie war Präsidentin der des Europäischen Parlamentes von 1979-1982. Im Kabinett Balladur war sie Ministerin für Soziales, Gesundheit und Stadtwesen: 1993-1995. von 1998 bis 2007 war sie Mitglied des französischen Verfassungsrats.

Simone Veil: > Sendungen in France-Culture

> La loi Veil sur l’avortement -Institut national d’Audiovisuel le 20/11/2014

Der Frankreich-Blog auf

France-blog.info auf Facebook

Follow FranceBlogInfo on Twitter

> AKTUELLE Themen

> Der Autor dieses Blogs

> Konzept unseres Blogs

> Fehler auf unserem Blog

> Impressum

> Datenschutz

> Lehrerfortbildung


Immer aktuell:

> Twittern für die deutsch-französische Kooperation

> Twittern. Frankreich und Deutschland in der EU

> Deutsch-französisches Twittern, aber diesmal aus der Perspektive der Außenministerien

> Beiträge mit Aufgaben für Schüler/innen

Schüleraustausch?
> Kleinanzeigen auf der Website des DFJW/OFAJ

> Froodel.eu - Entdecke Deine französische Welt

Aktuelle Themen
auf unserem Blog:

> Argumente für Französisch

> Apprendre l’allemand: Argumente für Deutsch

> Unsere Videos

> Unsere Videos auf Twitter

> Consultations citoyennes

> Lernen mit digitalen Medien im Französischunterricht

> Für einen Tag nach Paris 128 Fotos

> D-F Unsere Lesezeichen

> Notre-Dame de Paris

> Francophonie 58 Artikel

> Die Restitution afrikanischer Kulturgüter

> Gilets jaunes

> Nachgefragt: H. Uterwedde, DFI

> Die Restitution des afrikanischen Kulturerbes

> Antisemitismus

> Fotoausstellung: Agnès Poirier, An den Ufern der Seine

> Grand débat national

> G7

> Der Elysée-Vertrag und der Aachener Vertrag

> Deutschland, Frankreich und Europa.

> Les gilets jaunes

> La lettre du Président Macron

> Pierre-Yves Le Borgn' : Europa?

> Präsident Macron vor dem Bundestag

> 1914-1918

> La souveraineté de l'Europe

> Sartre oder Camus?

> KI

> Präsident Macron devant l'UNO

> Macron und Europa

> 60 Jahre V. Republik

> Élysée-Vertrag 2.0

> arte

> Consultations européennes

> Lernen mit unserem Blog

> Migration

> Zukunft der EU

> Unterricht mit digitalen Medien in Frankreich |

> VdF-Bundeskongress an der Universität Leipzig 09. und 10. März 2018

> Themen für den Französischunterricht

> 16.1.2018
Stuttgart. Conférence Littérature des immigrés en France avec une bibliographie

> Unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse 2017

> Initiative pour l’Europe – Discours d’Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique. - 26. September 2017

> Rezension: Édouard Philippe, Des hommes qui lisent

> Haben Sie im Französischunterricht schon mal mit Twitter gearbeitet?

> Schriftsteller besuchen: Montaigne, Diderot, Rousseau, Stendhal, Guizot, Flaubert


> Digital unterrichten – Enseigner avec le numérique = Ein Handbuch für das digitale Lernen

> Bloggen für F und D

> Conférence à Montpellier, 28 février 2017. Emploi : L’accès au premier emploi en France et en Allemagne avec une bibliographie et une sitographie

> Existenzialismus

> Vortrag: #Brexit oder #nonBrexit?

> Brexit

> Interview mit Olaf Scholz